Noch vor dem Spiel gegen Viktoria Pilsen wurde eine Personalfrage entschieden, die die Fans des SK Rapid mit Freude aufnehmen werden. Sportdirektor Andreas Müller... Sportdirektor Andreas Müller verlängert beim SK Rapid
Pin It

Andreas Müller - SK Rapid Wien_abseits.atNoch vor dem Spiel gegen Viktoria Pilsen wurde eine Personalfrage entschieden, die die Fans des SK Rapid mit Freude aufnehmen werden. Sportdirektor Andreas Müller wird seinen im Dezember 2016 auslaufenden Vertrag laut einem Kurier-Bericht in Hütteldorf vorzeitig verlängern.

Der Nachfolger von Helmut Schulte überzeugte in seiner bisherigen Amtszeit nicht nur mit großem Verhandlungsgeschick, sondern auch mit klaren Ansagen in Interviews. In Erinnerung bleibt etwa die Kritik nach der Aufholjagd gegen Red Bull Salzburg, als die Spieler nach dem Ausgleich zum 3:3 zu lange feierten, anstatt den Ball schnell aus dem Netz zu holen und versuchen noch einen Treffer nachzulegen. Auch bei den Halbzeitinterviews nach schwachen Leistungen nahm sich der Deutsche nie ein Blatt vor dem Mund und sprach das aus, was sich die meisten Fans dachten.

Präsident Michael Krammer forcierte die Vertragsverlängerung, da der Sportdirektor in seiner Heimat durchaus in den Medien präsent ist und verlockende Angebote nicht überraschend wären. Unterschrieben ist noch nichts, aber Müllers Aussagen sind klar: „Ich habe das Gefühl, dass ich hier noch nicht fertig bin. Ich will dann auch im neuen Stadion dabei sein, wenn wir als Verein den nächsten Schritt machen.“

Weitere Infos findet ihr hier: kurier.at/sport/fussball/fussball-sportdirektor-andreas-mueller-bleibt-rapid-noch-lange-erhalten/162.180.787

Stefan Karger, www.abseits.at

Pin It

Stefan Karger