Das Transferfenster ist offen und heimische, aber vor allem internationale Klubs nehmen derzeit sehr viel Geld in die Hand, um ihre Kader für die... Transferupdate | Arsenal holt polnisches Toptalent, Ex-Burgstaller-Kollege als Forsberg-Ersatz nach Malmö
Pin It

UnterschriftDas Transferfenster ist offen und heimische, aber vor allem internationale Klubs nehmen derzeit sehr viel Geld in die Hand, um ihre Kader für die neue Saison zu verstärken. abseits.at hält euch über die interessantesten Transfers der Fußballwelt auf dem Laufenden – auch (oder gerade) über die, die in vielen anderen Medien nicht behandelt oder gar nicht bemerkt werden.

Royston Drenthe

27, NED, OM | FC Reading – > Kayseri Erciyesspor

Als Real Madrid ihn im Sommer 2007 um 14 Millionen Euro verpflichtete, galt der Niederländer Royston Drenthe als der schnellste Fußballer der Welt. Doch seine Karriere bei den Königlichen verlief ebenso wenig nach Wunsch wie seine darauffolgenden Gastspiele bei Hércules Alicante, Everton, Alania Vladikavkaz, Reading und Sheffield Wednesday. Nun wechselte der 27-Jährige in die Türkei und schließt sich ablösefrei dem abstiegsgefährdeten Kayseri Erciyesspor Kulübü an. Kurz zuvor war ein möglicher Transfer Drenthes nach China geplatzt. Der Linksfuß unterschrieb überraschend lange bis 2017.

Maxwel Cornet

18, FRA, RA | FC Metz – > Olympique Lyon

Der französische Tabellenführer Olympique Lyon kauft für die Zukunft ein. Der gerademal 18 Jahre alte, von der Elfenbeinküste stammende Maxwel Cornet wechselt um 400.000 Euro vom FC Metz zu „OL“. Insgesamt kann der U19-Nationalspieler auf 23 Ligaeinsätze für den FC Metz zurückblicken, für den er bereits im Alter von 15 Jahren debütierte.

Nikolaos Ioannidis

20, GRE, ST | Olympiakos Piräus – > Borussia Dortmund II (leihweise)

Auch Borussia Dortmund verstärkt sich mit einem Perspektivspieler, der allerdings vorerst in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kommen wird. Der 20-jährige, in Deutschland geborene Grieche Nikolaos Ioannidis kommt leihweise für ein Jahr von Olympiakos Piräus. Dortmund besitzt eine Option, um den Mittelstürmer für ein weiteres Jahr auszuleihen. Dies passiert wohl auch, weil der Finne Tim Väyrynen in Dortmunds B-Elf klar unter den Erwartungen blieb. Zuletzt war Ioannidis an den PFC Zwolle aus den Niederlanden und an Hansa Rostock verliehen gewesen.

Rafal Wolski

22, POL, OM | AC Fiorentina – > KV Mechelen (leihweise)

Eines der ursprünglich größten Talente Polens verlässt die Fiorentina wohl fix und wechselt vorerst nach Belgien. Rafal Wolski war mit 19 Stammspieler bei Legia Warschau, wechselte dann um fast drei Millionen Euro in die Serie A, konnte sich bei der Viola aber nicht durchsetzen. Ein Leihgeschäft mit Bari verlief ebenfalls unbefriedigend. Nun trat Mechelen auf den Plan, das den mittlerweile 22-Jährigen bis zum Sommer 2016, also für 18 Monate auslieh. Die Belgier haben eine Kaufoption auf Wolski, dessen Vertrag in Florenz noch bis 2017 läuft.

Krystian Bielik

17, POL, DM | Legia Warschau – > FC Arsenal

Ein anderes polnisches Toptalent sucht hingegen sein Glück in der ganz großen Fußballwelt: Krystian Bielik bestritt gerade mal sechs Pflichtspiele für Legia Warschau, stand 183 Minuten auf dem Platz und bringt seinem bisherigen Klub trotzdem knappe drei Millionen Euro ein. Der moderne Sechser wechselte vor nicht einmal einem Jahr aus dem Nachwuchs von Lech Posen zu Legia Warschau und kostete damals schon beachtliche 150.000 Euro. Bielik, der erst am 4. Jänner 17 Jahre alt wurde, wechselt zum FC Arsenal und entschied sich damit unter anderem gegen ein Angebot des Hamburger SV.

Jo Inge Berget

24, NOR, LA | Cardiff City – > Malmö FF

Malmö FF fand in Wales einen Ersatzmann für den nach Leipzig abgewanderten Emil Forsberg. Im Winter 2013 wechselte der flexible Offensivspieler Jo Inge Berget von Molde zu Cardiff City, wo er jedoch nur wenige Monate blieb und lediglich zu einem einzigen Einsatz kam. Berget, der als Linksaußen, Zehner, Stürmer oder Halbspitze eingesetzt werden kann, wurde für ein halbes Jahr an Celtic Glasgow verliehen, wo er auch nicht Fuß fassen konnte. Nachdem er vor knapp zwei Wochen von Glasgow nach Cardiff zurückkehrte, wurde der Vertrag des Liebkinds von Ex-Trainer Ole Gunnar Solskjaer alsbald aufgelöst. Es dauerte nicht lange bis der schwedische Meister zuschlug – ablösefrei, versteht sich. Berget unterschrieb einen Vertrag bis zum Jahresende 2017.

Diego Tardelli

29, BRA, ST | Atlético Mineiro – > Shandong Luneng

In Europa war der 29-jährige Angreifer Diego Tardelli nie eine große Nummer. Bei all seinen drei Engagements – Betis Sevilla, PSV Eindhoven und Anzhi Makhachkala – floppte der neunfache brasilianische Teamspieler. In seiner Heimat und vor allem bei Atlético Mineiro, für das er 48 Tore in knapp drei Jahren erzielte, hat Diego Tardelli allerdings einen guten Namen. Umso bitterer ist es, dass er seinen Klub nun in Richtung China verlässt: Shandong Luneng holte den hierzulande eher unbekannten Stürmer um 5,5 Millionen Euro und ist damit bereits der vierte Klub, der mehr als fünf Millionen Euro Ablöse für die Dienste des Angreifers zahlte. Bei seinem neuen Verein trifft Diego Tardelli auf einige Landsleute, unter anderem auf den in Europa wesentlich erfolgreicheren Vágner Love, der letzte Saison 18 Treffer erzielte.

Daniel Mandl, abseits.at

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen