Während das Rennen um die Meisterschaft bereits gelaufen ist, richtet sich der Fokus des Spannungs-Liebhabers in Österreich auf den Kampf um Europa, sowie die... Bundesliga-Vorschau, 33.Runde: Der Kampf um Europa

_Franco Foda - SK Sturm Graz

Während das Rennen um die Meisterschaft bereits gelaufen ist, richtet sich der Fokus des Spannungs-Liebhabers in Österreich auf den Kampf um Europa, sowie die Vermeidung des Abstieges. Kann Ried in diesem Zusammenhang die Sensation bei der Austria schaffen? Holt St. Pölten Punkte gegen Mattersburg? Beide Teams stehen jedenfalls unter Zugzwang. In Altach kommt es derweil zum Spitzenspiel zwischen den beiden Europa-League-Anwärtern: den Gastgebern und Sturm Graz.

Red Bull Salzburg – SK Rapid Wien

Samstag, 16:00 Uhr, Red Bull Arena, Schiedsrichter: Dieter Muckenhammer

Rapid konnte nach dem letzten souveränen Heimerfolg gegen Wolfsberg erst einmal durchatmen. Der Abstieg ist nun endgültig kein Thema mehr; nun geht es bei den Hütteldorfern wohl vor allem darum, diese verkorkste Saison doch noch zu einem halbwegs guten Ende zu bringen. Für die Rapid-Fans wäre ein Auswärtserfolg bei Salzburg wohl ein erster Schritt Richtung Wiedergutmachung. Salzburg hingegen könnte mit einem Sieg die Meisterschaft endgültig perfekt machen. Trotz der jüngsten Niederlage in Mattersburg zweifelt daran aber sowieso niemand mehr.

Letzte direkte Duelle:

Rapid Wien 0:1 Red Bull Salzburg
Red Bull Salzburg 2:1 Rapid Wien
Rapid Wien 0:0 Red Bull Salzburg

Verletzt:

Asger Sörensen, Xaver Schlager, Samuel Tetteh, Dimitri Oberlin, Andreas Ulmer – Christopher Dibon, Ivan Mocinic, Maximilian Hofmann, Osarenren Okungbowa, Philipp Schobesberger

Gesperrt: niemand

Sperre droht: Diadie Samassekou, Valon Berisha, Paulo Miranda – Stefan Schwab, Giorgi Kvilitaia, Thomas Schrammel, Maximilian Hofmann

Nächste Spiele: SK Rapid Wien vs. Sturm Graz, FC Red Bull Salzburg vs. FC Flyeralarm Admira

FC Flyeralarm Admira vs. RZ Pellets WAC

Samstag 18:30,  BSFZ Stadion, Schiedsrichter Adrien Jaccottet

Die Wolfsberger konnten keines ihrer letzten fünf Begegnungen gewinnen; zuletzt gab es eine deutliche 0:4-Klatsche in Wien bei Rapid. Aufgrund dieses Negativlaufs ist der Abstieg für die Kärntner immer noch ein realistisches Szenario. Derzeit liegt man nur vier Punkte vor dem Abstiegsplatz. Diesen belegt aktuell die SV Ried, die gegen den kommenden Gegner von Wolfsberg am letzten Wochenende ein Lebenszeichen sendeten: dank eines Tores von Thomas Fröschl besiegte man die Admira mit 1:0. Nichtsdestotrotz spielen die Maria Enzersdorfer eine sorgenfreien Saison, und stehen momentan mit 43 Punkten auf Tabellenplatz fünf.

Letzte direkte Duelle:

RZ Pellet WAC 1:1 FC Flyeralarm Admira
FC Flyeralarm Admira 4:1 RZ Pellet WAC
RZ Pellet WAC 5:0 FC Flyeralarm Admira

Verletzt: Florian Fischerauer, Dominik Starkl, Ione Cabrera, Fabio Strauss, Srdjan Spiridonovic – Christian Dobnik

Gesperrt: niemand – Michael Sollbauer

Sperre droht: Toni Vastic, Markus Wostry – Nemanja Rnic, Boris Hüttenbrenner

Nächste Spiele: FC Red Bull Salzburg vs. FC Flyeralarm Admira, RZ Pellets WAC vs. FK Austria Wien

FK Austria Wien – SV Guntamatic Ried

Samstag 18:30, Ernst Happel Stadion, Schiedsrichter Robert Schörgenhofer

Ried konnte beim 1:0-Erfolg im Heimspiel gegen die Admira einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf landen. Mit dem Auswärtsspiel bei der sich immer noch im Kampf um Europa befindenden Austria steht an diesem Wochenende aber eine ungleich schwerere Aufgaben an. Die letzte Heimniederlage des FAK gegen Ried datiert aus dem März 2015 und in den letzten fünf Duellen gegen die Oberösterreicher blieben die Wiener jeweils ungeschlagen; dabei holte man vier Siege. Die Austria erzielte in dieser Saison 18 Tore in der Schlussviertelstunde – Höchstwert. Ried hingegen kassierte bereits 19 Tore in diesem Zeitraum – ebenfalls bislang Saisonrekord.

Letzte direkte Duelle:

SV Guntamatic Ried 0:3 FK Austria Wien
FK Austria Wien 2:0 SV Guntamatic Ried
SV Guntamatic Ried 1:1 FK Austria Wien

Verletzt: Alexandar Borkovic, Robert Almer, Christoph Martschinko, Lucas Venuto – Fabian Schubert, Mathias Honsak

Gesperrt: Petar Filipovic, Jens Stryger Larsen – niemand

Sperre droht: Lukas Rotpuller, Raphael Holzhauser  – Patrick Möschl, Peter Zulj, Dieter Elsneg

Nächste Spiele: RZ Pellets WAC vs. FK Austria Wien / SV Guntamatic Ried vs. SKN St. Pölten

SKN St. Pölten – SV Mattersburg

Samstag 18:30 Uhr, NV Arena, Schiedsrichter: Julian Weinberger

St. Pölten schwebt nicht erst seit der letzten 2:3-Niederlage bei Sturm in akuter Abstiegsgefahr. Die Niederösterreicher brauchen  also dringend Punkte. Dem SV Mattersburg gelang mit dem 2:1-Heimsieg gegen Salzburg letzte Woche ein echter Achtungserfolg. Zudem haben die Burgenländer in den letzten neun Ligaspielen nicht gegen St. Pölten verloren. Die holten in den letzten vier Spielen nur einen Punkt. Mattersburg blieb zudem in den letzten vier Auswärtsspielen ungeschlagen.

Letzte direkte Duelle:

SV Mattersburg 1:0 SKN St. Pölten
SKN St. Pölten 2:2 SV Mattersburg
SV Mattersburg 1:1 SKN St. Pölten

Verletzt: Marcel Holzmann  – Markus Pink

Gesperrt: Adi Mehremic – niemand

Sperre droht: Manuel Martic, Lukas Thürauer, Kevin Luckassen – Stefan Maierhofer, Thorsten Röcher

Nächste Spiele: SV Guntamatic Ried vs. SKN St. Pölten, SV Mattersburg vs. Cashpoint SCR Altach

CASHPOINT SCR Altach – SK Puntigamer Sturm Graz

Sonntag 16:30 Uhr, CASHPOINT Arena, Schiedsrichter: Christopher Jäger

Im Topspiel der 33. Runde kommt es zwischen Altach und Graz zur vielleicht entscheidenden Begegnung darum, wer am Ende der Saison in die Qualifikation zur Europa League einzieht. Die Grazer haben sich, dank des 3:2-Erfolgs über St. Pölten, am letzten Spieltag an den Vorarlbergern vorbeigeschoben, die ihrerseits zu Hause über ein Unentschieden über die Austria nicht hinauskamen. Altach ist zurzeit generell außer Form: in den letzten sieben Spielen gab es keinen einzigen Sieg; zuletzt gab es drei Unentschieden in Serie. Zudem ist Altach gegen die Steirer seit acht Spielen sieglos.

Letzte direkte Duelle:

SK Puntigamer Sturm Graz 3:0 Cashpoint SCR Altach
Cashpoint SCR Altach 1:1 SK Puntigamer Sturm Graz
SK Puntigamer Sturm Graz 3:1 Cashpoint SCR Altach

Verletzt: Benedikt Zech, Boris Prokopic, Andreas Lukse, Philipp Netzer.

Gesperrt: Luis Clement Ngwat Mahop – niemand

Sperre droht: niemand – Charalompos Lykogiannis

Nächste Spiele: SV Mattersburg vs. Cashpoint SCR Altach, SK Rapid Wien vs. SK Puntigamer Sturm Graz