Am Sonntag um 16:30 Uhr kommt es zum zweiten Aufeinandertreffen zwischen Red Bull Salzburg und dem SK Rapid in der laufenden Saison. Wir haben... Meinungen der Rapid-Fans vor dem Schlager in Salzburg
Pin It

Shop_SK Rapid Wien - Block West Pyro

Am Sonntag um 16:30 Uhr kommt es zum zweiten Aufeinandertreffen zwischen Red Bull Salzburg und dem SK Rapid in der laufenden Saison. Wir haben uns im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum umgehört und die Meinungen der Rapid-Fans vor dem Spiel eingeholt.

narf: „Bin gespannt, ob die allgemeine Erwartungshaltung jetzt durch die Umbruchsstimmung ins Unermessliche steigen wird. Punkte wären toll und hinsichtlich der Tabelle sehr wichtig, große Hoffnungen habe ich aber nicht. Damir bekommt ebenso Zeit, wie jeder andere, neue Trainer.“

Kitz3006: „Wenn wir 3 Punkte holen war das nicht die Leistung von Canadi (außer es ist eine taktische Meisterleistung). Es stehen immer noch 11 Spieler auf dem Platz, die ihren Beruf ausüben und seit Jahren Fußball spielen. Das verlernt man nicht durch einen neuen Trainer. Ich hoffe auf einen psychologischen Effekt. Alles ist möglich.“

schleicha: „Ich freue mich seit langem wieder so richtig auf Rapid. Endlich ohne Büskens (und ohne Müller). Im Prinzip kann und darf man sich nichts erhoffen. Natürlich wäre es trotzdem schön, wenn wir dort was reißen. Daher Vollgas geben – wir haben nichts zu verlieren.“

hags: „Wunderdinge darf man sich am Sonntag noch keine erwarten. Worüber ich mich jedoch freuen würde wäre, wenn man den Spielern wieder eine etwas positivere Körpersprache ansehen würde. Ich freue mich auf das Spiel wie schon lange nicht mehr!“

Homegrower: „Vorfreude sehr gering, Erwartungshaltung noch weniger, aber eine gewisse Anspannung kann ich nicht leugnen. Besser als die Wurschtigkeit der letzten Wochen ist das Gefühl definitiv.“

McKenzie1983: „Dass Soriano fehlt, kann auch uns eigentlich nicht wirklich schaden. Grundsätzlich sind Runden nach den Länderspielen immer sehr schwer einzuschätzen, meiner Meinung nach. Allgemein sind es bei solchen Spielen wohl Kleinigkeiten, die den Unterschied ausmachen und darauf wird’s auch hinauslaufen. Positiv ist sicher dass uns nun eine gewisse ‚Gelöstheit‘ beschwingen könnte – und vielleicht gibt‘s mal ein ‚In-Game-Coaching‘ von der Seite.“

Flo14: „Denke nicht, dass wir gegen Salzburg etwas völlig Neues sehen für Rapid-Verhältnisse. Eine 5er-Kette wird’s nicht spielen, weil er kaum innerhalb von 7 Tagen alles übern Haufen werfen wird. Ich denke eher, dass es kleine Anpassungen sein werden. Vielleicht wird der eine oder andere Spielzug eintrainiert oder eine neue Pressingvariante. Es wird ihm wohl in erster Linie darum gehen, dass die Balance stimmt. Das hat er in der ersten PK oft angesprochen und das ist eine Sache, die man wohl eher beheben kann innerhalb kürzerer Zeit.“

Starostyak: „Denke schon, dass wir dort was mitnehmen können. Fahrplan für die Woche wäre ein Punkt in Salzburg, ein Punkt zumindest in Genk und ein Sieg gegen Sturm, dann hätte Canadi einen sehr guten Einstand gehabt (an Sturm dran geblieben, im EC im letzten Spiel die Möglichkeit zum Aufstieg).“

N1ce *nd Sl0w: „Natürlich muss man Canadi & Co Zeit geben. Finde nur bisschen heuchlerisch, dass Büskens & Trainerteam von vielen zerrissen wurden nach den letzten schlechten Partien. Wenn man das ganze objektiv betrachtet war auch Büskens nur wenige Monate Trainer, die Verletztenliste war unter ihm ebenso lang, teilweise schlimmer wenn man bedenkt, dass Schobesberger jetzt hoffentlich bald zurückkommt. Hoffe der Tapetenwechsel tut den Spielern gut, eine weitere Niederlage dürfen wir uns nicht erlauben, auch wenn der Gegner Salzburg heißt. Mittlerweile geht es mir gar nicht mehr so um den Platz an der Sonne sondern um die EC Ränge… wobei, wir holen ja den Cup.“

Schwemmlandla3: „Natürlich muss zählbares her. Ohne Wenn und Aber. Aber Wunder kann ein neuer Trainer auch nicht bewirken nach wenigen Tagen. Im Endeffekt zählen aber nur die Punkte und diese werden dringend benötigt wenn man nicht endgültig die gesamte Saison in den Sand setzen möchte.“

Starostyak: „Es war grade Länderspielpause für die meisten unserer Akteure, also sollten drei Spiele in einer Woche kein Problem sein. Außerdem sind beide nationalen Gegner ebenso wie wir nicht gerade in Top-Form, da muss einfach was gehen. Das sollte denk ich auch unser Anspruch sein. Ich halte wenig davon, Spieler in so einer Phase zu schonen, es sei denn sie kommen schon komplett am Zahnfleisch daher.“

Barnstormer: „Hoffe wir haben am Sonntag den Trainereffekt und holen 3 ganz wichtige Punkte für Hütteldorf. Aufstellung komplett egal, ich will Herz und Einsatz => Rapid eben.“

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen