Im Sommer wechselt Philipp Huspek vom SV Grödig zum SK Rapid Wien. Der im Februar 24-Jährige kommt ablösefrei zu den Hütteldorfern. Im Austrian Soccer... Fanmeinungen zum Huspek-Transfer: „Sehr gut, wenn man so einen Spieler ablösefrei bekommt“
Pin It

Andreas Müller - SK Rapid WienIm Sommer wechselt Philipp Huspek vom SV Grödig zum SK Rapid Wien. Der im Februar 24-Jährige kommt ablösefrei zu den Hütteldorfern. Im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum, wurde der Transfer weitgehend wohlwollend aufgenommen. Wir haben die interessantesten Fanmeinungen eingeholt.

flanders: „Schaub teuer verkaufen, Huspek ablösefrei verpflichten, das wäre ein sehr guter Deal. Aus wenig sehr viel machen, so stell ich mir gute Arbeit vor. Da muss man Müller auch mal ein Kompliment machen, nachdem Huspek ja im Sommer abgesagt hat.“

Doena: „Keine Knaller-Verpflichtung, aber der hat durchaus das Zeug brav mitzuspielen bei uns. Alter ist auch vollkommen okay, der hat wenigstens schon eine gewisse Grund-Bundesliga-Erfahrung.“

Flo14: „Huspek haut mich nicht gerade vom Hocker, ist aber einer der besseren Alternativen mit österreichischem Pass. Nachdem ich nun endgültig mit einem Schaub- oder Kainz-Abgang rechne, bin ich dann doch nicht so euphorisch wie die meisten hier. Glaube nicht, dass Huspek die Qualität eines Schaubs oder eines Kainz hat. Persönlich hätte ich mir lieber Onisiwo gewünscht, aber vielleicht holt man den noch im Sommer (bei Starkl- und Prosenik-Abgang eventuell).“

Mecki: „Bin noch nicht gänzlich überzeugt, gute Leistungen bei Grödig heißen noch nicht, dass man sie woanders auch bringen kann, aber ablösefrei auf alle Fälle ein Versuch wert. „

goodfella: „Reißt mich nicht vom Hocker. Ein Korkmaz-Typ, der gegen tief stehende Gegner und unser schnelles Kombinationsspiel ungeeignet ist. Mal schauen, überzeuge mich.“

flanders: „Huspek hat technisch schon einiges drauf, zudem ist er ein torgefährlicher Mittelfeldspieler. Seine Schnelligkeit kann nur ein zusätzlicher Vorteil sein, das merkt man auch bei Kainz. Der rennt auch seinen Spielern davon und flankt dann rein. In der Mitte kann gerne kombiniert werden, außen ist es schon sehr gut wenn man schnelle Spieler hat. Die technisch begabten Hürdenläufer zählen für diese Position noch immer zu den stärksten Spielern der Liga.“

Starostyak: „Gute Sache, bin zufrieden. Bei Schaub befürchte ich ohnehin, dass nicht mehr viel gehen wird – nicht, weil die Qualität fehlt, sondern das letzte Bisschen Konsequenz, wird mit dem Kopf wohl schon teilweise woanders sein. Also tut Konkurrenz bzw. dann Ersatz in jedem Fall gut.“

Dogfather: „Wohl ein durchaus intelligenter Schachzug in unserer Situation, mit Huspek einen ablösefreien Spieler zu holen. Sein Einsatz am Spielfeld spricht für ihn, ich hätte trotzdem gern wiedermal einen bisschen robusteren Spieler in unseren Reihen gesehen. Ich finde übrigens auch seine letztjährige Entscheidung sehr respektabel. Sollte er bei uns explodieren kann man somit zumindest darauf hoffen, dass er dann auch nicht gleich das erstbeste Angebot aus dem Ausland annimmt.“

Plascoro: „Ich freu mich! Er ist zwar physisch nicht der Größte, aber er ist wie andere schon erwähnt haben eine echte „Kampfsau“. Sein aggressiver Spielstil und seine Körpersprache sind top. Seine Grundtechnik finde ich nicht schlecht und er ist auch ein intelligenter Spieler, ein Attribut, welches bei uns noch nicht so verbreitet ist. Zu wissen, wenn man Meter macht oder etwas auf die anderen Mitspieler wartet, kann auf den Außen wirklich nicht schaden. Wir müssen ihm aber für den nächsten Sprung Zeit geben, dürfen nicht, nach zu erwartenden Anfangs- und Anpassungsschwierigkeiten, beginnen ihn zu bashen. Auch wenn‘s mittlerweile modern geworden ist.“

Alle Meinungen zum Transfer von Philipp Huspek und die damit einhergehenden Auswirkungen auf andere Mannschaftsteile Rapids findet ihr hier.

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen