Mit dem eigenen Hobby oder mit einem glücklichen Händchen bei EuroMillionen reich werden, ist ein großer Traum vieler. Aber Träumen darf man. Es gibt... Das sind die fünf reichsten Fußballspieler der Welt

Mit dem eigenen Hobby oder mit einem glücklichen Händchen bei EuroMillionen reich werden, ist ein großer Traum vieler. Aber Träumen darf man. Es gibt aber auch zahlreiche Menschen, die nicht von den richtigen Zahlen träumen müssen, sondern dank ihres Berufes beziehungsweise ihrer Leidenschaft für mehrere Generationen ausgesorgt haben. Welcher Fußballer verdient am meisten Geld? Wir haben für Sie recherchiert.

Wenn sich die Fußballstars aus dem vergangenen Jahrhundert die heutigen Gehälter ansehen, dann werden viele vor Neid erblassen. Sicherlich gab es Kicker, die schon vor 50 Jahren verhältnismäßig gut verdient haben und ein sorgloses Leben führen konnten, aber so richtig explodiert sind die Gehälter erst in den letzten Jahrzehnten. Wir sehen uns die fünf Fußballer an, die sich über ihren Gehaltscheck am meisten freuen dürfen

Nummer 5: Paul Pogba

Unter Trainer Jose Mourinho lief es für Paul Pogba in letzter Zeit nicht sonderlich gut. Dafür stellte er unter seinem neuen Coach Ole Gunnar Solskjær eindrucksvoll unter Beweis, wie wichtig er für Manchester United ist. Der 25-jährige französische Nationalspieler, der bei Juventus seinen Durchbruch schaffte, steht aktuell bei neun Saisontoren und hat damit seine Bestwerte aus den vergangenen Saisonen schon weit übertroffen. Man darf sich auch diese Leistungen vom Franzosen erwarten, immerhin verdient knappe 30 Millionen Dollar im Jahr. Davon belaufen sich etwa 25 Millionen Dollar auf das Gehalt und der Rest auf Werbedeals.

Nummer 4: Gareth Bale

Der walisische Offensivspieler von Real Madrid erlebte schon bessere Zeichen bei den Königlichen, denn aktuell gibt es kaum eine Partie, in der er die gesamte Spielzeit durchspielen kann. Der schnelle Flügelflitzer erzielte erst fünf Saisontore in der aktuellen Saison und würde wohl am liebsten zu einem anderen Spitzenklub wechseln. Allerdings lässt es sich gut leben in Madrid, insbesondere wenn man knappe 35 Millionen Dollar im Jahr verdient. Sein Klub zahlt rund 29 Millionen an Gehalt, den Rest verdient sich Bale mit Werbegeldern. Es stellt sich die Frage inwieweit Bale bei einem Vereinswechsel Abstriche machen würde, denn es ist fraglich ob ein Klub mit diesem Traumgehalt mithalten kann, zumal der Waliser auch schon 29 Jahre alt ist und sein Marktwert eher am Sinken als am Steigen ist.

Nummer 3: Neymar

Nun bewegen wir uns schon in andere Gehalts-Sphären. Paris Saint-Germain lässt sich die Dienste von Neymar nämlich rund 73 Millionen Dollar kosten. Der begnadete Techniker verdient außerdem zusätzlich noch 17 Millionen Dollar durch Werbedeals, wodurch er auf ein Einkommen von unglaublichen 90 Millionen Euro kommt. Der brasilianische Nationalspieler hat mehrere Werbeverträge am Laufen, unter anderem lieh er den Produkten von Nike, McDonalds und Red Bull sein Konterfei. Aufgrund seiner spektakulären Spielweise stehen die Unternehmen Schlange und der Brasilianer kann sich seine Deals nach Belieben aussuchen. Neymar kann man so gut wie nie seine Leistung absprechen, einzig seine Verletzungsanfälligkeit wird den Fans und seinen Arbeitgebern manchen Schweißperlen aufs Gesicht zaubern. In der aktuellen Saison gelangen ihm in 13 Meisterschaftsspielen ebenso viele Treffer.

Nummer 2: Lionel Messi

Lionel Messi verdient noch etwas mehr als Neymar. Es gibt aber nur wenige Fans, die dem Argentinier sein Einkommen nicht gönnen werden, denn der Barcelona-Legionär ist vielleicht der beste Fußballer aller Zeiten und verzaubert seine Fans noch immer regelmäßig mit Toren wie am Fließband. Der FC Barcelona geltet dies mit rund 84 Millionen Dollar ab, dazu kommen Werbeeinnahmen von rund 27 Millionen. Messi kam 2018 also auch Einnahmen in Höhre von 111 Millionen Dollar! Sein Arbeitsnachweis kann sich aber sehen lassen. Seit der Saison 2008/09 schoss er immer mindestens 20 Saisontore. In der Spielzeit 2012/13 schoss er sogar 46 Meisterschaftstreffer – eine Zahl die im modernen Fußball eigentlich gar nicht möglich sein sollte. Man kann den Hut nur vor dem kleinen Argentinier ziehen und froh sein, dass man in einer Zeit lebt, in der man Lionel Messi auf die Beine sehen kann.

Nummer 1: Cristiano Ronaldo

Seit seinem Wechsel zu Juventus Turin darf sich der Portugiese Cristiano Ronaldo über das höchste Jahreseinkommen freuen. Sein Klub machte ihm den Wechsel von Madrid in die Serie A mit einem Gehalt von rund 108 Millionen Dollar im Jahr schmackhaft, was sich auf rund 415.000 Dollar am Tag herunterbrechen lässt. Dazu kommen noch Werbedeals in einer Höhe von knappen 50 Millionen Euro – schließlich verkauft sich CR7 auch selbst extrem gut. Alleine mit Nike schloss er einen lebenslangen Vertrag ab, der ihm insgesamt mehr als eine Milliarde Dollar sichert. Dazu hat er seine eigene CR7-Produktlinie und auch auf den Social-Media-Kanälen die meisten Fans.

Erwin Novotny

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.