Die Transferzeit ist in vollem Gange, die Vorbereitungen auf die neue Saison laufen seit der EM auf Hochtouren, während in anderen Fällen die Saison... Transferupdate: Kaiserslautern rüstet Offensive nach, Austro-Bayer Leitner wechselt zu Lazio Rom
Pin It

1.FC Kaiserslautern Wappen_abseits.atDie Transferzeit ist in vollem Gange, die Vorbereitungen auf die neue Saison laufen seit der EM auf Hochtouren, während in anderen Fällen die Saison bereits läuft. abseits.at präsentiert euch im Rahmen des Transferupdates regelmäßig sechs interessante Transfers von der internationalen und/oder nationalen Fußballbühne.

Borja Bastón

ST, 23, ESP | Atlético Madrid – > Swansea City

Swansea City versucht es im Angriff mal wieder mit einem Spanier. Der 23-jährige Borja Bastón wechselt um 18 Millionen Euro zu den Walisern, die in der laufenden Transferzeit mit Paloschi und Éder bereits zwei Stürmer abgaben. Bastón gehört seit jeher Atlético Madrid, wurde aber in den letzten drei Jahren je ein Jahr an drei verschiedene Klubs verliehen. Für Deportivo La Coruña erzielte er zehn Tore in der Segunda División, für Real Saragossa weitere 22 Zweitliga-Tore. In der vergangenen Spielzeit bewahrte er Eibar mit 18 Primera-División-Toren vor dem Abstieg. Bei Swansea unterschrieb der robuste, 186cm große Angreifer einen Vierjahresvertrag.

Moritz Leitner

ZM, 23, GER/AUT | Borussia Dortmund – > Lazio Rom

Nachdem er bei Borussia Dortmund keine Rolle mehr spielte, wechselt der österreichisch-deutsche Doppelstaatsbürger Moritz Leitner nach Rom. Bei den Laziali unterzeichnete der 24-fache deutsche U21-Teamspieler einen Fünfjahresvertrag. Die Italiener bezahlten nur zwei Millionen Euro Ablöse für das einstige Supertalent aus Bayern, das sich in Deutschland nirgendwo richtig durchsetzen konnte. Im Laufe seiner bisherigen Profikarriere kickte Leitner für Dortmund, Stuttgart, Augsburg und 1860 München.

Jacques Zoua

ST, 24, CMR | GFC Ajaccio – > 1.FC Kaiserslautern

Der Saisonstart verlief für die Roten Teufel vom Betzenberg alles andere als plangemäß. Gegen den Absteiger aus Hannover musste die Elf von Tayfun Korkut eine 0:4-Heimklatsche einstecken. Für die nächsten drei Jahre verstärkt sich Kaiserslautern nun mit dem Kameruner Jacques Zoua, der ablösefrei aus Frankreich kommt. Zoua hatte 2013/14 bereits für den HSV in der Bundesliga gespielt, aber nur zwei Tore erzielt. Später kickte der langjährige Basler für Kayseri Erciyesspor und Ajaccio.

Zoltán Stieber

LA, 27, HUN | Hamburger SV – > 1.FC Kaiserslautern

Ebenfalls neu am „Betze“ ist der Ungar Zoltán Stieber, der bei der EM eines der beiden ungarischen Tore gegen Österreich erzielte. Der 27-Jährige gehörte bis zuletzt dem HSV, wurde aber im vergangenen Halbjahr an Nürnberg verliehen, was nicht von Erfolg gekrönt war. Auch der ungarische Teamspieler, der in der offensiven Dreierreihe auf allen drei Positionen spielen kann, unterschrieb bis 2019.

Adnan Januzaj

RA, 21, BEL | Manchester United – > AFC Sunderland (leihweise)

Die Leihreise des belgischen Supertalents Adnan Januzaj geht weiter. Nachdem er zuletzt an Borussia Dortmund verliehen wurde und dort keine Chance auf ein Stammleiberl hatte, wird er nun für ein Jahr eine „Black Cat“. Sunderland holt den Rechtsaußen, der auch links und in der Mitte spielen kann, für ein Jahr von Manchester United und setzte sich damit unter anderem gegen den AC Milan durch, der Januzaj ebenfalls gerne geliehen hätte.

Bertrand Traoré

ST, 20, BFA | FC Chelsea – > Ajax Amsterdam (leihweise)

Der Stürmermarkt ist in der aktuellen Transferzeit rar gesät und so kompensiert Ajax Amsterdam den Abgang seines Topstürmers Arkadiusz Milik zum SSC Napoli mit einem Leihspieler. Der Burkiner Bertrand Traoré kommt leihweise für ein Jahr vom FC Chelsea und ist in den Niederlanden kein Unbekannter. Chelsea verlieh den durchsetzungsstarken 20-Jährigen bereits 1 ½ Jahre an Vitesse Arnheim, wo er 16 Tore in der Eredivisie erzielen konnte. In der vergangenen Spielzeit brachte es Traoré zwar auf vier Pflichtspieltreffer für Chelsea, von einem Stammplatz ist er aber weiterhin weit entfernt. Dennoch wurde Traorés Vertrag in London, im Zuge der Leihe nach Amsterdam, um weitere drei Jahre verlängert. Bei den Blues ist man sich weiterhin sicher, einen Rohdiamanten in seinen Reihen zu haben.

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen