Der SK Rapid kam trotz eines komfortablen 2:0-Vorsprungs gegen die Wiener Austria über ein 2:2 nicht hinaus. Wir haben die Fanmeinungen der an diesem... Austria-Fans nach dem Derby: „Gebt Prokop einen Stammplatz!“

Der SK Rapid kam trotz eines komfortablen 2:0-Vorsprungs gegen die Wiener Austria über ein 2:2 nicht hinaus. Wir haben die Fanmeinungen der an diesem Tag glücklicheren Austria-Fans aus dem Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum zusammengefasst.

Hutz: „Vielleicht gibt das jetzt wirklich mal Auftrieb, Prokop mit einer Glanzleistung, die ersten 75 Minuten hast dir einrexen können, die letzten waren richtig, richtig gut, und geht die Partie noch 10 Minuten, gewinnen wir noch.“

Bierwart: „Prokop absoluter Gamesaver, dem gehört der Punkt. der Bursch ist Klass!“

t.m.: „Dominik „Stammplatz“ Prokop. Ganz egal wer vom Trio Holzhauser, Serbest, Grünwald weichen muss.“

AustriaWien1997: „Grausliches Derby mit einem glimpflichen Ende für uns… Prokop sehr, sehr stark der muss doch endlich statt Serbest Stamm spielen.“

violet heat: „Ich habe ja gesagt; Mit einem für mich logischen X bin ich nur bei entsprechendem Spielverlauf zufrieden. Das ist der Fall, Sieg wäre trotz Friese-Chance in Minute 95 nicht ganz verdient gewesen, wenn auch geil. Immerhin hat die Mannschaft Herz und Moral bewiesen. Prokop darf jetzt mal öfter ran, oder. Jedenfalls dem Lieblingsgegner noch in ihrer Viertelstunde die Butter vom Brot genommen, alles andere ist erst mal primär!“

vamp_ire: „Den Punkt verdanken wir eindeutig Prokop und der Leistungssteigerung von Pires in der zweiten Halbzeit.“

Aveiro Santos: „Wahnsinn, was für ein Spiel! Eines der intensivsten Derbys, die ich je gesehen hab. Da war auf beiden Seiten richtig Feuer drin und ist ordentlich zur Sache gegangen. So könnte es immer sein. Nach der Prokop Einwechslung war das wieder die Austria, die man letzte Saison gesehen hat. Endlich wurde in Ruhe aufgebaut, Rapid überlegt bespielt und immer wieder druckvoll über die Flügel angegriffen. Vor allem wie Pires, Prokop und Tajouri gewirbelt und miteinander harmoniert haben! Und dann die Aktion von De Paula vor dem Elferfoul. Das Tüpfelchen auf dem I wäre noch gewesen, wenn Friese die riesen Chance gemacht hätte. Dann wäre ich im Krankenhaus gelandet. Natürlich muss man auch über die ersten 60 Minuten reden. Das war defensiv teilweise vogelwild und MUSS besser werden.“

culixo: „Für mich sowieso schon vorab ein gewonnener Punkt, weil ich mit gar nichts gerechnet habe. Allerdings werden meine Sorgen auch nach dem heutigen Spiel nicht kleiner. Was die da hinten aufführen ist teilweise schülerligareif.“

QPRangers: „Zypern und heute, das MUSS Auftrieb geben, das MUSS wieder Selbstvertrauen bringen. Prokop Mann des Spiels, aber Vorsicht, trotzdem nicht zu viel erwarten, er wird nicht alleine der violette Retter des Saisonstarts sein, kann er auch nicht.“

chris_ajh: „Die erste Hälfte habe ich nicht sooo schlimm empfunden. Natürlich war es nicht gut – aber richtig katastrophal war meiner Meinung nach erst der Beginn der zweiten Hälfte bis ca. zur 65. Wenn es da 4 oder gar 5 zu Null steht, können wir uns auch nicht beschweren. Unsere Abwehr ist leider sowas von anfällig gegen Pressing, das es schon nahezu weh tut. Leider kann auch Westermann das absolut nicht beruhigen – vielmehr liefert er selbst auch viel zu viele Slapstick-Einlagen. Ich befürchte, mit ihm werden wir nicht so richtig glücklich werden. Die besten auf unserer Seite waren ganz klar Prokop und Pires. Hoffentlich ist durch das zwar glückliche, aber nicht gänzlich unverdiente Drehen des Spiels die Trendumkehr eingeleitet!“

