Die Sommertransferzeit 2015 hat offiziell begonnen und zahlreiche Klubs wildern bereits eifrig auf dem Transfermarkt. Einige Topklubs und die, die’s noch werden wollen, verstärkten... In Linz geborener Kovacic zu Real Madrid | Malischer U20-Star wechselt nach Salzburg
Pin It

Vertrag Transfer_abseits.atDie Sommertransferzeit 2015 hat offiziell begonnen und zahlreiche Klubs wildern bereits eifrig auf dem Transfermarkt. Einige Topklubs und die, die’s noch werden wollen, verstärkten sich bereits im Vorfeld der neuen Saison mit ihren Wunschspielern. Wir fassen einige der spektakulärsten Übertritte der letzten Wochen zusammen.

Nikola Kalinic

ST, 27, CRO | Dnipro Dnepropetrovsk – > AC Fiorentina

Rechtzeitig vor dem Start der neuen Serie-A-Saison verstärkt sich die Fiorentina mit einem ehemaligen kroatischen Teamstürmer. Nikola Kalinic spielte in den letzten vier Jahren für den aufstrebenden ukrainischen Verein Dnipro, der letzte Saison bis ins Finale der Europa League vorstieß. In 124 Spielen für die Blau-Weißen erzielte Kalinic 49 Tore. Nun erhält er einen Vierjahresvertrag bei der Viola, die 5,5 Millionen Euro nach Dnepropetrovsk überwiesen.

Mapou Yanga-Mbiwa

IV, 26, FRA | AS Roma – > Olympique Lyon

Ein anderer Serie-A-Klub lässt hingegen einen Topspieler ziehen: Der Innenverteidiger Mapou Yanga-Mbiwa wechselt nach 2 ½ Jahren wieder zurück nach Frankreich und heuert bei Olympique Lyon an. Der 26-Jährige, der in der Zentralafrikanischen Republik geboren wurde, spielte nur eine Saison für die AS Roma und spült vorerst acht Millionen Euro in die Vereinskasse. Die Ablösesumme kann sich leistungsbedingt aber noch auf zehn Millionen erhöhen. In Lyon unterzeichnete Yanga-Mbiwa einen Vertrag bis 2020.

Adama Traoré

RA, 19, ESP | FC Barcelona B – > Aston Villa

Mit einem hochinteressanten Mann verstärken sich die Villans für die nächsten fünf Jahre. Zehn Millionen Euro waren dem Verein aus Birmingham die Verpflichtung des Spaniers Adama Traoré wert. Der 19-jährige Flügelspieler spielte für die Kampfmannschaft des FC Barcelona in nur einer Ligapartie, dafür aber in mehreren Cupspielen und sogar einige Minuten in der Champions League. Für die B-Mannschaft von Barca konnte der spanische U19-Teamspieler acht Tore und 18 Assists in 63 Spielen verbuchen.

Diadie Samassékou

DM, 19, MLI | AS Real Bamako – > Red Bull Salzburg – > FC Liefering

Bei der U20-Weltmeisterschaft machten gleich mehrere malische Youngster gehörig auf sich aufmerksam. Einer von ihnen war der spielintelligente Sechser Diadie Samassékou. Ein solcher Kicker passt natürlich perfekt ins Konzept von Red Bull und so trat Salzburg auf den Plan und verpflichtete den 19-Jährigen bis 2019. Vorerst wird Samassékou in der sky go Erste Liga beim FC Liefering geparkt.

Mateo Kovacic

ZM, 21, CRO/AUT | Inter Mailand – > Real Madrid

Der in Linz geborene Mateo Kovacic machte seine ersten Schritte als Fußballer im Nachwuchs von Ebelsberg Linz und in der Jugend des LASK. Sein Cousin spielt noch heute bei Union Katsdorf. Kovacic entschied sich jedoch für eine Nationalteamkarriere für sein Vaterland Kroatien. Nach 2 ½ Jahren bei Inter Mailand und 18 Länderspielen für Kroatien wechselt der Box-to-Box-Midfielder nun zu Real Madrid. Die Königlichen bezahlten 35 Millionen Euro für den Austro-Kroaten, müssen leistungsbedingt womöglich noch fünf weitere Millionen nach Mailand überweisen. Kovacic unterschrieb einen Vertrag bis 2021.

Florian Thauvin

RA, 22, FRA | Olympique Marseille – > Newcastle United

Der explosive Rechtsaußen Florian Thauvin wechselt um über 18 Millionen Euro von Marseille nach Newcastle. In 81 Spielen für „l’OM“ hatte Thauvin 15 Tore und 13 Assists beigesteuert. Newcastle, deren Einkaufsprogramm hiermit abgeschlossen sein sollte, gab im bisherigen Transfersommer 70 Millionen Euro für neue Spieler aus. Im Gegenzug gaben die Magpies den 25-jährigen Franzosen Rémy Cabella an Marseille ab, der ein Jahr in Newcastle kickte, aber nie wirklich überzeugen konnte.

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen