Anekdote zum Sonntag (54) – Der weiße Jimi Hendrix
Sein Markenzeichen und der daraus abgeleitet Spitzname waren ihm lange Zeit unangenehm, denn als junger Mann träumte er von langen Federn, die bis zu den Schultern reichen sollten. Alles Träumen half nichts: Schneckerln bleiben nun mal Schneckerln und so blieb auch der Schneckerl der Schneckerl. Nach einer Kinovorstellung von... Mehr lesen
Anekdote zum Sonntag (28): Mein Lied – Dein Lied – Unser Lied
Kabarett und Sport passen nicht unbedingt zusammen. In Österreich beschränkt sich Satire meist auf den politischen status quo und klammert internationale Wettkampfergebnisse der Rot-Weiß-Roten weitestgehend aus: Warum? Einerseits ist eh alles in Butter und es befinden sich sechs Österreicher unter den ersten fünf (Alpin-Ski), andererseits macht es so niedergeschlagen,... Mehr lesen
Anekdote zum Sonntag (23) – Musikalische Grüße aus Wien!
Nationales Zusammengehörigkeitsgefühl ist keine österreichische Selbstverständlichkeit. In einem post-faschistischen Land wird bei exzessiver rot-weiß-roter Lobhudelei immer noch die Nase gerümpft. Ab und an geschieht das auch zu Recht. Denn nicht jede simple Vaterlandsliebe ist so harmlos, wie sie sich zu verkaufen versucht. Das ist aber ein anderes Kapitel. Sportsgeist... Mehr lesen
Hans Krankls (Auto)biografie: Krankl (2)
Ein schlichter Titel, der alles aussagt. Hans Krankls Biografie ist genügsam nur mit seinem Nachnamen betitelt. Schließlich geht es in diesem Buch ja nur um ihn: Um den Sportler und den Menschen Johann „Hans“ Krankl. Das Leben des „Goleadors“ wurde vom Journalisten und Autor Wolfgang M. Gran niedergeschrieben, der... Mehr lesen
In dieser dreiteiligen Serie sollen die dunklen Seiten des Fußballgeschäfts betrachtet werden. Dazu gehören Homophobie und der Umgang mit Menschen, die einfach anders sein wollen oder psychisch an dem Geschäft zerbrechen. Der zweite Teil dreht sich um den Schweden Martin Bengtsson. Freigeschwommen: Martin Bengtsson Mit neun Jahren fasst Martin... Mehr lesen
Wenn Jungs Blödsinn machen – wieso man Nikon El Maestro helfen sollte, anstatt ihn zu bestrafen
Laut seinem mittlerweile ehemaligen Trainer Peter Stöger ist Nikon El Maestro ein ruhiger, eher introvertierter Typ. Einer, dem man nicht böse sein kann, auch weil riesiges sportliches Potential in ihm schlummert. In Wiener Neustadt wird er dieses jedoch nicht mehr zur Schau stellen dürfen: Ein Gangsta-Rap machte ihm vorläufig... Mehr lesen
Arenen und Akkorde (3) – Meine Stadt, mein Verein – die Vereinshymne
„You’ll never walk alone“ ist der Archetyp der Vereinshymne. Kurz vor jedem Spiel singt der „Kop“ mit Begeisterung sein Lied. Aber auch andere Vereine verfügen über eigene Hymnen. Dass da dann die eine oder andere skurrile Nummer dabei ist, liegt auf der Hand. Darum folgt hier nun eine kleine... Mehr lesen
Chris 4er Peterka: Vom Blues zum Frauenfußball
Der Wiener Musiker und Trainer Chris 4er Peterka hat beim Wiener Sportklub eine Frauenfußballsektion gegründet. Abseits.at hat mit ihm über seine weiteren Pläne mit den Ladies aus Dornbach gesprochen. abseits.at: Chris, wie kommt es dazu, dass sich ein langjähriger Profimusiker für Frauenfußball engagiert? Chris: Im Sommer 2006 hat mein... Mehr lesen
Arenen & Akkorde – Teil 2: Von Best bis Becks – Fußball wird Popkultur
Heute ist Fußball Pop. Marko Arnautovic kann genauso wie Britney Spears ein Liedchen davon singen. Ein Auto im Parkverbot, ein Friseurbesuch – der Boulevard ist immer und überall. Aber wem hat das „Enfant terrible“ des österreichischen Fußballs das zu verdanken? Drei Eckpunkte lassen sich hierbei als Indikatoren identifizieren. Wer... Mehr lesen
Arenen & Akkorde – Teil 1: Die Anfänge der Musik am Fußballplatz
Im Leben eines jungen Menschen spielen Sport und Musik oftmals eine sehr große Rolle. Die Schulung der Koordination des Bewegungsapparates und des Geistes helfen in beiden Bereichen. Die intensive Ehe von Musik und Fußball hat eine lange Geschichte und musste sich, wie ein junger Mensch, entwickeln. Schon lange bevor... Mehr lesen