Die Scilly-Inseln gehören zu England und liegen etwa 50 Kilometer von der Südspitze Cornwalls entfernt im Atlantik. Rund 2000 Einwohner leben auf den Inseln... The Isles of Scilly – die kleinste Liga der Welt
Pin It

Die Scilly-Inseln gehören zu England und liegen etwa 50 Kilometer von der Südspitze Cornwalls entfernt im Atlantik. Rund 2000 Einwohner leben auf den Inseln und haben das Vergnügen Woche für Woche ein interessantes Derby zwischen den Woolpack Wanderers und den Garrison Gunners zu sehen.

Fußballfans auf den Scilly-Inseln werden keine große Schwierigkeiten haben sich den Spielplan der Meisterschaft zu merken. Woche für Woche treffen die Woolpack Wanderers auf die Garrison Gunners – nicht nur in der Meisterschaft, sondern auch in drei verschiedenen Pokalbewerben. Damit für ein wenig Abwechslung vom Meisterschaftstrott gesorgt ist, treffen die beiden Teams jedes Jahr auch im Wholesalers Cup, im Foredeck Cup, im Lioness Shield und im Charity Shield aufeinander.

Ein Tauchparadies und eine Traumdestination für Groundhopper

Aufgrund der vielen Klippen waren die Inseln immer ein schwieriges Gewässer für die Seefahrt, weshalb in diesem Gebiet etwa 800 Schiffe am Grund des Meeres liegen. Viele dieser Wracks lassen sich für Taucher problemlos erreichen, weshalb die Scilly-Inseln eine beliebte Destination für Taucher sind. 85% aller Einnahmen erwirtschaftet die Inselgruppe durch den Tourismus, da ein mildes, durch den Golfstrom verursachtes Klima für angenehme Temperaturen sorgt.

Aber auch passionierte Groundhopper sollten sich auf die Inseln wagen, um ein Spiel dieser außergewöhnlichen Liga zu sehen. Fans des gepflegten Amateurfußballs kommen jedenfalls auf ihre Kosten, denn obwohl sich die Spieler untereinander gut kennen, schenken sie sich nichts am Platz, sodass intensive Spiele mit harten Zweikämpfen zu bestaunen sind. Obwohl es nur zwei Mannschaften gibt, sorgt die Zusammenstellung der Teams doch für Abwechslung, denn die beiden Kapitäne wählen jedes Jahr die Mannschaften neu – so wie früher am Schulhof.

Nachwuchsarbeit wird groß geschrieben

Ein besonderes Augenmerk legt die Liga auf den Nachwuchs, was abgesehen von sportlichen Überlegungen auch noch andere Beweggründe hat. Der Insel laufen die meisten jungen Menschen davon, da nicht allzu viele neue Arbeitsplätze entstehen, auch weil es nur Einheimischen erlaubt ist auf den Isles of Scilly neue Häuser zu bauen. Durch den Fußballklub sollen die jungen Talente eine stärkere Bindung zu ihren Wurzeln bekommen und zumindest am Wochenende einen Grund haben nach Hause zu kommen. Höhepunkt für die jungen Kicker war, als im Zuge einer Adidas-Kampagne unter anderem David Beckham und Steven Gerrard eingeflogen wurden und mit den jungen Spielern Übungseinheiten veranstalteten.

Durchmarsch für die Garisson Gunners

Da die Teams immer wieder neu gewählt werden gibt es meistens knappe Entscheidungen und schon oft wurde erst am letzten Spieltag der Meistertitel entschieden. Heuer sieht es aber ganz nach einem Durchmarsch der Garisson Gunners aus denn von 14 Partien entschied der überlegene Tabellenführer 11 Spiele für sich. Die Woolpack Wanderers konnten nur die restlichen drei Partien gewinnen und sind in der Tabelle nun uneinholbare 24 Punkte hinter dem Lokalrivalen. Am Ende siegt jedoch die Kollegialität über den Ernst des Wettkampfes, denn auch wenn in den 90 Minuten keine Gefangenen gemacht werden, sitzt man am Ende doch im Pub zusammen und lässt die Partie gemeinsam Revue passieren – wie Mr.Stone, ein ehemaliger Meisterschaftsspieler berichtet:

 „I love the camaraderie of it. It’s death or glory for 90 minutes and then you go down the pub and enjoy yourselves together. You can’t get too upset because you bump into the people you’re playing against every day and most are customers anyway.“

Im Zuge der Adidas-Kampagne “Dream Big” entstanden diese sehenswerten Videos über die kleinste Meisterschaft der Welt:

Stefan Karger, www.abseits.at

Pin It

Stefan Karger