Kurztrip nach New York, geht immer – Groundhopping in den USA
Kurztrip nach New York. Geht immer. Sei es für die Kultur, das Nachtleben oder eben Sportveranstaltungen. Da darf es für den gelernten Europäer selbst in den USA ein Fußballspiel sein – umso mehr, wenn man so ein letztes Mal Andrea Pirlo und David Villa live auf die Beine schauen... Mehr lesen
Kommentar | Wo bleibt das „wir“? Die Zwei-Fanklassen-Gesellschaft
Gemeinhin wird von dem Fan nicht als Individuum gesprochen, er wird als Teil der Masse angesehen. Dies ist in vielen Fällen auch den Protagonisten der Fankurven durchaus genehm, da es selbst ein Aufgehen des Einzelnen in der Gruppe begünstigt und auch fordert. Aber dieses Zusammenhaltsgefühl hört oft an den... Mehr lesen
Tugenden für die Ewigkeit: Wie die eigene Geschichte Rapids heutiges Spiel unattraktiv macht
Es ist ein Paradoxon, das es eigentlich nur beim Klub mit der größten Fanmasse des Landes geben kann. Der SK Rapid steht nach 28 Runden mit vier Punkten Rückstand auf den Tabellenführer auf dem zweiten Platz und viele Fans fordern bereits die Ablöse des Trainers und stellen auch Spieler... Mehr lesen
Wenn sich Bayern mit umstrittenen Wüstensöhnen einlässt: Der FC Hollywood und die Petro-Dollars
Egal ob in der Premier League, bei der FIFA oder beim FC Barcelona. Wenn die Araber ihre (finanziellen) Muskeln spielen lassen, wird noch fast jeder weich. Nun ist es also auch beim FC Bayern passiert. Der moralisch scheinbar stabilste und vielleicht einer der letzten Vorzeigeschüler im europäischen Spitzenfußball, lässt... Mehr lesen
Transferverbote für Real und Atlético: Wie sinnvoll ist Artikel 19?
Die beiden Spitzenvereine aus Madrid, Real und Atlético, dürfen in den beiden kommenden Transferperioden keine neuen Spieler registrieren. Zusätzlich muss Atlético umgerechnet 822.000 Euro und Real 330.000 Euro an Strafzahlungen leisten. Diese Auflagen gelten im Moment ab der kommenden Transferperiode im Sommer, was bedeutet, dass die Vereine zumindest im... Mehr lesen
FIFA-Ethikkommission sperrt Blatter und Platini für acht Jahre
Sepp Blatter und Michel Platini wurden von der FIFA-Ethikkommission für acht Jahre gesperrt. Dies ist das Resultat aus einer dubiosen Zahlung von zwei Millionen Franken aus dem Jahr 2011. Blatter betonte bereits jetzt, dass er „sich und die FIFA“ verteidigen wird. Weiterhin sehen sich die beiden starken Männer des... Mehr lesen
Kommentar: Handspiel – Es bleibt mir nichts erspart!
Eigentlich will ich diesen Artikel nicht schreiben. Ich möchte nicht die Quoten-Frau eines Fußballportales sein, die zu jedem vermeintlich genderungerechten Kram abseits des abseits.at-Kernstoffes ihren Senf dazuspritzen muss. Das entspricht nicht meinen Vorstellungen von Emanzipation. Hélène Hendriks sieht es wohl ähnlich. „Ich habe überhaupt kein Problem damit, wenn mir... Mehr lesen
FIFA-Spitze suspendiert: So wird es im Weltverband weitergehen!
Vor genau einer Woche wurde bekannt, dass die FIFA-Sponsoren Coca Cola, VISA, Anheuser-Busch und McDonald’s den sofortigen Rücktritt von Sepp Blatter als Präsident des Weltverbandes forderten. Die Antwort auf die Forderungen von Coca Cola aus Blatters Büro lautete wie folgt: „Herr Blatter widerspricht respektvoll der Meinung von FIFA-Sponsor Coca-Cola... Mehr lesen
Anekdote zum Sonntag (38) – Das falsche Gewicht
In seinem gleichnamigen Kurzroman beschreibt Joseph Roth die letzten Lebensmonate des Eichmeisters Anselm Eibenschütz, der nach langem Armeedienst in der k.u.k.-Provinz als pflichtbewusster Beamter Dienst versieht. Eibenschütz geht daran zugrunde, dass sich die praktische Erprobung seiner gesellschaftlichen und moralischen Werte am äußersten Rand, der sich schon in den letzten... Mehr lesen
Kicker unterm Hakenkreuz (3) – Die letzten Tage des Árpád Weisz
Am 1. September 1938 beschließt Italiens Ministerrat die „Provvedimenti nei confronti degli ebrei stranieri“ – Maßnahmen gegen ausländische Juden: Innerhalb von sechs Monaten haben diese das italienische Festland, die Kolonie in Libyen sowie die ägäischen Besitzungen zu verlassen. Alle jüdischen Italiener, die nach dem 1.1.1919 die Staatsbürgerschaft erlangt haben,... Mehr lesen
Kicker unterm Hakenkreuz (2) – Die abenteuerliche Flucht des Austria-Präsidenten Dr. Emanuel „Michl“ Schwarz
Im Spätsommer 1944 können sie befreit (buchstäblich!) auflachen: Fritz Donnenfeld und sein Freund „Michl“ lassen sich auf einer belebten Pariser Straße fotografieren: Arm in Arm. Die Strapazen der vergangenen Jahre, die Angst vor Gefangennahme und Ermordung sieht man ihnen nicht an: Donnenfeld, ein Wiener Jude, war noch vor dem... Mehr lesen
Anekdote zum Sonntag (32) – Rudi, Rudi gib Acht!
Wer die Stammersdorfer Straße 244 -260 entlang fährt, muss auf sein Tempo achten. Kurz vor dem Eingang zum Friedhof, vorbei an zahlreichen Blumengeschäften und dem obligaten Wirtshaus für den Leichenschmaus, befindet sich eine langgestreckte 30er-Zone um möglichen Unfällen mit Begräbnisteilnehmern entgegenzuwirken. Hier ist der Ort der letzen Ruhe. Eine... Mehr lesen