Am Donnerstag steht bei der Europameisterschaft das erste Viertelfinale auf dem Programm. abseits.at stimmt mit allen wichtigen Informationen auf die Partie ein. Polen –... Europameisterschaft 2016: Vorschau auf Polen gegen Portugal
Pin It

Polen vs Portugal 2Am Donnerstag steht bei der Europameisterschaft das erste Viertelfinale auf dem Programm. abseits.at stimmt mit allen wichtigen Informationen auf die Partie ein.

Polen – Portugal

Marseille, Stade Vélodrome (67.000)

21:00 Uhr

ORFeins und ARD live

Statistik:

Letztes Aufeinandertreffen in Pflichtspielen: 2:2 (Qualifikation Europameisterschaft 2008, Lissabon)

Head-to-Head: 3-3-4

Mögliche Aufstellungen:

Polen: Fabianski – Piszczek, Glik, Pazdan, Jedrzejczyk – Krychowiak, Maczynski – Blaszczykowski, Grosicki – Milik – Lewandowski

Trainer: Adam Nawalka (POL)

Portugal: Rui Patricio – Cedric, Pepe, Ricardo Carvalho, Guerreiro – William Carvalho – Joao Mario, Adrien Silva – Joao Moutinho – Nani, Cristiano Ronaldo

Trainer: Fernando Santos (POL)

Nach dem erfolgreichen Elfmeterschießen gegen die Schweiz steht Polen zum ersten Mal in der Geschichte im EURO-Viertelfinale. Gelingt es nun auch, Portugal auszuschalten, wäre dies der erste Einzug in ein Halbfinale bei einem großen Turnier seit der Weltmeisterschaft 1982 in Spanien, als man schlussendlich Dritter wurde.

Polen spielt bereits zum dritten Mal in Marseille, und bislang ist die Weste blütenweiß. Sowohl 1990 in einem Freundschaftsspiel gegen die Vereinigten Arabischen Emirate als auch im laufenden Turnier gegen die Ukraine gewann man ohne ein Gegentor hinnehmen zu müssen.

Obwohl Portugals letzte fünf Spiele bei Europameisterschaften nach 90 Minuten allesamt unentschieden endeten, stehen die Iberer im Viertelfinale. Im Achtelfinale setzte man sich dank eines 1:0-Erfolgs in der Verlängerung gegen Kroatien durch, bot dabei aber das exakte Gegenteil dessen, was Gemeinhin als Fußball zum mit der Zunge schnalzen bezeichnet wird.

Im Gegensatz zu Polen verbindet Portugal keine guten Erinnerungen mit Marseille. 1984 gab es bei der ersten EURO-Teilnahme im Stade Vélodrome ein 1:1 gegen Spanien, und später setzte es im Semifinale eine 2:3-Niederlage nach Verlängerung gegen Gastgeber Frankreich.

Die beiden jüngsten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften endeten mit einem Remis. In der Qualifikation zur EURO 2008 gab es in Lissabon ein 2:2, und vier Jahre später bei der Eröffnung des neuen Warschauer Nationalstadions trennte man sich torlos.

Wie die Experten von wettbasis.com das Spiel einschätzen, könnt ihr hier, hier und hier nachlesen.

OoK_PS, abseits.at

Pin It