Die Austria verlor erwartungsgemäß mit 0:2 in Salzburg und war dabei vor allem im Kopf immer einen Tick langsamer als die Bullen. Wir haben... Austria-Fans: „Ab nächster Woche muss geliefert werden!“

Die Austria verlor erwartungsgemäß mit 0:2 in Salzburg und war dabei vor allem im Kopf immer einen Tick langsamer als die Bullen. Wir haben nach dem Samstagabendspiel die Meinungen der Austria-Fans aus dem Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum eingeholt.

Finlay Mickel: „Mund abwischen, weiter geht’s. Ab jetzt aber bitte liefern.“

IceChris: „Grünwald mal wieder ein Graus. Wieso er jede Woche in der Startelf steht weiß er wohl nicht mal selbst. Ansonsten Business as usual. Morgen stehen wir dann auf Platz 9. Die nächsten Wochen muss man Siege einfahren, sonst wird’s schnell wieder ungemütlich.“

sammy1981: „Geistig waren die RB Spieler immer 2-3 Sekunden schneller im Kopf als wir – technisch leider auch 1-2 Klassen besser – wusste man aber. Was mich stört – man kann verlieren, aber auch wenn wir gekämpft haben – nach vorne ging 0. Totalausfall Grünwald und Matic… schade, wünschte mir eine Austria die einfach mit Herz und Leidenschaft versucht irgendwie den Meister ärgert und fordert (im Rahmen unserer Möglichkeiten).“

Ostmensch 1911: „Salzburg gewinnt, ohne sich besonders anzustrengen. Grünwald anscheinend zu viel gelobt, was der da auf den Platz bringt ist eine bodenlose Frechheit! Offensiv einfach schwach, kein Aufbäumen …null nix nada. Der Anspruch einer Austria ist anscheinend knapp die obere Tabellenhälfte zu erreichen….und wenn nicht, dann braucht die Mannschaft halt noch Zeit. [..]Die einfachsten Dinge funktionieren nicht in der Mannschaft. Da will niemand den letzten Meter laufen, keiner konsequenter nachschieben. Das hat nichts mit System oder einspielen zu tun. Das hat was mit der Einstellung zu tun. Und so entsteht halt eine Harmlosigkeit wie heute oder schon bei der Partie in Wolfsberg ab Minute 20.“

Skank Hunt 42: „Kein Wunder das man es nicht einmal annährend schafft Salzburg in Gefahr zu bringen. Wir haben es ja nicht einmal geschafft den Ball 30 Sekunden am Stück zuhalten. Immer wenn ein Austria Spieler den Ball hatte, hat man gewusst, in der nächsten Sekunde ist der wieder bei Salzburg. Technisch wirklich ganz schwache Partie.“

Owls: „Grünwald, Matic und Klein wohl mit Abstand die größten Enttäuschungen bisher. Es fehlt halt ein Denker und Lenker, und so einen haben wir nicht annähernd.“

ooeveilchen: „Letsch übrigens jetzt mit 8 Niederlagen aus 16 Spielen. Der muss auch bald einmal liefern sonst könnt‘s da auch ungemütlich werden.“

Pinkman: „Erstaunlich dass wir uns keine einzige Chance (Freistoß zähle ich nicht) herausgespielt haben. Weiters erstaunlich dass RB so gut wie keinen Fehler gemacht hat. Aber offensiv war das gar nichts von uns. Nächste Woche folgt die Pflichtsiegpartie sonst wird‘s düster.“

The1Riddler: „Balsam auf der Haut der Kritiker war dieser Auftritt. Nach vorne hin ist leider extrem wenig gegangen um nicht zu sagen nichts… Aber ich hab eigentlich schon eine Austria Mannschaft gesehen, die sich versucht hat so teuer zu verkaufen wie nur möglich. Aber aktuell ist für uns in Salzburg einfach nichts zu holen für uns. Die Aktion von Grünwald zu Gelb mag der eine oder andere kritisieren, für mich war‘s ein Indiz dafür, dass man über den Kampf in dieses Spiel kommen wollte. Kann mich auch nicht erinnern, wann wir mal mehr als 10 Fouls gemacht haben. Gewehrt haben wir uns schon, nicht immer mit tauglichen Mitteln, aber im Vergleich zu manch anderen Auftritten in Salzburg, kann ich mit dieser Niederlage leben. Mit einem Sieg gegen den WAC wäre es wesentlich ruhiger, so ist es nun mal so, dass wir schon wieder unter Druck stehen nächste Woche gegen die Admira. Da immer mehr ungeduldig werden (war leider zu erwarten) benötigt es auf jeden Fall 3 Punkte, ansonsten wird’s vom Publikum her schnell ungemütlich…“

Südveilchen: „Wenn Salzburg zu 100% konzentriert ist, und das sind sie meist gegen uns, wird es sehr schwierig etwas Zählbares mitzunehmen. Und dann geben wir ihnen auch noch 2 schnelle Umschaltsituationen. Dann war es das. Man hat es ja auch gestern im Spiel der 2. Mannschaften gesehen. Sie sind allen in Österreich voraus. Aber auch kein Wunder bei dem finanziellen Vorteil. Die können sich in Wahrheit nur selber legen, und dann muss einer da sein, der das ausnützen kann.“

Gizmo: „Was erwartet man sich? Gegen eine eingespielte Meistermannschaft, die von den finanziellen Möglichkeiten um Weiten voraus ist, mit einer neuformierten Truppe in Runde 3 schon auf Augenhöhe zu spielen?“

thebodi: „Bin frustriert. Jeder der jetzt meint dass das obere Playoff „sowieso“ erreicht wird, sollte vorsichtiger sein. Wenn nächste Woche gegen die Admira kein voller Erfolg rausschaut (und so schlecht wie in Runde 1 sind die nicht mehr, die fangen sich schön langsam), ist der Druck enorm, der Rückstand beachtlich, die Mannschaft fängt an zu zweifeln etc. Die Qualität der Mannschaft ist meiner Meinung nach unbestritten, mit dem Kader sollte man zumindest Top4, wenn nicht Top3 sein, aber diese Mechanismen „wenn’s nicht lauft“, sind auch bekannt. Das ist nächste Woche ein Muss-Sieg, sonst wird man bis zum Schluss des Grunddurchgangs um den Anschluss an die obere Gruppe kämpfen.“

Ezio: „Steinigt mich bitte nicht komplett aber ich finde in Salzburg haben wir besser ausgesehen als die ganzen Jahre davor und ich hab für diese Saison ein relativ gutes Gefühl und bin noch ziemlich gechillt. Faktum ist, dass Salzburg jedem Verein in absolut allen Belangen, spielerisch, technisch, körperlich,… KLASSEN überlegen ist, da schaut man als Gegner nun mal blöd aus. Dieses Spiel zähl ich gar nicht, gegen die kann man nur gewinnen wenn’s grad Meister geworden sind und bumzua spielen. Tippe auf maximal 2 Niederlagen diese Saison, die die Bullen entgegen nehmen müssen (eine davon weil‘s schon frühzeitig Meister sind und drauf scheissen).“

loeni9: „Ich verstehe das einfach nicht, warum eine Austria-Mannschaft nicht zumindest 100% Einsatz und Willen zeigen kann. Man kann gegen Salzburg immer verlieren, aber wenn man nicht mal eine richtige Torchance vorfindet dann kann das einfach nicht der Anspruch einer Mannschaft wie AUSTRIA WIEN sein!“

tifoso vero: „Die Mannschaft wurde zurecht von den Fans mit Applaus verabschiedet. Man kann ihr nicht im geringsten vorwerfen, dass sie nicht alles gegeben hätte. Doch die Bullen sind einfach um eine Klasse besser, das müssen auch unsere Fans, die es nicht so sehen wollen, zur Kenntnis nehmen. Ballannahme, Ballabgabe und Spielgestaltung ist einfach bei denen besser. 0:2 ist o.k., auch wenn ich knapp vor dem blöden (weil selbst verschuldeten) ersten Tor noch auf ein Unentschieden hoffen durfte. Denn die Defensivleistung war insgesamt o.k. und weitaus besser als noch vor einem Jahr. Cuevas trug auch dazu bei – gefällt! Nur offensiv waren wir nicht gut genug. Matic und Grünwald konnte den Kampf in der Mitte einfach nicht gewinnen. Zu unbeweglich und umständlich (Grünwald) zu fehlerhaft (Matic) und etwas überfordert (Demaku) war wir da. Daher kam kaum ein brauchbarer Ball nach vor, außer Klein spielte auf Edi, der aber wiederum zu umständlich war. Überhaupt war das Schema immer gleich. Klein mit einem langen, hohen Ball auf Edi. Das war leicht durchschaubar, auch wenn die Salzburger auf ihrer linken Seite eher Schwächen hatten. Über links kam gar nichts. Turgeman hat kaum einen Ball berührt, und wenn, wie in der 2. Halbzeit einmal, stoppte er den Lauf Richtung Tor – wahrscheinlich wegen zu geringer Dynamik – wieder ab. Mit Mondschein und Prokop kam da mehr Leben in den Angriff. Aber was soll´s. Die Niederlage war verdient, unsere Mannschaft muss sich sicher auch noch besser einspielen, dann  kann man gegen die anderen Gegner auch gut bestehen und gewinnen, da mache ich mir keine großen Sorgen. Wie gesagt, in der Offensive haben wir noch Bedarf, die Defensive funktioniert bereits viel besser. Ich bin nicht so enttäuscht nach Hause gefahren wie sonst schon. Unsere Leistung war viel besser als in den letzten Jahren dort. Salzburg ist halt das Bayern München in Österreich. Das wird sich nicht so schnell ändern.“

Hier geht’s zum Austria-Forum des Austrian Soccer Board

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen