In Basel treffen Liverpool und Sevilla aufeinander. abseits.at präsentiert die ausführliche Vorschau zum Europa-League-Finale 2015/16. Der Weg ins Finale Liverpool 2:1 und 1:1 gegen... Vorschau zum Europa-League-Finale 2016 zwischen Liverpool und Sevilla
Pin It

_UEFA Europa League LogoIn Basel treffen Liverpool und Sevilla aufeinander. abseits.at präsentiert die ausführliche Vorschau zum Europa-League-Finale 2015/16.

Der Weg ins Finale

Liverpool
2:1 und 1:1 gegen Girondins Bordeaux (Europa-League-Gruppenphase)
1:0 und 0:2 gegen Sion (Europa-League-Gruppenphase)
1:0 und 1:1 gegen Rubin Kazan (Europa-League-Gruppenphase)
1:0 und 0:0 gegen Augsburg (Europa-League-Sechzehntelfinale)
2:0 und 1:1 gegen Manchester United (Europa-League-Achtelfinale)
4:3 und 1:1 gegen Borussia Dortmund (Europa-League-Viertelfinale)
3:0 und 0:1 gegen Villarreal (Europa-League-Semifinale)

6 Siege – 7 Unentschieden – 1 Niederlage | Torverhältnis 18:10

Sevilla
3:0 und 2:4 gegen Mönchengladbach (Champions-League-Gruppenphase)
1:0 und 0:2 gegen Juventus Turin (Champions-League-Gruppenphase)
1:2 und 1:3 gegen Manchester City (Champions-League-Gruppenphase)
3:0 und 0:1 gegen Molde (Europa-League-Sechzehntelfinale)
3:0 und 0:0 gegen Basel (Europa-League-Achtelfinale)
2:1 und 1:2 (5:4 n.E.) gegen Athletic Bilbao (Europa-League-Viertelfinale)
3:1 und 2:2 gegen Shakhtar Donezk (Europa-League-Semifinale)

6 Siege – 2 Unentschieden – 6 Niederlagen | Torverhältnis 22:18

Das direkte Duell

Für beide Teams ist es das erste Aufeinandertreffen. In UEFA-Wettbewerben steht Liverpools Bilanz nach 34 Spielen gegen spanische Mannschaften bei 14 Siegen, zehn Unentschieden und zehn Niederlagen. Sevilla bestritt in UEFA-Wettbewerben acht Spiele gegen englische Teams. Die Bilanz steht bei drei Siegen, zwei Unentschieden und drei Niederlagen.

Die internationalen Erfolge

Liverpool ist einer der erfolgreichsten Vereine Europas. Mit Engländer gewannen fünf Mal den Landesmeistercup beziehungsweise die Champions League (1977, 1978, 1981, 1984 und 2005), drei Mal den UEFA Cup (1973, 1976 und 2001) und drei Mal den Europäischen Supercup (1977, 2001 und 2005).

Sevilla gewann im Vorjahr den UEFA Cup respektive die Europa League zum vierten Mal. Die Andalusier entschieden die Finalspiele 2006, 2007, 2014 und 2015 für sich und sind der erste Verein, der es zum dritten Mal in Folge ins Finale geschafft hat. Abgerundet wird die starke internationale Bilanz der jüngeren Geschichte vom Gewinn des UEFA Supercups 2006.

 Die Statistik

Sollte Sevilla den Titel holen, dann wäre es der zehnte Triumph eines spanischen Teams im UEFA Cup beziehungsweise der Europa League. Damit würde Spanien die alleinige Spitze in der Rangliste der gewonnenen Titel in diesem Wettbewerb vor Italien übernehmen. Gewinnt Liverpool, würde sich zum achten Mal ein englischer Verein den Pokal sichern.

Sevilla könnte der dritte Klub werden, der nach dem Ausscheiden aus der Gruppenphase der Champions League die Europa League gewinnt. Dieses Kunststück gelang zuvor nur Atlético Madrid (2010) und Chelsea (2013).

Der Endspielort

Basel ist zum fünften Mal Schauplatz eines Europacupfinales. Die vier bisherigen Endspiele fanden allesamt im Cup der Cupsieger statt. Das erste Finale fand 1969 statt, als sich Slovan Bratislava mit 3:2 gegen den FC Barcelona durchsetzte. 1975 triumphierte Dynamo Kiew mit 3:0 über Ferencváros Budapest. 1979 war erneut Barcelona in Basel zu Gast, machte es diesmal aber besser als beim ersten Finalauftritt und rang Fortuna Düsseldorf mit 4:3 nieder. Das bislang letzte Endspiel absolvierten 1984 Juventus Turin und der FC Porto. Die Italiener behielten mit 2:1 die Oberhand.

Die Personalsituation

Der einzige gesperrte Spieler ist Mamadou Sakho von Liverpool. Die Engländer müssen darüber hinaus auf die verletzten Emre Can, Joe Gomez, Jordan Henderson, Danny Ings, Divock Origi und Jordan Rossiter verzichten. Bei Sevilla sind Michael Krohn-Dehli und José Antonio Reyes nicht fit.

Der einzige im Finale vertretene Spieler mit realistischen Chancen auf den Gewinn der Torjägerkrone ist Kevin Gameiro. Allerdings müsste der Franzose schon drei Treffer erzielen, um mit Aritz Adruiz von Athletic Bilbao gleichzuziehen, der bei zehn Toren hält. Liverpools bester Torschütze ist Adam Lallana mit lediglich drei Treffern.

Mögliche Aufstellungen:

Liverpool: Mignolet; Clyne, Lovren, Touré, Moreno; Lallana, Can, Milner; Firmino, Sturridge, Coutinho
Sevilla: David Soria; Mariano, Rami, Carriço, Escudero; Krychowiak, N’Zonzi; Coke, Banega, Vitolo; Gameiro

Die Generalprobe

Liverpool kam in der 38. und letzten Runde der Premier League zu einem 1:1-Unentschieden bei West Bromwich Albion und schloss die Saison als Tabellenachter ab. Folglich wird man nächste Saison nur im Falle eines Finaltriumphs im Europacup vertreten sein – dann allerdings in der Champions League.

Sevilla musste sich zum nationalen Saisonabschluss mit 1:3 bei Athletic Bilbao geschlagen geben, stand aber schon vor dem letzten Spieltag als Tabellensiebter fest. Geht das Finale gegen Liverpool verloren, werden die Andalusier nächste Saison in die dritte Runde der Europa-League-Qualifikation einsteigen.

Die Statements der Trainer

Jürgen Klopp, Liverpool:

Ich bin nach Liverpool gekommen, weil ich an die Qualität dieser Spieler geglaubt habe. Anfangs war ich damit ziemlich alleine, aber jetzt sind es schon ein paar Leute mehr. Es macht mich stolz, zu sehen, wie sehr meine Mannschaft sich das Finale verdient hat. Ich bin glücklich, dass sie zeigen konnten, wie stark sie sind. Dieses Finale ist eine große Chance, um einen großen Schritt zu machen.

Desto länger du nichts gewinnst, desto härter versuchst du es. Wir wissen um die Hingabe unserer Fans. Wir wissen, wie sehr sie diesen Pokal gewinnen wollen. Das haben sie uns bei den Heim- und Auswärtsspielen eindrucksvoll gezeigt. Wir wollen diesen Traum verwirklichen. Ich kann versprechen, dass wir alles versuchen werden. Das Problem ist nur, dass Sevilla das auch probieren wird.

Wir müssen gut organisiert und vorbereitet sein und in den richtigen Momenten die Kontrolle übernehmen. In einem Finale musst du bereit sein, Fehler zu machen, wenn die ganze Welt zusieht. Fußball funktioniert nicht ohne Fehler. Es geht darum, dann im nächsten Moment eine andere Lösung zu finden.

Unai Emery, Sevilla:

Jedes Mal, wenn du im Fußball eine Chance bekommst, dann musst du diese nutzen. Was wir in den letzten Jahren erreicht haben, ist wunderbar – aber wir können uns darauf nicht ausruhen. Wir müssen das Erreichte bestätigen, wir wollen es wieder erleben. Die Fans von Sevilla wissen es: Sie sehen diesen Klub als ihre zweite Ehefrau oder ihre zweite Freundin.

Liverpool ist eines der besten zehn Teams der Welt. Der Klub hat eine großartige Geschichte. Schließlich haben sie den Pokal der europäischen Meistervereine bzw. die Champions League fünfmal gewonnen, sie haben den UEFA Cup geholt und sind englischer Meister geworden. Unter ihrem neuen Trainer hat sich die Mannschaft verändert. Sie sind ein glückliches Team. Sie spielen mit ihrem Pressing und ihrem hundertprozentigen Einsatz ähnlich wie Athletic Bilbao.

Meine Spieler haben alle einen ganz unterschiedlichen Charakter, sie werden gegen Liverpool alle 100 Prozent geben müssen – sie müssen alles mobilisieren. Wir können die Geschichte ändern und uns für immer in den Geschichtsbüchern dieses Wettbewerbs verewigen. Wir müssen die richtige Balance finden und voll fokussiert sein.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Liverpool und Sevilla findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

OoK_PS, abseits.at

Pin It