Bei der Eröffnung des Allianz Stadions lief nicht alles nach Plan. Im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum, wurde bereits während des Spiels auf... „Das hätte böse enden können“ – Rapid-Fans zu den Problemen bei der Stadioneröffnung

Shop_Rapid AwayBei der Eröffnung des Allianz Stadions lief nicht alles nach Plan. Im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum, wurde bereits während des Spiels auf die aktuellen Probleme hingewiesen. Wir haben einige Kommentare der User gesammelt – die positiven, wie die negativen.

bashtart: „Das macht Lust auf mehr… hab mich schon lange nicht mehr so auf die neue Saison gefreut.“

Großfeld: „Es war heute Katastrophal auf der neuen West. Wir waren um 16:15 Uhr dort und es gab bis in die letzte Reihe keinen Platz mehr. Selbst die Aufgänge waren voll. Haben es bei jedem Aufgang versucht jedoch wurden scheinbar mehr Leute als erlaubt auf die Tribüne gelassen. Zu Beginn dürften auch noch die Zugänge seitlich offen gewesen sein und deshalb mehr Leute im Block West. ​Wir sind noch vor dem Beginn gegangen weil es absolut keinen Platz gab.“

tirnweth: „Also ich bin zur Pause heim. Ist gröbstens fahrlässig am Block West. Null Kontrolle beim Eingang zum Block west, da sind garantiert viele von den anderen Tribünen dazugekommen, denn wenn‘s mit 8.500 so derartig voll ist kann das sicherheitsmäßig gar nichts. Waren ganz oben und da ging‘s ja noch einigermaßen, aber dass die Stiegen komplett zu waren ist eine Zumutung. Die Reibereien unten bei den Aufgängen auch selten dämlich. Hat teils gewirkt als wären von Fangruppen welche hin und haben sie vertrieben!“

LaDainian: „Sensationell dieses Stadion. Aber die Abgänge sind katastrophal. Besser gesagt die Leute die sie blockieren. Das kann so nicht funktionieren.“

Starostyak: „Heute waren auch auf der Längsseite sehr viele Patienten dabei, die bei Ankick schon komplett fett waren. Extrem nervig. Ansonsten hat die West zu voll ausgesehen; Stimmung gut, Stadion ganz wunderbar.“

Splinta: „Es wird auch in Zukunft bei so vielen Leuten weiterhin so katastrophal bleiben. Ich glaub auch gar nicht, dass zu viele Leute reingelassen wurden. 8.600 sind einfach viel zu viel. Punkt. [..] Schlägereien, teils blutüberströmte Gesichte und Null Platz. Hab auch ein paar miterlebt, die schon recht früh wieder nach Hause gegangen sind, zumindest haben‘s es gesagt. Eigentlich eh so wie ich es vorausgesagt hab, aber das hätte auch ein Affe machen können. Rapid hat da einfach auf Kosten des Komforts und der Sicherheit auf Umsatz-/Auslastungsgeilheit gesetzt. Die Abgänge auf den anderen Tribünen sind ja auch viel zu schmal, aber dort sind sie zumindest frei.“

Karlsplatzboy: „Für uns war das ein katastrophaler Tag im Block West. Bei uns ist jemand gestürzt und man konnte dem nicht aufhelfen, da kein Platz war. Zum Glück kam derjenige glimpflich davon. Dann wurden wir noch mit Bier überschüttet, weil wir nicht bei den Buh-Rufen gegen die Sponsoren mitmachten. Und zu guter letzt hat mir ein Volltrottel mit den Worten „Herst du G‘schissener, die Fotos brauchst ned auf Facebook posten“ das Handy aus der Hand geschlagen, als ich vom Block West WEGGING und währenddessen das W-LAN testen wollte. Unfassbar was dort für ein Gesindel herumläuft. Sehr traurig das Ganze.“

ST3X: „Die wahren Dramen haben sich auf der Ost abgespielt. Kein Bier mehr zur Halbzeit und nur mehr Frankfurter am Ende.“

EricTheKing: „Die erste Hälfte im Block West war hillsboroesk. Die Aufgänge nicht mehr als solche erkennbar. Aufs Klo gehen musste langfristig geplant werden und das Bier war dann einfach sekundär. In Zukunft müssen unbedingt Ordner die Aufgänge frei machen, sonst geht das irgendwann ins Auge. Und ich bin mir nicht sicher ob die Tribüne die aktuelle Stehkapazität wirklich verträgt.“

