Die Wiener Austria bestellte nach dem Rauswurf von Gerald Baumgartner Amateure-Coach Andreas Ogris als Interimstrainer für den Rest der laufenden Saison. Was die Fans... Meinungen der Fans zur Ogris-Bestellung: „Es kann ohnehin nur besser werden“
Pin It

Austria FansDie Wiener Austria bestellte nach dem Rauswurf von Gerald Baumgartner Amateure-Coach Andreas Ogris als Interimstrainer für den Rest der laufenden Saison. Was die Fans der Wiener Austria von dieser Entscheidung halten, findet man im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum. Wir haben die interessantesten Fanmeinungen zusammengetragen.

Mondial: „Dass sich die Verantwortlichen der Austria nicht schämen. Spätestens jetzt gehen ihnen doch die Argumente aus. Aber es ist ihnen vollkommen wurscht. Freunderlwirtschaft at it´s best. Auf dem Rücken der FAK-Fans und dem gesamten österreichischen Fußball.“

Johnny Cut: „Um Gottes Willen. Das alles kann nur ein ganz schlechter Scherz unserer Verantwortlichen sein…“

kingpacco: „Man wird sich jetzt die Arbeit von Ogris anschauen und dann sehen, ob Ogris die Mannschaft erreicht oder nicht! Also finde ich es schon okay so, dass er mal bis Saisonende als Trainer bleibt.“

Bgld.-Veilchen: „Alles Gute Ogerl für die letzten 10 Runden. Hol das Beste aus den Burschen raus und belehre die ewigen Nörgler und Besserwisser eines Besseren! Was habt Ihr Euch eigentlich erwartet? Ogris ist meiner Meinung nach zwar die naheliegendste, aber auch beste Lösung in dieser Situation. Wohlfahrt hat jetzt lange genug Zeit, den geeigneten Mann für die kommende Saison bzw. für die Zukunft zu finden. Der Andi ist fachlich sicher nicht schlechter als ein Barisic, warum auch? Motivator ist er garantiert ein Guter, und meiner Meinung nach einer, der mit den Burschen umgehen kann.“

Doc Walter Schleger: „Schön langsam frag ich mich: Gibt es für unsere Saison irgendein Skript von lustigen Herren à la Nestroy oder Thomas Bernhard?“

Wien Favoriten: „Hoffentlich verteilt Ogris beim Training für Minderleister a paar Knackwatschn. Suttner würde sich gleich mal anbieten nach seinen Leistungen der letzten zwei Jahre.“

TonyS: „Ich verehre Andreas Ogris und wünsche ihm alles Gute für die kommenden Monate. Mit der Bestellung vom Franzl als Sportdirektor hat das Ganze aber ein wenig eine schiefe Optik. Letztendlich bin ich der Meinung: Besser mit Andi Ogris weiterwurschteln und die Saison halbwegs zu Ende bringen, als weiter mit Baumgartner. Unter Umständen zeigt ja der Andi jetzt was er drauf hat.“

Austria_WAC: „Schön, zumindest eine schnelle Entscheidung. Vielleicht schaffts ja der Ogerl die Köpfe schnell vom Ballast der letzten paar Monate freizubekommen. Wäre schon einmal ein Schritt nach vorne. Da und dort ein paar verbale Watschn austeilen und im Gegenzug das Baucherl streicheln – viel mehr kann man in so kurzer Zeit eh nicht bewegen. Ein paar Grundzüge dessen was schon einmal funktioniert hat, einfach wieder in den Fokus bringen.“

hope and glory: „Er bekommt von mir die faire Chance sich zu beweisen, wie sie alle Trainer bekommen haben. Ich denke, wenn es der gute Andi schafft den Burschen Selbstvertrauen zu geben, kann er gute Arbeit leisten. Viel Glück Andi!“

Owls: „Ist wohl schon egal die Saison. Retten kann da keiner mehr was. Immerhin wird er nicht bleiben und ist nur eine Übergangslösung.“

Frufru: „Das ist alles nur noch lächerlich. Mittlerweile traue ich denen zu, Ogris bis Saisonende den Job machen zu lassen und anschließend Toni Polster als Cheftrainer zu holen, wobei, zuvor müsste er halt Amateure-Trainer werden. Es sieht wirklich so aus, als gäbe es überhaupt keinen Plan. Wenn das so weitergeht werden wir lange Zeit nicht mehr im Europacup spielen, sondern uns um den 9. Platz streiten.“

AngeldiMaria: „Lasst ihn machen bis Saisonende. Wichtigste für mich ist, dass erstmal der Baumgartner weg ist. Jetzt ist der Trainer aus der Schussbahn und dadurch dass Ogris nach Saisonende wieder zu den Amateuren geht, kommen da jetzt auch nicht wieder Trainerdiskussionen auf nach Unleistungen. Jetzt müssen die Spieler zeigen, wer überhaupt noch das violette Trikot tragen darf und darauf sollte die letzten 10 Spiele geachtet werden bezüglich der anstehenden Vertragsverhandlungen. Dass so viele Verträge auslaufen ist auch eine Chance für den Verein zu reagieren, anstatt Spieler auf der Tribüne versauern zu lassen weil man sie nicht los wird.“

culixo: „Naja, der zu erwartende Schritt ist gemacht worden. Verbesserung erwarte ich mir gar keine, was aber nichts mit Ogris zu tun hat. Er hat zumindest den Vorteil, dass er auch manchen Fans notfalls eine Goschn anhängt.“

Jeffrey Lebowski: „Mir sind die Gschichtn über sein Privatleben ziemlich wurscht. Da wird viel mehr hineininterpretiert als tatsächlich stattgefunden hat. Er kann nur gewinnen denn die Saison ist schon verkackt.“

Hurricane: „Ich glaube, dass AO die Sache gar nicht so schlecht machen wird. Wird meiner Meinung nach sehr unterschätzt und es erwartet sich keiner Wunderdinge. Einfach mal wieder die Basics abrufen und den Spielern die Freude am Fußball wieder vermitteln wäre mal ein Ansatz.“

Pompfinewra: „Zum Kotzen wie Leute aus den eigenen Reihen dem Ogerl ans Bein pinkeln. Da sitzt jetzt bis Sommer ein Violetter durch und durch auf der Bank und erntet dafür von angeblichen Austrianern Spott und Häme, ohne überhaupt noch irgendetwas gemacht zu haben. Geniert‘s euch und bleibt‘s bitte weit weg vom Horr. Wer hätte seinerzeit Kühbauer Erfolg zugetraut? Oder auch einem Barisic gibt die Tabelle Recht. Und ein Duell gegen den WAC hat jetzt durchaus Charme. Gegen die Grünen sowieso. Schlechter als es bisher war kann es der Andi auch nicht machen. Andi Ogris hat jetzt die vollste Unterstützung von den Rängen verdient. Schon alleine dafür, dass er sich dieses Himmelfahrtskommando überhaupt antut. Danke Andi, gib Voigas, wie immer!“

+C+: „Im besten Fall ist der Ogris wie der Kühbauer als Trainer. Der ist ja auch nicht unerfolgreich. Vielleicht kann er die Spieler erreichen. Wenn er sich für den Europacup qualifiziert, wäre das nach den bisher gezeigten Leistungen im Frühjahr eine Sensation. Dann würden natürlich alle nach einer Vertragsverlängerung schreien. Für eine langfristige Lösung hat er aber meiner Meinung nach nicht genügend Erfahrung als Trainer.“

Lucky Luke: „Geh bitte, Spielphilosophie…..es geht jetzt rein darum, der Mannschaft irgendwie halbwegs Selbstvertrauen und Motivation mitzugeben. Warum haben wir in der 2. Hälfte gegen Rapid plötzlich brauchbaren Fußball gezeigt? Nicht, weil auf einmal irgendein tolles System da war, sondern weil der Ausgleich Auftrieb gegeben hat und augenscheinlich alle Spieler mehr gelaufen und besser in die Zweikämpfe gekommen sind, sogar mit einem Mann weniger. Da war Zug in den Aktionen, der sonst nie zu sehen war zuletzt.“

ozzy: „Bis Sommer reicht es, den „Clown“ zu machen und auf „gute Stimmung“ zu setzen. Nichts anderes hat Didi Constantini immer gemacht – der nächste Trainer war aber danach oft der Blöde, weil er dieses „alles ist erlaubt solange ihr euch wohlfühlt“ natürlich schnell beenden musste um nachhaltig nicht eine Wirtshaustrupp‘n zu haben.“

Mehr Fanmeinungen über die Bestellung von Andreas Ogris als Austria-Interimscoach findet ihr im Austria-Forum des Austrian Soccer Board.

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

  • Teiwaz

    Bezeichnend gestern die Aussage vom Wohlfahrt in Sport am Sonntag auf die Frage, ob man schon ein Anforderungsprofil für den Trainer hat. „Nein, das wird ausgearbeitet wenn Zeit is…“ (sinngemäß) – und ich dachte die Austria hat vor ein paar Jahren schon beschlossen eine durchgehende Vereinsphilosophie auszuarbeiten. Gehört da nicht auch sowas wie ein Anforderungsprofil an einen Trainer, der ja die Philosophie des Vereins mittragen muss, dazu? Und jetzt der Franzl Haberer Ogerl als Trainer… Naheliegend, schön und gut (und billig). Ich denk so wie mir jetzt ging’s ein paar Veilchen auch wie bei uns Edlinger & Schöttel herumpfuscht haben – es vergeht einem wirklich schon das Lachen, so traurig is die Gschicht.