Das Transferkarussell in der sky go Erste Liga läuft auf Hochtouren und sämtliche Vereine rüsten für eine enorm schwierige Saison auf. Wir beleuchten Stück... sky go Erste Liga: Das Transferkarussell beginnt sich zu drehen (2)
Pin It

Christian Falk (Wolfsberger AC, WAC)Das Transferkarussell in der sky go Erste Liga läuft auf Hochtouren und sämtliche Vereine rüsten für eine enorm schwierige Saison auf. Wir beleuchten Stück für Stück, welche neuen Kicker und welche alten Bekannten wir in der Saison 2015/16 bei den heimischen Zweitligisten bewundern dürfen.

Der LASK möchte nach dem verpatzten Frühjahr 2015 einen neuerlichen Angriff auf den Aufstieg in die Bundesliga starten. Der prominenteste Neuzugang ist zweifelsfrei Ried-Legende Oliver Glasner, der auf die Trainerbank des LASK wechselte. Die Mannschaft, die er trainieren wird, unterscheidet sich stark von der LASK-Truppe der abgelaufenen Saison.

Abgänge beim LASK

Zwei Spieler verlassen den LASK in Richtung Bundesliga: Florian Neuhold wechselt leihweise zur Admira und Florian Templ wird den Aufsteiger aus Mattersburg verstärken. Wiener Neustadt angelte sich Takougnadi und Saurer, Austria Klagenfurt holte Kerschbaumer und Hieblinger wurde in die zweite Mannschaft geschoben. Auch die Leihspieler Peter Michorl, Michael Harrer (beide Austria Wien) und Christopher Drazan (Kaiserslautern) werden wohl nicht mehr für den LASK auflaufen.

Bundesligaerfahrung für die Linzer

Erst vor wenigen Tagen begann der LASK aber eine Einkaufstour in der höchsten Spielklasse. Von der Austria kommt Innenverteidiger Christian Ramsebner, der letztes Jahr 12 Bundesligaspiele bestritt. Den Grödiger Abwehrchef Ione Cabrera holte man als Ersatz für Mario Hieblinger und auch die Verpflichtung des aufstrebenden Reinhold Ranftl von Wiener Neustadt ist als clever zu werten. Einige Tore darf man sich von Thomas Fröschl erwarten, der seinem Coach aus Ried zu den Linzern folgt. Der Königstransfer ist aber Manuel Kerhe, der ablösefrei vom Wolfsberger AC kommt und die rechte Außenbahn der Linzer beackern wird.

Abwarten in Salzburg

Beim Aufsteiger aus Salzburg tat sich bisher kaum etwas: Neuverpflichtungen sind vorerst Fehlanzeige und nur zwei Spieler – beide weit entfernt vom Stammpersonal – verlassen die Violetten. Der 20-jährige Radivoje Janjic wechselt nach Straßwalchen und Torhüter Vladimir Zhilyaev schließt sich Anif an. Bei Austria Salzburg muss man vorerst abwarten, wie viele Leistungsträger der Vorsaison vielleicht doch noch von größeren Klubs abgeworben werden.

Wildes Transferkarussell in Klagenfurt

Der aktivste Klub auf dem Transfermarkt ist der SK Austria Klagenfurt, der offenbar einen direkten Durchmarsch in die Bundesliga anpeilt. Während sieben Spieler – allesamt keine Stammspieler – den Verein verlassen, holten die Kärntner bereits zehn Neue. Vom Bundesligaabsteiger aus Wiener Neustadt kommen Innenverteidiger Mattias Sereinig und das „ewige Talent“ Matthias Koch fürs defensive Mittelfeld. Austria Lustenau gab zwei Spieler für die linke Seite an die Klagenfurter ab: Der 26-jährige Dominic Pürcher und der 21-jährige Eric Zachhuber wechseln zum Aufsteiger. Auch in den Niederungen des heimischen Fußballs wilderten die Violetten: Dennis Reinwald kommt vom SV Unzmarkt, der Angreifer Domagoj Beslic aus Lafnitz.

Thonhofer und Falk kommen

Auch Bundesligaerfahrung werfen die Klagenfurter künftig ins Rennen: Der flexible Christian Thonhofer kommt aus Parndorf und der baumlange Angreifer Christian Falk aus Erfurt. Für den Wolfsberger AC erzielte der 28-Jährige in 146 Spielen 66 Tore und war maßgeblich am Aufstieg der Lavanttaler beteiligt. Auch neu dabei: Daniel Kerschbaumer, letzte Saison Rechtsverteidiger beim LASK und Marco Sahanek, der mit Horn aus der sky go Erste Liga abstieg.

Noch lange nicht fertig!

Bisher tat sich transfertechnisch in Österreichs zweiter Leistungsklasse außergewöhnlich viel. Da die Transferzeit aber noch nicht mal offiziell begann, darf man sich noch auf einige weitere spektakuläre Transfers freuen. Wir bleiben am Ball und informieren euch weiter über die interessanteste Erste Liga aller Zeiten!

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen