Wie nach jedem Spieltag in der deutschen Bundesliga präsentieren wir euch jene elf Spieler, die es unserer Meinung verdient haben im Team der Runde... Deutschland: Die Elf des elften Spieltags 2016/17
Pin It

Mario Götze_abseits.atWie nach jedem Spieltag in der deutschen Bundesliga präsentieren wir euch jene elf Spieler, die es unserer Meinung verdient haben im Team der Runde zu stehen.  

Torhüter

Thomas Kessler (1. FC Köln): Der etatmäßige Ersatzkeeper hielt sein Team gegen Gladbach mit einigen spektakulären Paraden zwischenzeitlich im Spiel. Er war damit der Garant für die drei Punkte im Rhein-Derby.

Abwehr

Willi Orban (RB Leipzig): Bereits seit Saisonbeginn gehört der Leipziger zu den besten Abwehrspielern in der Bundesliga. Krönte seine erneut starke Leistung gegen Leverkusen mit dem Siegtreffer.

Sead Kolasinac (Schalke 04): Der Schalker Aufschwung der letzten Woche ist auch mit einer Leistungssteigerung des Außenverteidigers verbunden. Gegen Wolfsburg wieder unermüdlich unterwegs, bereitete zudem den Siegtreffer vor.

David Abraham (Eintracht Frankfurt): Erneut eine starke Defensivleistung des Argentiniers gegen Bremen. Einer der Grundpfeiler des Frankfurter Aufschwungs in dieser Saison.

Mittelfeld

Emil Forsberg (RB Leipzig): Aktuell gehört der Schwede wohl zur Elitegruppe der besten Bundesligaspieler. Sammelte auch gegen Leverkusen wieder Scorerpunkte, wie andere Briefmarken (ein Tor, eine Vorlage).

Yunus Malli (FSV Mainz 05): Der beste Offensivspieler der Mainzer war gegen Freiburg der entscheidende Spieler auf dem Platz: zwei Tore durch Ecken vorbereitet, einen Treffer selbst erzielt.

Mario Götze (Borussia Dortmund): Der Dortmunder war der Aktivposten im Spiel gegen seinen Ex-Verein Bayern München. Verbuchte dank der Vorlage zum entscheidenden 1:0 seinen ersten Scorerpunkt in dieser Saison.

Johannes Geis (Schalke 04): Starke Leistung des Schalkers im defensiven Mittelfeld. Für die Wolfsburger gab es an Geis kein Vorbeikommen. Enorm lauf-und zweikampfstark.

Julian Brandt (Bayer Leverkusen): Trotz der Niederlage seiner Mannschaft in Leipzig mit einer ganz starken Leistung. Der Youngster erzielte ein Tor selbst und bereitete ein weiteres vor.

Angriff

Filip Kostic (Hamburger SV): Die mit Abstand beste Leistung des Serben im HSV-Dress. War von der Hoffenheim-Abwehr nie in den Griff zu bekommen und erzielte sein erstes Saisontor.

Moritz Hartmann (FC Ingolstadt): Der Garant für den ersten Ingolstädter Saisonsieg – nicht nur wegen seines Tors. Ein Muster an Einsatz und Willen.

Ral, abseits.at

Pin It