Viele Fans regen sich über die Anstoßzeiten ihres Lieblingsteams auf, ohne wirklich einen Vergleich zu allen anderen Klubs zu haben. Diese Serie untersucht die... Anstoßzeitenanalyse zur österreichischen Bundesliga 2015/16
Pin It

Rainer Pariasek_abseits.atViele Fans regen sich über die Anstoßzeiten ihres Lieblingsteams auf, ohne wirklich einen Vergleich zu allen anderen Klubs zu haben. Diese Serie untersucht die Anstoßzeiten in verschiedenen europäischen Ligen. Nach der 1. Bundesliga in Deutschland folgt nun die österreichische Bundesliga.

Die vier englischen Wochen und die letzte Runde, in der alle Spiele zeitgleich sonntags um 17:30 Uhr stattfanden, wurden nicht berücksichtigt. Außerdem wurden folgende sieben Spiele nicht miteinbezogen, da sie nicht zu einer der Regelanstoßzeiten ausgetragen wurden:

Ried – WAC, 2. Runde, 16:30 Sonntag, weil kein ORF-Spiel
Sturm – Grödig, 2. Runde, 19:00 Sonntag
Rapid – WAC, 3. Runde, 19:00 Uhr Sonntag
Altach – Admira, 6. Runde, 19:00 Uhr Sonntag
WAC – Altach, 7. Runde, 19:00 Uhr Sonntag
Rapid – Altach, 17. Runde, 19:00 Uhr Sonntag
Rapid – Grödig, 24. Runde, 14:00 Uhr Sonntag

Der Regelspieltag sieht folgendermaßen aus:

1 Spiel am Samstag um 16 Uhr
3 Spiele am Samstag um 18:30 Uhr
1 Spiel am Sonntag um 16:30, das live im ORF gezeigt wird

Samstag1600

Zunächst einmal muss festgehalten werden, dass sich acht Sonntagsspiele von Rapid aufgrund der Teilnahme an der Europa League und des Vorstoßens bis in das Sechzehntelfinale erklären lassen. Damit einhergehend kommt es demnach zu wenigen Samstagsspielen. Vergleicht man jedoch die beiden Anstoßzeiten am Samstag, erkennt man, dass Rapid insgesamt betrachtet wenige Samstagsspiele hat, aber verhältnismäßig viele am Samstag um 16:00 Uhr. Bei der Standartanstoßzeit, samstags 18:30, ist man sogar Schlusslicht, hingegen platziert man sich jedoch beim 16:00-Uhr-Termin noch weit vorne.

Ansonsten lassen sich noch relativ große Differenzen bei der Austria, Salzburg und Sturm feststellen. Diese drei führen vor Rapid den Termin am Samstag um 16 Uhr an, beim 18:30-Uhr-Termin liegen sie wie Rapid auf den hinteren Plätzen. Diese Verteilung erscheint aufgrund der Beliebtheit und Anzahl der Fans und Interessenten logisch. Zu der Einzelanstoßzeit setzt man oft die großen Klubs an und die kleinen lässt man um 18:30 antreten, wenn häufig drei Spiele parallel sind, um höhere Zuschauerzahlen im Fernsehen zu erzielen.

Samstag1830

Die Begegnung Rapid – Salzburg in der 29. Runde fand wegen der anschließenden Formel 1-Übertragung im ORF bereits um 15 Uhr statt und wird trotzdem zu der Anstoßzeit am Sonntag um 16:30 Uhr gezählt, da es ein ORF-Livespiel war.

Neben der sich durch die Teilnahme an der Europa League erklären lassenden acht Sonntagsspiele von Rapid kommt es aufgrund der Beliebtheit und großen Anzahl an Fans zu der hohen Anzahl am Livespieltermin des ORF. Folgerichtig anhand der genannten Faktoren stehen dahinter Salzburg, Austria und Sturm.

Abschließend betrachtet sind die Heim- und Auswärtsspiele zu jeder Anstoßzeit relativ gleichmäßig verteilt, wenn man von Ried samstags 18:30 Uhr sowie Austria und Mattersburg sonntags 16:30 Uhr absieht.

Sonntag1630

Pin It

Christoph Trompeter