Skank Hunt 42: „Richtig geiles Spiel, für uns. Viele Emotionen, nicht so ein lahmer kick. Über die Leistung, speziell in Hälfte eins muss man reden. Filipovic bringt es nicht zu Stande einen geraden Pass zu spielen, Serbest genauso. Prokop einfach nur Wahnsinn wie cool der ist, scheißt sich überhaupt nichts. Bitte in Zukunft öfter spielen lassen! DDP könnte man statt Serbest spielen lassen, das geht einfach nicht, dass wir bei jeder Rausspielaktion hinten zum Schwimmen anfangen und der Reihe nach Fehlpässe produzieren. Haben Glück gehabt, dass wir da nicht mit 4-5 Türln rausgegangen sind.“

culixo: „Bei Serbest glaube ich übrigens, dass er eher ein mentales Problem hat – denkt zuviel nach – eben oft die Sekunde, die dann fehlt. Dann passiert genau das, was er befürchtet – so wirkt es jedenfalls. Kicken könnte er schon. Filipovic hatte im Vorjahr schon Aussetzer drinnen – heuer ist er aber überhaupt arg neben der Spur. Nach Studium muss man sagen: War in der ersten Halbzeit ein Elfer und über rot hätte man sich auch nicht beschweren dürfen.“

EmmetBrown: „Das Spiel war wenigstens nicht langweilig, ich hab nach dem 2:0 eigentlich nicht mehr mit dem X gerechnet, umso mehr fühlt sich das X wie ein Sieg an. Prokop beim Kicken zuzusehen bringt bei mir jedes Mal eine Erektion hervor, ich hoffe das er endlich mal die Chance auf 90 Minuten bekommt, ich denke das wäre jetzt genau das was der Bub brauchen würde.“

tifoso vero: „Einige Minuten vor dem 2:1 sagte ich zu meiner Frau: „Ich glaube, da geht noch was. Die Grünen wirken müde, die sind sehr viel gelaufen und haben sich in die Zweikämpfe geschmissen. Aber wir haben auch am Donnerstag Kraft gelassen, hm“ Dann kam Prokop und ging (endlich, muss man leider sagen) Serbest. Und schon wirkte sich das auf das Spiel aus. Prokop half auch hinten fantastisch aus und setzte nach vorne Akzente. Dann spielten nur noch wir und das auch gut, vor allem nach der Einwechslung von De Paula gegen den wieder nicht sehr guten Grünwald. In der 1.Habzeit war es ein sehr hektisch geführtes Spiel mit nicht sehr vielen echten Torchancen, wobei Rapid etwas besser war. Nach der Halbzeit dann das Geschenk von Serbest und Co. und wir waren wieder in der Scheißgasse. Plötzlich waren sie wieder deutlicher da, nämlich die Fehlpässe, die Stellungsfehler hinten und die Unsicherheit allgemein. Da hätten uns die Grünen bestrafen können. Aber sie waren zu patschert dazu und schonten uns, mit dem Ergebnis, dass wir uns wieder aufrafften, Charakter zeigten und das Spiel fast noch gewonnen hätten. Das gefiel mir dann, so wie allen Violetten, hoffe ich.“

Johnny Cut: „Zum Spiel selbst muss man sagen dass es 70 Minuten ein Arschkick der allerfeinsten Sorte war unsererseits. Wenn wir hier mit einer 4-5:0 Klatsche heimwandeln braucht sich auch keiner wundern. So um die 65-70. Minute herum hat Rapid plötzlich aufgehört zu pressen. Sie waren sich anscheinend schon zu sicher. Oder zu fertig. Und dann kam Prokop und sicherte sich hoffentlich einen Stammplatz für den Herbstdurchgang. Was unsere Defensive (alle meine ich hier, nicht nur die Verteidiger) heut wieder aufgeführt hat war teilweise schon nahe an Vereinsschädigung. Und was ein Friese da vorne aufführt weiß ich auch nicht. Kicken ist es mal nicht. Und Schiri-Glück hatten wir obendrein. Was gegen Altach und Sturm gegen uns lief ist auf Zypern und heute wieder zurückgekommen. Kadiri und Monschein müssen in die Mannschaft. Und zwar längerfristig. Über Prokop brauchen wir gar nicht zu diskutieren.“

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.