Rapidler_1899: „So zurück aus dem Stadion. Stimmung geil – Stimme weg. Wir sind rechts oben im Block West gestanden und dort war‘s eigentlich sehr gesittet. Aber einen dicken Minuspunkt gibt‘s für die Stiegen. So schmal, dass da zwangsläufig was passieren muss. Bin gespannt, wann‘s den ersten wirklich arg runterhaut. Ansonsten wie hier schon mehrfach erwähnt, übervoll. Haben uns ziemlich hinaufgequält. Ich hoff, dass spielt sich rasch ein. Rapid-Marie funkt auch super und das Aufladen ist auch schön einfach.“

Silva: „Wir haben uns auf Wunsch der Mädels in der Gruppe zumindest auf die Stiegen in Sektor 20 gesetzt, weil wir nach 1h keine 20 Stufen nach oben gekommen sind. Hoffentlich war das nur heute so und mit den Zwischenstufen wird das besser. Ansonsten muss man sich überlegen, ob man nicht weniger Karten verkauft.“

Splinta: „Mein Highlight war der 103 Jahre alte Rapid-Fan. Tolle Sache!“

LaDainian: „Die ersten Eindrücke vor dem fertigen Stadion waren überwältigend und wenn ich ehrlich sein soll für mich im ersten Moment ein wenig viel und hochemotional. Die ersten Stufen hinauf in den Block West brennen in den Schenkeln, man dreht sich um und kann es immer noch nicht glauben. Man bezieht nahezu den selben Platz wie damals auf der alten West nur in einer anderen Himmelsrichtung und weiter oben. Die Sicht ist sensationell, die Wellenbrecher gut um sich nach dem hochkraxln wieder zu erfangen. Für mich war die Eröffnung einfach nur zach und teilweise peinlich, ganz einfach. Da hätten sie unser Special Need Team und das von Chelsea länger spielen lassen können oder gar ein U-Turnier veranstalten können. Der wohl emotionalste Moment war für mich heute der, als Alfred Körner aufs Podest kam und die Hymne gesungen hat. Möge er uns noch lange erhalten bleiben. Der beschissenste war der als ein Teil meinte Brauner ausbuhen zu müssen und als man die Liedauswahl wiedermal komplett verschissen hatte. Ansonsten war die Stimmung ganz gut, ein Highlight als Oliver kurz das Mikro bekam. Für mich wird es nie mehr einen Vorsänger geben der auch nur annähernd an ihn herankommt. Jetzt der Gipfel der Idiotie, die verstellten Abgänge. 5 Minuten runter, 15 rauf ist durchaus möglich wenn die Tribüne voll ist. Wenn man das nicht in den Griff bekommt kann das durchaus mal böse ausgehen. Hier muss dringend etwas passieren.“

altus.: „Ich glaube übrigens nicht dass zu viele Leute im BW waren. Das Problem lag in der Verteilung, in der Mitte war‘s gesteckt voll und laut Aussagen hier ja chaotisch. Wir waren eher links im Sektor und da war so viel Platz, da hätten problemlos 50% mehr pro Reihe hingepasst. Die Mehrheit hat‘s halt in die Mitte gezogen. Gott sei Dank haben wir unseren Platz die ganze Veranstaltung nicht verlassen. Anscheinend gab’s da ja in beide Richtungen kein Durchkommen. Stimmung hat gepasst, am Rand natürlich immer mehr abgeflacht. Bevor das erste Lied angestimmt wurde, gab’s schon eine Schlägerei mittig vorne am Podest. Anschließend eine Belehrung, wie man sich im Block zu verhalten hat, welche auch selten peinlicher war als sonst. Keine Ahnung, vielleicht irre ich mich oder sehe das mit falschen Augen, aber für mich war da der Block Ost eine abgeschwächte Alternative, wenn man auf Stimmung aber nicht verzichten will.“

Goebi: „Geiles Stadion aber der BW ist mehr als ausbaufähig. Stiegenaufgänge sind eine Katastrophe. Du kommst weder rauf noch runter. Wenn da nur eine Kleinigkeit passiert möcht gar nicht wissen wie das ausgeht. Viele Wichtigtuer die man noch nie im Block gesehen hat und glauben sie wissen jetzt wie der Hase läuft. Hoffe das legt sich in der Meisterschaft. Denke der Block war völlig überfüllt. Anders kann ich mir das nicht erklären. Parkplatzsituation ist ebenso katastrophal. Warum nicht jeder in die Park & Ride Parkgarage fahren darf müssen‘s mir auch mal erklären.“

Barnstormer: „Ich kann mir generell nicht vorstellen, dass das Stadion sicherheitstechnisch von die FIFA zugelassen ist nach jetzigem Stand. Aber ich kenne da nur wenige internationale Stadien im Vergleich. Panik möchte ich mir hier keine vorstellen, wenn da heute was passiert wäre, hätten wir wohl wieder eine Zeit im Happel gespielt. Da es mehr eine Testveranstaltung war sehe ich es aber eher locker. Die Hütte ist die grüne Hölle!“

Cytoplasma: „Der Patientenanteil war heute wirklich extrem hoch. Hoffe das legt sich wieder, nicht mal im Happel war‘s so arg und da habe ich C/D alles durch von Rang 1 bis 3. Stimmung war irgendwie komisch, sehr aufgeheizt aber eher negativ aufgeheizt. Dann das Chaos mit den Stiegen noch… [..]Das mit der Brauner war megapeinlich. Es wurde übrigens nicht angestimmt sondern kam von hoch oben aus der Kurve und immer mehr machten leider mit. Dann noch Norbert Hofer-Rufe beim Heinz Fischer, einfach zum Schämen, diese *** sollen ihre Mistkübelideologie daheim lassen. Das hat bei Rapid nichts verloren.“

palmer: „Block West war ein absoluter Skandal heut! Unfassbar viele Patienten und noch viel mehr Leute die dort wirklich nichts zu suchen haben. Wie kann man bitte mit kleinen Kindern in dieses fast schon beängstigendn Gedränge gehen? Ältere Herrschaften, aufgebrezelte Handtaschentussis, Alkoholleichen. Manche können scheinbar keine 90 Minuten aushalten ohne fünf Bier dabei zu trinken, selbst dann nicht wenn sie sich für jedes davon 15 Minuten lang mühsamst durch den ganzen Block kämpfen müssen. Ist mir alles ein Rätsel. Ich hoffe wenigstens das extreme Gedränge wird mit Eingangskontrollen geändert. Waren ja keine vorhanden heute und fix viel zu viele Leute auf der Tribüne.“

revo: „Wenn die Stiegen, und somit die Fluchtwege, blockiert waren, dann gehört der Block fürs nächste Spiel gesperrt. Das ist einfach nur fahrlässig. Fluchtwege sind freizuhalten, egal ob man Bundespräsident oder sogar Chef der Ultras ist.“

Hateful86: „Also im Block West war‘s heute irgendwie komplett unangenehm (Gedränge, Fetzereien, generell eine komische Stimmung) aber am schlimmsten waren die nicht freigehaltenen Abgänge, die dann wiederum für Konflikte sorgten. Obwohl nicht viele Karten in den freien Verkauf kamen, war trotzdem die Patienten-Dichte gefühlt um einiges höher als in einer Europacup-Partie im Happel. So bleibt die Hoffnung, dass sich das Ganze noch bessert, ansonsten müsste man wirklich über eine Reduktion nachdenken.“

qlias1899: „Mein persönliches Fazit zum Eröffnungstag fällt eher positiv aus. Das neue Stadion prinzipiell ein Traum. Block West gewaltig. Platztechnisch war‘s im Mittelblock schon zäh und der Weg rauf um ca. 15:30 Uhr bzw. beim Klogang runter mühsam. Schlägereien habe ich keine gesehen, fand aber die Stimmung oben nicht sonderlich gut (ca. oberstes Viertel) bzw. sogar eher leise. Auf den Videos wirkt es allerdings eh lauter. Bisschen fremd war das Ganze für mich noch aber das wird schon und in Pflichtspielen vielleicht auch die Stimmung noch besser. Rahmenprogramm fand ich grenzwertig bis mies. Einzig der Kurti war meiner Meinung nach in Ordnung. Harleys, irgendwelche Bands und Co. brauch ich nicht in unserem Stadion!“

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen