Anekdote zum Sonntag (23) – Musikalische Grüße aus Wien!
Nationales Zusammengehörigkeitsgefühl ist keine österreichische Selbstverständlichkeit. In einem post-faschistischen Land wird bei exzessiver rot-weiß-roter Lobhudelei immer noch die Nase gerümpft. Ab und an geschieht das auch zu Recht. Denn nicht jede simple Vaterlandsliebe ist so harmlos, wie sie sich zu verkaufen versucht. Das ist aber ein anderes Kapitel. Sportsgeist... Mehr lesen
Weltmeisterschaft 1954: Ra(h)n an den Speck! – Die deutsche Sensation
„Das Wunder von Bern“ ist für unsere Lieblingsnachbarn aus dem Norden nicht gerade das Äquivalent des österreichischen „Cordobas“. Der DFB hat schließlich drei WM-Titel vorzuweisen und hofft seit Jahren, dass demnächst Nummer Vier hinzukommt. Mit dem überraschenden Sieg bei der Endrunde 1954 begann der Aufstieg der Deutschen als Fußballgroßmacht.... Mehr lesen
Die Seele des österreichischen Fußballs (Teil 2) – Wie gelingt die Rückkehr zu alten Tugenden?
In unserem gestrigen Artikel über die Seele des österreichischen Fußballs gingen wir auf die große österreichische Fußballkultur vor dem zweiten Weltkrieg, das Wunderteam und das berühmte „Scheiberlspiel“ ein. Heute lassen wir unsere Blicke weiterschweifen – über die erfolgreiche WM 1954 und Cordoba, bis hin in die Gegenwart. Wir betreiben... Mehr lesen