Dieses Jahr steht alles unter dem Einfluss der Zahl 22: Im Jahr 2022 findet die 22. FIFA Weltmeisterschaft statt. Vom 21. November bis zum... Die Weltmeisterschaft in Qatar 2022

Dieses Jahr steht alles unter dem Einfluss der Zahl 22: Im Jahr 2022 findet die 22. FIFA Weltmeisterschaft statt. Vom 21. November bis zum 18. Dezember versammeln sich die besten Teams der Welt in Qatar, um den Sieger und damit amtierenden Weltmeister zu bestimmen. Dass es dazu eine ganze Reihe von interessanten Informationen gibt, ist selbstverständlich. Wir haben für Sie einmal die spannendsten Fakten über die diesjährige Weltmeisterschaft zusammengetragen.

Wer nimmt teil?

Als letztes Turnier wird die Weltmeisterschaft in Qatar tatsächlich noch 32 Teams beinhalten. Danach werden alle Weltmeisterschaften mit 48 Teams ausgetragen. Aus insgesamt 5 regionalen Verbänden setzt sich das Teilnehmerfeld zusammen. Der amtierende Weltmeister Frankreich ist natürlich mit von der Partie und ebenso Qatar als Gastgeber. Aber auch altbekannte Favoriten wie Spanien, Deutschland, Argentinien und Belgien gehen ins Rennen. Aus Asien kommen Teams wie Japan und Südkorea, während Ghana und Kamerun unter anderem Afrika repräsentieren. Mit jeweils 4 Teilnehmern sind die Verbände von Nord- und Südamerika die kleinsten. Dafür gehören hierzu traditionell starke Teams wie Brasilien, Mexiko und Uruguay.

Welche Besonderheiten gibt es bei den Regeln?

Die Regeln des Spiels orientieren sich natürlich an den Vorgaben der FIFA. An dieser Stelle wird es also keine großen Überraschungen geben. Was viel interessanter ist, ist die Tatsache, dass es eine ganze Reihe von Vorgaben für die Besucher geben wird. Da Qatar ein muslimisches Land ist, wird es während der gesamten Weltmeisterschaft keinen Alkohol zu trinken geben. Generell möchte der Gastgeber jegliche Form von Party so gut es geht vermeiden. Unverheiratete Gäste müssen sich außerdem eventuelle Intimitäten vor Ort verkneifen. Dafür drohen nämlich empfindliche Strafen, bis zum Gefängnis. Für Damen gilt natürlich die lokale Bekleidungsordnung, die sich deutlich konservativer ausnimmt, als man das zum Beispiel aus Europa gewohnt ist.

Was gibt es über die Stadien zu wissen?

Qatar hat sich nicht lumpen lassen, wenn es um die Vorbereitung geht. In insgesamt 8 verschiedenen Stadien wird das Turnier ausgetragen, von denen sich im Moment noch einige im Bau befinden. Die Örtlichkeiten befinden sich in Al Khor, Dohar, Al Rayyan, Al Wakrah und Lusail. Das Al Bayt Stadium in Al Khor fasst bis zu 60.000 Zuschauer, die sich hier auf das Halbfinale freuen können. Das finale Spiel und die Entscheidung um den Turniersieg wird im Lusail Iconic Stadium ausgetragen. Mit 80.000 Zuschauern ist es das größte Stadion in Qatar und kann sich mit den internationalen Größen messen.

Allerlei Exotisches

Als erste Weltmeisterschaft im Nahen Osten trägt die Veranstaltung natürlich eine große Bedeutung für die Region und den kulturellen Raum. Das zeigt sich an den Bemühungen des Gastgebers. Mit Investitionen von über 200 Milliarden Dollar ist es schon jetzt die teuerste Weltmeisterschaft überhaupt. Falls Sie sich auch nach einem solchen Betrag sehnen, werfen Sie auf jeden Fall einen Blick in einen Smart Casino Guide. Dazu kommt, dass bei dieser Weltmeisterschaft zum ersten Mal alle Stadien vollklimatisiert sind. Das liegt natürlich an der besonders großen Hitze vor Ort. Überraschenderweise ist es auch erst die zweite Weltmeisterschaft, die in Asien abgehalten wird.

Erwin Novotny

cialis kaufen