Am 1.Jänner begann in Europa die mit Spannung erwartete Wintertransferzeit. Wir haben die aktuellsten Transfers der internationalen Fußballbühne für euch zusammengefasst. Vágner Love ST,... Liverpool reagiert auf Verletzungsmisere, Jonjo Shelvey wird eine „Elster“
Pin It

Jürgen Klopp_abseits.atAm 1.Jänner begann in Europa die mit Spannung erwartete Wintertransferzeit. Wir haben die aktuellsten Transfers der internationalen Fußballbühne für euch zusammengefasst.

Vágner Love

ST, 31, BRA | Corinthians – > AS Monaco

In Europa wurde es ruhig um den einstigen ZSKA-Moskau-Bomber Vágner Love. Dabei hat der Brasilianer in den letzten beiden Jahren ordentlich genetzt. Der ausgefuchste Angreifer, der 101 Tore für ZSKA und immerhin neun Länderspieltreffer auf der Habenseite hat, spielte zuletzt ein Jahr für die Corinthians Sao Paulo und davor ein Jahr in China bei Shandong Luneng. Nach 14 Toren bei den Corinthians und 28 in China wechselt er nun wieder zurück nach Europa. Der in Rio geborene Stürmer unterzeichnete einen Vertrag bis 2017 beim AS Monaco. Zuletzt hatte auch Beijing Guoan Interesse an Vágner Love bekundet.

Felipe Santana

IV, 29, BRA | FC Schalke 04 – > Kuban Krasnodar

Bei Borussia Dortmund erlangte Felipe Santana schon alleine aufgrund seines jetzt schon legendären Last-Minute-Treffers gegen Málaga zeitweiligen Kultstatus. Ein paar Kilometer auf Schalke sollte der brasilianische Innenverteidiger aber weniger glücklich werden. Zwei Jahre in Gelsenkirchen verstrichen, Einsätze waren rar gesät. So auch bei seinem halbjährigen, leihweisen Gastspiel bei Olympiakos Piräus, bei dem Santana über acht Pflichtspieleinsätze nicht hinauskam. Schalke gab den 29-Jährigen nun kostenlos frei und dieser unterzeichnete einen Vertrag über 2 ½ Jahre bei Kuban Krasnodar, das aktuell gegen den Abstieg aus der russischen Premier Liga kämpft.

Joan Oumari

IV, 27, LIB/GER | FSV Frankfurt – > Sivasspor

2 ½ Jahre lang war der Deutsch-Libanese Joan Oumari Stammspieler beim FSV Frankfurt. Nun wechselt der gebürtige Berliner in die Türkei und unterschrieb bei Sivasspor einen Vertrag bis Sommer 2019. Dass der 27-Jährige zum Tabellenfünfzehnten der Süper Lig wechselt hat auch direkte Auswirkungen auf einen ÖFB-Legionär. Im Herbst hatte Oumari gemeinsam mit Lukas Gugganig die Innenverteidigung des FSV Frankfurt gebildet.

Josip Tadic

ST, 28, CRO | SK Sturm Graz – > Balikesirspor

Nach knapp 18 Monaten und gerademal vier Bundesligatoren wird das Experiment Josip Tadic vom SK Sturm Graz beendet. Der kroatische Angreifer wechselt in die Türkei zu Balikesirspor. Es ist bereits der achte „Länderpunkt“ für den Weltenbummler, der zuvor unter anderem schon in Deutschland, Polen, Zypern und Australien kickte. Beim SK Sturm Graz spielte der einstige U21-Teamspieler Kroatiens nur eine untergeordnete Rolle. Trotz angehender Treffsicherheit zum Beginn der laufenden Saison, konnte Tadic nie wirklich überzeugen.

Steven Caulker

IV, 24, ENG | Queens Park Rangers – > FC Liverpool (leihweise)

Der FC Liverpool reagiert auf die großen Verletzungssorgen in der Defensive. Aktuell fallen bei den Reds mit Sakho, Lovren, Skrtel und Gomez vier Innenverteidiger aus. Den Portugiesen Tiago Ilori beorderte man bereits von seiner Leihe mit Aston Villa zurück. Nun leiht der Tabellenachte der Premier League auch noch Steven Caulker von QPR aus. Das letzte halbe Jahr war Caulker an Southampton ausgeliehen, kam bei den Saints aber kaum zum Spielen. Ob Liverpool auch eine Kaufoption auf den 24-Jährigen hat ist bisher nicht bekannt.

Jonjo Shelvey

ZM, 23, ENG | Swansea City – > Newcastle United

Satte 16 Millionen Euro legte Newcastle United auf den Tisch, um Jonjo Shelvey von Swansea City loszueisen. Der ballsichere zentrale Mittelfeldspieler erzielte in 96 Spielen für Swansea zehn Tore und bereitete 18 weitere vor. Zuvor hatte Shelvey bei Liverpool und leihweise eine halbe Saison bei Blackpool gespielt. Der sechsfache englische Teamspieler unterzeichnete einen Vertrag bis Sommer 2021.

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen