Die Wiener Austria verlor zum Auftakt der Meisterrunde das Auswärtsspiel gegen RB Salzburg mit 1:5. In der ersten Halbzeit riefen die Wiener eine ordentliche... Austria-Fans: „Nach starkem Beginn die übliche Abfuhr in Salzburg“

Die Wiener Austria verlor zum Auftakt der Meisterrunde das Auswärtsspiel gegen RB Salzburg mit 1:5. In der ersten Halbzeit riefen die Wiener eine ordentliche Leistung ab und hielten stark gegen den Serienmeister aus Salzburg dagegen. In der Schlussphase fiel die Mannschaft aber auseinander und Munas Dabbur erzielte alleine in den letzten 15 Minuten drei Treffer.“

Austrianer48: „Wir haben gegen einen Gegner verloren, der in der Europa League zuhause fast alle ohne Chance nachhause geschickt hat und gerade eine neue historische Heimbilanz aufgestellt hat, dies darf man nicht vergessen. Erste Halbzeit gut, zweite schlecht, aber man konnte die Idee erkennen, auch in der zweiten Halbzeit wurde versucht flach zu spielen, nur defensiv hat man die Ordnung verloren.“

QPRangers: „Ich hoffe Ibertsberger ist genauso sauer wie wir und vermittelt das auch. Die gute erste Halbzeit ist leider durch die desaströse zweite Halbzeit komplett kaputt gemacht worden.“

Hurricane: „Man sollte jetzt nicht in Depression verfallen. Salzburg ist einfach eine andere Klasse. Die erste Halbzeit war in Ordnung. Das schnelle 2:1 und der nicht verwertete Ausgleich waren halt nicht gerade positiv in unserer Phase.“

tifoso vero: „Ich bleibe dabei, was ich schon in der Halbzeit geschrieben hatte. Es ist ein Schritt nach vorne und wenn wir das 3-5-2/3-4-3 besser intus haben und nicht, so wie gestern, uns gegen Ende auflösen, dann kann man mit dieser Spielweise etwas erreichen. So schlecht waren wir wirklich nicht, das Endergebnis ist zu hoch.“

grisu27: „Nach gutem Beginn ist es am Ende die übliche Abfuhr geworden. Es wird eh nur mehr zu Kenntnis genommen.“

DaMarkWied: „Schade dass man nach der starken ersten Halbzeit gleich so übermütig ins Pressing gegangen ist. Es war naiv zu glauben dass Salzburg nicht noch aufdrehen wird und man hat am Ende die Rechnung dafür bekommen.“

Hutz: „Erste Halbzeit war wirklich ein Schritt nach vorne. Zweite war halt nicht wirklich gut und dann gibt man sich auch noch auf. So kommt halt ein 1:5 zustande.“

Alizee: „Die Ansprüche der eigenen Fans sind so weit, dass das Endergebnis wurscht ist, Hauptsache ein paar gute Minuten waren dabei. Das ist höchst alarmierend und beunruhigend und steht sinnbildlich für den desolaten Zustand des Vereins.“

Altvioletter1965: „Ohne Worte – zumindest eine Panier sollte eine Profimannschaft verhindern können. In der Summe bleibt für mich die bittere Erkenntnis, dass wir mit einer derartigen Vorstellung im Grunde in diesem Meisterplayoff nichts verloren haben.“

AlfredoD.: „Ja, was soll man sagen. Wir haben die zweite Hälfte 0:4 abgeschenkt. Interessanter find ich trotzdem die erste Halbzeit, denn da hat man viel richtig gemacht. Auf dem würde ich aufbauen und den Rest vergessen. Bringt ja nix.“

culixo: „50-60 Minuten war es ganz in Ordnung, dann desaströs, vor allem defensiv – was da manche aufführen ist schlichtweg nicht bundesligareif und auch nicht der Stärke der Dosen geschuldet.“

_pe_: „Warum wir jedes Mal diese Abfuhr kassieren müssen verstehe ich einfach nicht. Das ist nur mehr peinlich hoch zehn, gefühlt jede Mannschaft stellt sich dort geschickter an. Man kann doch nicht seit Jahren immer so einbrechen!“

Braveheart-FAK: „Nach den ersten 60 Minuten, die gefühlt zum ersten Mal seit einer Ewigkeit doch ein wenig Anlass zum Optimismus geben würd ich Platz 3 für durchaus in Reichweite halten. WAC, St. Pölten und auch Sturm sind absolut in Reichweite, gegen den LASK kann man auch punkten, wenn der Spielverlauf gut ist und man eine gute Leistung zeigt.“

Im Austrian Soccer Board findet ihr weitere Fanmeinungen zum Spiel zwischen RB Salzburg und der Wiener Austria

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.