Die Sommertransferzeit 2015 hat offiziell begonnen und zahlreiche Klubs wildern bereits eifrig auf dem Transfermarkt. Einige Topklubs und die, die’s noch werden wollen, verstärkten... Wiener Neustadt rüstet sich für Abstiegskampf | Stürmerrochade bei Tottenham | Chelsea holt Baba
Pin It

_Tottenham Hotspur Wappen StripesDie Sommertransferzeit 2015 hat offiziell begonnen und zahlreiche Klubs wildern bereits eifrig auf dem Transfermarkt. Einige Topklubs und die, die’s noch werden wollen, verstärkten sich bereits im Vorfeld der neuen Saison mit ihren Wunschspielern. Wir fassen einige der spektakulärsten Übertritte der letzten Wochen zusammen.

Daniel Wolf

ZM, 30, AUT | SC Austria Lustenau – > SC Wiener Neustadt

Der SC Wiener Neustadt startete schauderhaft in die neue Saison und rüstet seine Mannschaft nun mit ein wenig Routine auf. Der ehemalige Italien-Legionär Daniel Wolf, zuletzt vereinslos, wechselt nun schon zum zweiten Mal nach Wiener Neustadt. Zwischen 2011 und 2013 spielte Wolf bereits in Niederösterreich. Seitdem spielte er für Hartberg und Austria Lustenau.

Danijel Klaric

ST, 20, AUT/CRO | SK Sturm Graz Amateure – > SC Wiener Neustadt (leihweise)

Der interessantere neue Mann in Blau-Weiß heißt aber Danijel Klaric, der als der aktuell talentierteste Stürmer beim SK Sturm Graz gilt. In der letzten Saison steuerte der 20-Jährige 16 Saisontore in der Regionalliga Mitte bei, kommt bei Sturm aber durch den Formanstieg von Josip Tadic heuer mit Sicherheit nicht zum Zug. Die Grazer haben schließlich auch noch Kienast und Edomwonyi auf der Bank. Klaric soll nun ein Jahr Spielpraxis bei Wiener Neustadt sammeln.

Charles Aránguiz

DM, 26, CHL | Internacional – > Bayer 04 Leverkusen

Stolze 13 Millionen Euro bezahlte die Werkself an den brasilianischen Klub Internacional, um den Chilenen Charles Aránguiz für fünf Jahre zu verpflichten. Der defensive Mittelfeldspieler absolvierte bisher 40 Spiele für die erfolgreiche chilenische Nationalmannschaft, spielte aber bis jetzt noch nie in Europa. Sein Weg führte ihn von Chile (Cobreloa, Cobresal, Colo Colo, Universidad de Chile) über Argentinien (Quilmes) und Brasilien nach Leverkusen.

Roberto Soldado

ST, 30, ESP | Tottenham Hotspur – > FC Villarreal

Vom kraftvollen spanischen Angreifer Roberto Soldado erwartete man sich bei Tottenham Hotspur definitiv mehr. Vor zwei Jahren kauften die Spurs den Mittelstürmer um 30 Millionen Euro aus Valencia, aber Soldado erzielte gerademal 16 Tore in 76 Pflichtspielen. Daher zieht der 12-fache Nationalspieler nun weiter und wechselt zu den Submarinos Amarillos. Villarreal bezahlte 16 Millionen Euro und verpflichtete Soldado bis 2018.

Clinton N’Jie

ST, 22, CMR | Olympique Lyon – > Tottenham Hotspur

Einen hochtalentierten Ersatzmann für Soldado haben die Spurs bereits gefunden: Clinton N’Jie kommt um knapp 14 Millionen Euro von Olympique Lyon an die White Hart Lane. Die Ablösesumme kann sich leistungsbedingt noch um drei Millionen erhöhen. N’Jie ist ein kamerunischer Angreifer, der bisher eher Ergänzungsspieler bei Olympique Lyon war. In 43 Pflichtspielen erzielte er acht Tore und bereitete neun weitere vor. In der Ligue 1 spielte N’Jie sogar nur 15-mal von Beginn an. Stammspieler war der 11-fache Nationalspieler, der bereits sechs Tore für Kamerun erzielte, noch nie. Bei Tottenham unterschrieb er nun einen Fünfjahresvertrag.

Abdul Rahman Baba

LV, 21, GHA | FC Augsburg – > FC Chelsea

In nur einem Jahr von Greuther Fürth an die Stamford Bridge. Der FC Augsburg darf sich über einen warmen Geldregen aus England freuen. Den Linksverteidiger Abdul Rahman Baba holte der FCA vor einem Jahr um 2,5 Millionen Euro aus Fürth. Die hatten den talentierten Defensivspieler zuvor nur gegen die Zahlung einer Ausbildungsentschädigung aus dessen ghanaischer Heimat vom Dreams FC geholt. Chelsea entschied sich für einen Fünfjahresvertrag für Baba und legte 20 Millionen Euro auf den Verhandlungstisch der Augsburger. Kein schlechtes Argument – und ein gewaltiger Aufstieg für den 21-Jährigen, der erst im vergangenen September im Nationalteam Ghanas debütierte.

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen