Die Wiener Austria ging als Sieger aus dem 312. Derby hervor und gewann vor 11.000 Zuschauern in der Generali-Arena die Partie gegen den SK... Fanmeinungen: Das sagen die Rapid-Fans zur Derby-Niederlage

Rapid FansDie Wiener Austria ging als Sieger aus dem 312. Derby hervor und gewann vor 11.000 Zuschauern in der Generali-Arena die Partie gegen den SK Rapid Wien mit 2:1. Neben einer taktischen Analyse wollen wir uns auch die Stimmen der beiden Fanlager im Austrian Soccer Board anschauen und für euch zusammenfassen. Nachdem wir uns zuerst die Meinungen der Austria-Fans zum Spiel ansahen, wollen wir nun zusammenfassen, wie die Rapid-Fans die Partie beurteilen.

DER_SCHEMY: Die Austria hat ziemlich bald nach dem 0:1 umgestellt und Holzhauser hat mit seiner ersten Aktion gleich gezeigt, wie gut er die Räume im Zentrum nutzen kann. Das hat uns schon ziemlich beeindruckt. Aber der Knackpunkt war sicher der Ausgleich so kurz vor der Pause. Das darf halt nicht passieren, dass man in der letzten Minute der Nachspielzeit drei Mal im Ballbesitz ist und dann doch noch einen Freistoß herschenkt, den man sich dann auch noch auf’s eigene Tor köpfelt.

narya: Bedenklich ist vor allem, dass ein einziger Spieler alleine in der Lage ist, so ein Spiel kippen zu lassen und wir nicht in der Lage waren, hier die richtigen Gegenmaßnahmen zu setzen. Dass Holzhauser drauf und dran war, hier alles auf den Kopf zu stellen, war zum Pausenpfiff hin eigentlich überoffensichtlich. Hier blieb die Reaktion aus. Das hat uns im Wesentlichen das Genick gebrochen.

Adversus: Normal musst du dieses Spiel in der ersten Halbzeit eigentlich schon entschieden haben. Aber dass dann mit einem Mann mehr das Spiel so kippt, ist ein enormer Rückschritt.

Teamplayer78: Ein verdienter Sieg der Austria. Wir haben einen schwachen Gegner stark gemacht nach der ersten Halbzeit – unglaublich. Petsos war eine Vorgabe. Wir bräuchten 100 Standardsituationen und würden kein Tor machen. Die Austria macht zwei Tore aus Standards. Bin fast schon froh über die Niederlage, jetzt ist wenigstens wieder Schluss mit diesen lächerlichen Meisterschaftsbegehren.

Mango: Mich ärgert einfach die Art und Weise wie wir verloren haben. Die zweite Halbzeit ist nicht zu akzeptieren. Kein Feuer, keine Bewegung, keine Leidenschaft. Das ist verdammt noch mal ein Derby. Wegen dem zweiten Platz mach ich mir keine Gedanken, den holen wir schon.
Und die Austria wird auch nicht auf einmal aufdrehen. Super Chemie scheinen sie in der Mannschaft zu haben, wenn man sich Rotpuller ansieht.

Mars92: Wenn man das Spielen zur Halbzeit einstellt, darf man sich nicht wundern! Das Spiel war meiner Ansicht nach auch richtungsweisend für die Zukunft. Mit einem Sieg hätte es mit Platz 2 schon sehr gut ausgeschaut und mit viel Glück und guten Leistungen hätte man sogar noch die Dosen ein bisschen ärgern können. jetzt wird es meiner Ansicht nach ein extrem harter Kampf um den Vizemeister.

Doena: Bis zum 1-0 war es wirklich ok, auch weil die Austria katastrophal war.
Danach haben wir einfach eine lasche Einstellung gehabt, die seinesgleichen sucht. Wo war denn da bitte die Motivation der Austria noch vier Trümmer einzuschenken?

El_aurare: Absolut verdiente Niederlage gegen die schwächste Austria seit gefühlt 30 Jahren – Petsos sollte mal eine Zeit lang auf die Tribüne nachdenken, der lähmt unser Spiel einfach so sehr. Also wie man dieses Spiel verlieren kann ist mir momentan noch nicht ganz klar.

joop: Seit langem mal wieder ein Spiel von Rapid gesehen. Es ist mir unerklärlich, dass sich erwachsene Menschen das regelmäßig antun. Das ist unfassbar schlechter Fußball.

dahasi: Die Austria hat uns heute einfach den Schneid abgekauft, umso länger das Spiel dauerte. Wir haben vor allem in Zweikämpfen oder bei möglichen Balleroberungen viel zu oft die falsche Entscheidung getroffen und so ist die Austria immer stärker geworden. Holzhauser hat dann von hinten noch eine spielerische Linie hineingebracht – so ist Fußball. Die Favoritenrolle gegen so eine doch mit guten Einzelspielern besetzte Mannschaft dürfte uns noch nicht liegen.

qlias1899: Ich war mit dem Frühjahr gar nicht allzu unzufrieden und gebe zu – ich hab mich von einer kurz aufkommenden Euphorie mitreißen lassen. Aber was Rapid hier und heute über weite Phasen des Spiels gezeigt hat war erschreckend!
Gestern der Trainingssupport – heute wird die Mannschaft noch in Hütteldorf verabschiedet.
Dann noch ein wunderbarer Spielverlauf und mittendrin setzt völlig grundlos die pure Arbeitsverweigerung ein. Ich erwarte mir eine deutliche Leistungssteigerung gegen Grödig!

motorfan: Diese Niederlage war einfach nur unnötig! In der zweiten Halbzeit ist die Austria viel härter in die Zweikämpfe gegangen als Rapid, was den Unterschied ausgemacht hat. Und die zwei Fouls die zu den Freistößen geführt haben waren extrem dumm. Sehr Schade – eine Runde zum Vergessen!

lionelmue: Bei all dem Frust, der derzeit in mir herrscht, muss man schon sagen, dass der Holzhauser ein feiner Kicker ist.

Varimax: Man hat in der ersten Hälfte durchaus gesehen, warum die Prä-Derby-Euphorie berechtigt war: Die Austria hat sich haargenau so gezeigt wie erwartet, komplett im Eck. Und natürlich hat sich auch gezeigt, warum man jetzt wieder alles verteufelt: Wir konnten das einfach nicht ausnutzen. Man zerstört sich mit so einem Spiel alles, was man sich an positiver Stimmung mühsam aufgebaut hat

elcapitane: Holzhauser hat heute hoffentlich unseren Herren einmal gezeigt wie man Ecken schießt, da sieht man die „Deutsche Schule“ so gehören Ecken getreten. Was wir da bei so gut jedem Corner aufführen ist eine Frechheit!

Mecki: Traurig, wie ein Spieler bei der Austria uns komplett zerstört. Die Standards von Holzhauser waren besser, als unsere in den letzten drei Jahren – die waren durchwegs alle gefährlich. Dass Novota eine schwache Strafraumbeherrschung hat kommt dann halt noch dazu. Jetzt müssen wir hoffen, dass Red Bull gegen Sturm wieder ernst macht und Altach einmal nicht dauernd die Punkte holt. Platz 2 muss einfach geholt werden.

Stefan Karger, www.abseits.at

Stefan Karger

  • Teiwaz

    Hab’s ja leider „vorhergesagt“. Die Austria richtet sich an uns wieder auf und gilt weitläufig sofort wieder als Meisterkonkurrenz (Schwachsinn…). Wie man aber so offensichtlich NICHT auf einen Holzhauser, der gestern alles z’rissen hat, reagieren kann versteh ich weiterhin nicht. Petsos raus und Grahovac an Holzhauser ketten, schon gewinnen wir das Derby. Ebenfalls seit einigen Saisonen eklatant schwach: unsere Standards, vorallem Corner. „Variantengenie“ Hickersberger jr. hin oder her, aber sowas von dermaßen schwach is jenseits von Frechheit.