Wer zieht in das Europa-League-Finale in Warschau ein? abseits.at macht den Halbfinal-Check. Fiorentina – Sevilla Hinspiel 0:3 Die Fiorentina hielt im Hinspiel bei Sevilla... Vorschau zum Europa-League-Halbfinale 2014/15 – Die Rückspiele
Pin It

UEFA Europa LeagueWer zieht in das Europa-League-Finale in Warschau ein? abseits.at macht den Halbfinal-Check.

Fiorentina – Sevilla

Hinspiel 0:3

Die Fiorentina hielt im Hinspiel bei Sevilla zwar über weite Strecken gut mit und verzeichnete zahlreiche Torchancen, doch letztlich erwiesen sich die Gastgeber als zu clever und gingen als 3:0-Sieger vom Platz.

Nur eine Mannschaft hat es jemals geschafft, in der K.-o.-Runde der Europa League eine Hinspielniederlage mit drei Toren Unterschied noch zu drehen. Valencia machte im Viertelfinale der Vorsaison ein 0:3 aus dem Hinspiel gegen den FC Basel wett und setzte sich nach Verlängerung mit 5:0 durch.

Sevilla verspielte letzte Saison im Halbfinale um ein Haar eine 2:0-Führung. Gegen Valencia lag man kurz vor Schluss mit 0:3 hinten, ehe Stéphane Mbia mit einem späten Tor das Weiterkommen dank der mehr geschossenen Auswärtstreffer perfekt machte.

Die Heimbilanz der Fiorentina in der laufenden Europa League lautet drei Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage. Sevilla ist auswärts in der K.-o.-Runde noch ungeschlagen und hält bei zwei Siegen sowie einem Remis.

Sevilla hat noch nie ein Halbfinale auf europäischer Ebene verloren – man hat die Vorschlussrunde dreimal erreicht und es immer ins Finale geschafft. Die Fiorentina stand sechs Mal im Halbfinale und hat vier davon gewonnen.

Sevilla hofft darauf, als erste Mannschaft den UEFA Cup beziehungsweise die Europa League zum vierten Mal zu gewinnen. Drei andere Teams haben bislang ebenfalls dreimal triumphiert: Inter Mailand, Juventus Turin und der FC Liverpool.

Dnipro – Napoli

Hinspiel 1:1

Durch das etwas schmeichelhafte 1:1 im Hinspiel bei Napoli hat Dnipro Dnipropetrowsk eine gute Grundlage geschaffen, um erstmals in der Vereinsgeschichte ein Europacupfinale zu erreichen. Obwohl das Spiel in Kiew ausgetragen wird, müssen die Ukrainer nicht auf den Heimvorteil verzichten – das Stadion wird mit rund 70.000 Zuschauern ausverkauft sein.

Dnipro hat die letzten vier Heimspiele im Europacup gewonnen und dabei keinen Gegentreffer kassiert. Napoli ist hingegen seit vier Auswärtsspielen auswärts ungeschlagen und erzielte bei zwei Siegen jeweils vier Tore. Im Viertelfinale in Wolfsburg feierte die Mannschaft von Rafael Benitez einen klaren 4:1-Sieg.

Dnipros größter internationaler Erfolg war das Erreichen der Viertelfinals im Landesmeistercup 1984/85 und 1989/90. Napoli hat seinerseits seit dem UEFA Cup 1988/89 kein Halbfinale mehr erreicht. Damals setzte man sich im Endspiel über Hin- und Rückspiel gegen den VfB Stuttgart durch.

Napoli stellt mit 26 Treffern seit dem Beginn der Gruppenphase die torgefährlichste Mannschaft der Europa League. Außerdem kassierte man von allen Halbfinalisten die wenigsten Gegentreffer – lediglich acht Mal musste der Ball aus dem eigenen Netz geholt werden. Dnipro hat seit dem Start der Gruppenphase lediglich zwölf Treffer markiert, was einem Schnitt von weniger als einem Tor pro Spiel entspricht.

Italienische Mannschaften haben bereits neunmal den UEFA Cup respektive die Europa League gewonnen – häufiger als jede andere Nation. Allerdings gab es seit dem Triumph von Parma in der Saison 1998/99 keinen Sieg mehr. Spanien holt mit großen Schritten auf und hat bereits acht Titel geholt – sechs davon in den letzten elf Jahren.

OoK_PS, abseits.at

Pin It
  • EuroZzzz…

    EuroLeague so richtig um einzuschlafen…Zzzz.z..z.z.zzz