Wer gerne Fußball schaut, platziert in vielen Fällen auch gerne eine Wette auf seiner Lieblingsmannschaft bzw. deren Sieg. Gerade in den letzten Jahren, als... Mögliche Wettarten bei Fußball und deren Ablauf

Wer gerne Fußball schaut, platziert in vielen Fällen auch gerne eine Wette auf seiner Lieblingsmannschaft bzw. deren Sieg. Gerade in den letzten Jahren, als Tipico, bwin und ähnliche Anbieter den deutschen Markt erobert haben, sind Fußballwetten deutlich beliebter geworden. Viele Menschen wetten beim Fußball mit dem Herzen und setzen ihr Geld auf die Mannschaft, von der sie auch zugleich ein Fan sind. Andere aber setzen beim Wetten auf ihren Kopf und beachten genau, wie wahrscheinlich der Ausgang ist, auf den sie setzen, ohne sich dabei von Loyalitäten zu bestimmten Teams leiten zu lassen.

Ob man nun mit Passion oder für die Erprobung seiner Analyse bzw. den monetären Gewinn wettet, in jedem Fall muss man wissen, welche Wetten man beim Fußball überhaupt platzieren kann und wie diese funktionieren. Über diverse Portale, wo man Wetten platzieren kann, kann man sich zum Beispiel bei fussballwetten.info informieren.

Arten von Fußballwetten

Bei Fußballwetten gibt es unterschiedliche Varianten, die nicht alle dasselbe Risiko und dieselbe Gewinnwahrscheinlichkeit bieten. Einige Varianten sind zudem weniger kompliziert als andere. Grundlegend bei allen Fußballwetten sind die Einzelwetten. Daneben gibt es noch sehr häufig Kombiwetten und Systemwetten. Diese drei Arten von Fußballwetten sollen nun jeweils vorgestellt werden.

Einzelwetten

Einzelwetten sind die wohl ältesten Wetten, die es im Sport oder überhaupt im Wettgeschehen gibt. Zugleich sind sie auch die einfachsten Wetten, die man platzieren kann, was möglicherweise mit ihrem Alter zusammenhängt. Eine Einzelwette funktioniert so, dass man das Ergebnis eines einzelnen Spieles korrekt vorhersagen muss. So setzt man etwa darauf, dass Mannschaft A gewinnt, oder dass Mannschaft B gewinnt, oder dass das Spiel mit einem Unentschieden endet. In einer weiterentwickelten Form der Einzelwette kann man auch vorhersagen, mit welchem Spielstand oder welcher Tordifferenz das Spiel endet.

Möglicher Gewinn

Bei Einzelwetten ist die Berechnung des Gewinns sehr unkompliziert, denn man muss bloß den Einsatz mit der Quote multiplizieren, um die Auszahlung zu erfahren. Bei einem Einsatz von 10 Euro und einer Quote von 2,50 bekommt man also im Falle eines richtigen Tipps 25 Euro ausgezahlt. Davon sind 15 Euro der reine Gewinn, während man mit den restlichen 10 Euro einfach seinen Einsatz zurückbekommt. Bei der Einzelwette geht man im Vergleich zu anderen Wettarten ein recht geringes Risiko ein. Dafür aber sind auch die möglichen Gewinne nicht ganz so hoch wie bei Kombi- oder Systemwetten.

Angebot

Eine Einzelwette kann man bei nahezu allen etablierten Buchmachern in allen Ligen des Fußballs platzieren. Lediglich bei Tipico ist es so, dass man bei Wetten in niedrigen Ligen oder bei nicht etablierten Randsportarten (also sicher nicht im Fußball) mindestens drei Ergebnisse zu einer Wette zusammenfassen muss, sodass hier nicht bei allen Ereignissen Einzelwetten möglich sind.

Kombiwetten

Eine Kombiwette ist schon etwas komplexer als eine Einzelwette. Sie gleich im Grunde genommen einer Reihe von nacheinander geschalteten Einzelwetten. Die Kombiwette funktioniert so, dass man einige Ergebnisse bei unterschiedlichen Ereignissen benennen muss. Diese müssen alle unabhängig voneinander eintreten, damit man seinen Gewinn mit nach Hause nehmen kann. Andernfalls ist der gesamte Einsatz verloren, ganz gleich, in wie vielen Fällen man mit seinem Tipp Recht hatte.

Möglicher Gewinn

Bei einer Kombiwette gestaltet sich die Berechnung des möglichen Gewinns schon etwas komplexer als bei einer Einzelwette. Aber auch hier ist es kein Hexenwerk, den möglichen Gewinn schon bei der Platzierung der Wette einmal zu berechnen und so das Risiko einzuschätzen. Dazu multipliziert man die Quoten der Ergebnisse miteinander und mit dem Einsatz. Bei Quoten von 2,5 sowie 2 und 1,5 kommt man also mit einem Einsatz von 10 Euro auf einen möglichen Gewinn von 75 Euro.

Das kommt dem gleich, als würde man die Wetten nacheinander platzieren und jedes Mal die Auszahlung der vorigen Wette als Einsatz wählen. Allerdings ist hier das Risiko recht hoch, da man schon bei einem falschen Tipp in der Kombination seinen gesamten Einsatz verliert. Je mehr Tipps mit je höheren Quoten man in einer Kombiwette vereint, desto höher wird das Risiko.

Angebot

Ein Angebot für Kombiwetten gibt es bei nahezu allen Anbietern von Sportwetten. Wie oben schon beschrieben, ermöglicht Tipico den Kunden in niedrigen Ligen sowie in Randsportarten sogar nur die Abgabe von Kombiwetten und ermöglicht in diesen Fällen keine Einzelwetten.

Systemwetten

Mit Systemwetten kann ebenso wie bei Kombiwetten auf Ausgänge unterschiedlicher Ereignisse zugleich setzen, hat aber dabei ein deutlich geringeres Risiko. Dabei wird die Relation zwischen Chancen und Risiko also dahingehend angepasst, dass man ein geringeres Risiko bei ähnlichen Chancen hat. Weil die Systemwette aber im Hinblick auf ihr Konzept recht komplex angelegt ist, ist sie auch noch vergleichsweise jung und weniger bekannt unter Menschen, die nicht als Hobby gerne Wetten abgeben.

Möglicher Gewinn

Die Systemwette ist wie bereits angemerkt vergleichsweise komplex aufgebaut. Hier setzt man in einem Zug gleich mehrere Kombiwetten. Das geht einfacher und schneller, als sie alle einzeln zu setzen. Beispielsweise kann man wetten, dass in vier ausgewählten Fußballspielen jeweils eine bestimmte Mannschaft gewinnt. Bei der Systemwette hat man also vier Dreier-Kombiwetten. Die Summe, die man setzt, wird gleichmäßig auf die einzelnen Kombiwetten aufgeteilt.

In einem Rechenbeispiel vorgestellt sieht das so aus: Mannschaft A gewinnt ihr Spiel mit der Quote 1,5. Mannschaft B gewinnt ihr Spiel mit der Quote 2. Mannschaft C gewinnt ihr Spiel mit der Quote 2,4. Mannschaft D gewinnt ihr Spiel mit der Quote 2,7. Man setzt vierzig Euro, also insgesamt zehn Euro auf jede mögliche Kombiwette. Wenn nun zwei Mannschaften verlieren, geht keine Kombiwette mehr auf. Wenn aber etwa nur Mannschaft B verliert, erhält man immer noch 1,5 x 2,4 x 2,7 x 10€, also 97,20€. Davon sind 57,20€ der reine Gewinn – und man hatte bei der Abgabe der Wetten deutlich weniger Aufwand als bei vier einzelnen Kombiwetten.

Angebot

Die Systemwette gibt es bei nahezu allen Anbietern von Sportwetten. Hier gibt es auch keine Begrenzungen – man muss sich nur im Klaren darüber sein, dass hier schnell der Einsatz recht hoch wird. Sonst überzeugt die Systemwette durch eine große Zeitersparnis gegenüber einzelnen Kombiwetten.

Die Fiktion sicherer Wetten

Spieler versuchen immer wieder, ein System auszuklügeln, mit dem sie auf lange Sicht definitiv keine Verluste einfahren. Solche Konstrukte eines Systems für sichere Wetten werden auch von Zeit zu Zeit angepriesen, wenn ein Spieler damit eine Zeitlang Erfolg hatte. Auf lange Sicht hin bewahrheiten sie sich aber selten. Zwar kann man risikoarme Wetten abgeben, gerade wenn man immer gut informiert ist und kluge Wetten setzt. Beim Fußball kommt es aber immer bis zu einem gewissen Grad auch aufs Glück an. Daher kann keine Rede davon sein, dass man eine einzelne Wette mit sicherem Gewinn platzieren oder ein System zur Vermeidung langfristiger Verluste ausklügeln kann. Man muss sich bei jeder Wette aufs Neue trotz allen Wissens auf sein Glück verlassen.

Worauf wird häufig gesetzt?

Am meisten wird auf bekannte Mannschaften gesetzt, da man hier am ehesten das Team einschätzen kann. Das gilt auch für die Buchmacher, die die Quoten errechnen, weshalb in der Regel bei etablierten Teams und Ligen die Quoten am ehesten belastbar sind. Daher wird zum Beispiel oft auf Spiele in der spanischen, französischen, britischen oder deutschen ersten Liga gesetzt. Aber auch die Champions und die Europa League erfreuen sich großer Beliebtheit. Nicht zu vergessen sind zudem Europa- und Weltmeisterschaften, wo viele Menschen schon lange im Voraus darauf wetten, wer denn der Sieger des Turniers werden könnte.

Erwin Novotny

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.