Nach dem tollen 3:3-Unentschieden in Rom wollte die Austria gegen den italienischen Traditionsverein auch in Wien eine Überraschung abliefern. Die Gäste erwiesen sich diesmal... Fanmeinungen nach der 4:2-Niederlage gegen die AS Roma: „Kurz durften wir träumen“
Pin It

Ernst-Happel-StadionNach dem tollen 3:3-Unentschieden in Rom wollte die Austria gegen den italienischen Traditionsverein auch in Wien eine Überraschung abliefern. Die Gäste erwiesen sich diesmal allerdings als eine Nummer zu groß, sodass es vor 32.751 Fans im Ernst-Happel-Stadion diesmal keine Sensation gab. Wir haben uns im Austrian Soccer Board umgehört, was die Fans zu dieser Partie sagen.

ForzaViola1911: „Soll wirklich Schlimmeres geben, als gegen die Römer 4:2 zu verlieren. Ich hatte zeitweise das Gefühl, das man sich selber bisserl überschätzt hat. Mit etwas mehr Defensivarbeit, hätten wir mehr Chancen gehabt. So wollte man das Ding unbedingt gewinnen und ist auch entsprechend aufgetreten. Vorne war das zumindest eine Zeit lang ja recht ansehnlich, die Defensive ohne Unterstützung der Offensive aber komplett überfordert. Die zweite Hälfte war dann sowieso nicht gut. Hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass da noch was passieren kann. Egal… Nach den Roma-Spielen auf Platz 2 ist super. Wir haben es jetzt selber in der Hand, gegen einen Gegner, der bei konzentrierter Leistung sehr schlagbar ist. Mund abputzen und weiter machen.“

hope and glory: „Schade. Kurz durften wir träumen. Alles in allem war die Roma klar verdienter Sieger. Wir haben uns meiner Meinung nach gut verkauft. Bei den Gegentoren sah man unsere Schwächen, bzw. wie ein Team wie Roma das ausnützt. Hoffe Roma will gegen Pilsen den Aufstieg fixieren und wir schlagen Astra. Dann sollten wir mehr als zufrieden sein.“

Bonifaz: „Wer eine Roma im Schongang gesehen hat, sollte sich eine starke Brille zulegen. Ansprechende Leistung der Austria, nur mal keine Top-Leistung, vor allem defensiv eben nur Bundesliga-Niveau. Mehr darf man aber auch nicht so oft erwarten. Der Gegner nahm das Spiel leider völlig ernst und dann zeigt sich eben auch der Klassenunterschied. Bin heute trotzdem zufrieden, zumal uns das Parallelspiel Tür und Tor für den Aufstieg geöffnet hat.“

Aveiro Santos: „Trotz Niederlage kann man der Mannschaft heute eigentlich wenig vorwerfen und ich hab von uns auch eine ordentliche Leistung gesehen. Wie die Roma heute aufgetreten ist, war einfach nur stark. Trotz ihrer ganzen Ausfälle, mit Atletico die beste Mannschaft, gegen die wir die letzten Jahre spielen mussten. Wie die heute teilweise kombiniert haben im höchsten Tempo, war einfach Wahnsinn und zum Zungeschnalzen. Dazu noch taktisch stark und eine gute Raumaufteilung. Und wenn man einen Dzeko im Sturm hat, lässt es sich auch gleich wesentlich leichter spielen. Ihm den Ball abzunehmen, war quasi unmöglich. Da muss man schon den Hut ziehen, bei so einer Qualität. Man hat gemerkt, die haben Vollgas gegeben und wollten das Hinspiel vergessen machen.“

Hurricane: „Eigentlich eine gute Leistung mit defensiven Aussetzern. Offensiv wieder sehr ansprechend was wir so aufs Feld bringen.“

DrSaurer: „Die AS Roma war heute sehr stark. Eigentlich waren wir chancenlos. Die Tore haben wir uns trotzdem selbst geschossen. Unsere Verteidigung tut manchmal schon sehr weh. Egal, Sieg gegen Giurgiu und wir sind weiter. Pilsen sollte nur noch ein Testspiel werden.“

Lewis: „Es ist schon eklatant wenn du am Sonntag gegen Admira, Ried oder Sturm spielst,  siehst wieviel Zeit unsere Spieler alleine zur Ballannahme, Ballherrichten usw. haben und dann kommt ein Team wie Roma am Donnerstag daher und drückt und presst quasi von Anfang an und lässt dir keine Luft.“

Culixo: „War ein recht netter Fußballabend und es wurde doch einiges geboten. Realistisch war ein Punktgewinn schon vor Beginn nicht. Eine Zeitlang hat es fast so ausgesehen, als würde das Spiel denselben Lauf nehmen wie in Rom. Verloren haben wir das Spiel bzw. den Punktgewinn sicher in der Defensive, wo Roma da natürlich offensiv auch eine sehr hohe Qualität hat. Offensiv kann man gegen so einen Gegner ohnehin nicht mehr erwarten.“

KidSune: „Sehr cooler EC-Abend. Toller Gegner, sehr viele Tore, wir haben auch zweimal angeschrieben,  zweimal Tore hergeschenkt. Das sind die Fußballabende wo ich entspannt alles auf mich wirken lassen kann, weil es wirklich für mich um kaum was geht. Ich fand die Roma jetzt nicht so beeindruckend, vor allem im Vergleich mit Atletico damals. Die sind hinten schon auch sehr schlampig und dass wir fünfmal gegen sie genetzt haben spricht auch Bände. Mir ist´s aber lieber wir gehen mit wehenden Fahnen runter als verlieren 0:1 ohne eine Torchance rausgespielt zu haben. Die Mannschaft hat alles probiert und sich am Ende noch mit dem Tor belohnt, toll (8 Tore in 4 EC-Spielen ist großartig!).“

viola heat: „Sehr schön vor dieser Kulisse zu spielen. Das frühe Tor hat die Römer aufgestachelt und sie sind dann wie Atlético in der CL als Klassemannschaft aufgetreten. Fünf Tore gegen so ein Team zu machen ist ehrenwert, auch wenn wir heute hinten zu einfach ausgespielt wurden und einige Unkonzentriertheiten dabei waren. Wird gerne nachgesehen.“

Stefan Karger, abseits.at

Pin It

Stefan Karger