Die Champions League startet mit dem Viertelfinale in die heiße Phase. abseits.at blickt auf die Hinspiele am Dienstag. Borussia Dortmund – Monaco Bisher keine... Champions-League-Viertelfinale: Ein Kracher in Turin
Pin It

_Juventus Turin FansDie Champions League startet mit dem Viertelfinale in die heiße Phase. abseits.at blickt auf die Hinspiele am Dienstag.

Borussia Dortmund – Monaco

Bisher keine direkten Duelle

Mit Borussia Dortmund und dem AS Monaco stehen sich zwei Vertreter des Offensivfußballs gegenüber. Während Dortmund im Achtelfinale Benfica bezwang, setzte sich Monaco in zwei hochdramatischen Partien gegen Manchester City durch und warf damit Pep Guardiola aus dem Wettbewerb.

Der Sieger dieser Partie zieht zum vierten Mal in ein Halbfinale der Champions League ein. Dortmunds letzte Halbfinal-Teilnahme war 2012/13, bevor man sich im Finale Bayern München geschlagen geben musste. Monaco war seit 2004, als man später im Finale gegen den FC Porto verlor, nicht mehr in der Runde der letzten Vier.

Seit Anfang der letzten Saison verlor Dortmund in UEFA-Wettbewerben nur eines von zwölf Heimspielen. Die einzige Niederlage war letzte Saison am sechsten Spieltag der Europa League gegen PAOK Saloniki. Diese Saison zählt der BVB vor eigenem Publikum ein Unentschieden und drei Siege, die drei letzten Partien wurden gewonnen.

Dortmunds Heimbilanz gegen französische Klubs steht bei vier Siegen, drei Remis und einer Niederlage. Die letzte Begegnung war ein 3:0-Sieg gegen Olympique Marseille in der Gruppenphase der Champions League 2013/14. Die einzige Niederlage war die Partie zuvor, ein 2:3 im Dezember 2011 gegen den gleichen Gegner.

Monaco musste sich in dieser Saison in der Gruppenphase bereits in Deutschland geschlagen geben: Am sechsten Spieltag gab es eine 0:3-Niederlage bei Bayer Leverkusen, allerdings stand man damals bereits als Gruppensieger fest. Insgesamt lautet Monacos Bilanz bei Teams aus der Bundesliga: Drei Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen. Das Spiel gegen Leverkusen beendete eine fünf Partien andauernde Serie ohne Niederlage.

Die Generalproben verliefen höchst unterschiedlich. Während Dortmund am Wochenende mit 1:4 in München unter die Räder kam und um die direkte Champions-League-Teilnahme bangen muss, gewann Monaco 1:0 in Angers und ist weiterhin französischer Tabellenführer.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Borussia Dortmund und Monaco findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

Juventus Turin – Barcelona

Letztes internationales Duell: 1:3 (Champions-League-Finale 2014/15)

Nachdem sie durch das Comeback gegen Paris Saint-Germain einen neuen Rekord in der Champions League aufgestellt haben, reisen die Mannen des FC Barcelona nun nach Turin, wo sie noch nie gegen Juventus gewinnen konnten – doch die Erinnerungen an den Sieg 2015 gegen die Bianconeri sind noch frisch.

Die Mannschaften treffen zum siebten Mal aufeinander, zuletzt 2015 im Finale der Champions League in Berlin, das Barcelona mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Es war der fünfte Triumph der Katalanen in der Königsklasse. Ivan Rakitić bescherte Luis Enriques Mannschaft, die damals noch mit dem jetzigen Juve-Verteidiger Dani Alves auflief, nach vier Minuten die Führung. Nachdem Álvaro Morata zehn Minuten nach der Halbzeitpause für Juve ausgeglichen hatte, besiegelten Luis Suárez und Neymar den vierten Barça-Erfolg in zehn Jahren.

Juve steht zum 17. Mal im Viertelfinale eines europäischen Wettbewerbs – elf Mal kam die Alte Dame weiter. Es ist ihr zehntes Viertelfinale in der Champions League, doch erst das dritte in den letzten sieben Anläufen. Die Bianconeri sind zu Hause in UEFA-Wettbewerben seit 21 Spielen ungeschlagen. Die letzte Niederlage war ein 0:2 gegen Bayern München im April 2013.

Barça steht im zehnten Jahr in Folge unter den besten acht Teams der Königsklasse. Die Viertelfinal-Bilanz der Katalanen im Landesmeistercup, beziehungsweise der Champions League, liegt bei 14 Siegen und vier Niederlagen. Zwei dieser Niederlagen erlitten sie in den letzten drei Jahren, beide gegen Atlético Madrid. Bevor sie 2014 gegen Atlético verloren, gab es die letzte Viertelfinal-Niederlage 2002/03 gegen Juve.

Barcelona hat zwei seiner letzten drei Auswärtsspiele in der Champions League verloren, darunter auch die 0:4-Hinspiel-Niederlage im Achtelfinale in Paris. Die Katalanen haben nur vier ihrer letzten zehn Auswärtsspiele in diesem Wettbewerb gewonnen, zwei Mal unentschieden gespielt und vier Mal verloren.

Während Juventus am Samstag einen 2:0-Erfolg gegen Chievo Verona feierte und dem nächsten Scudetto entgegensteuert, bezog Barcelona mit demselben Ergebnis eine empfindliche Niederlage in Málaga. Die Chancen auf den Titelgewinn in der Primera Division sind damit weiter gesunken, da Real Madrid bei einem Spiel weniger drei Zähler voranliegt.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Juventus und dem FC Barcelona findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

OoK_PS, abseits.at

Pin It