Der SK Rapid gewann gestern das Heimspiel gegen die SV Ried mit 3:1! Nach einem frühen Rückstand sorgten Mario Sonnleitner und Doppeltorschütze Giorgi Kvilitaia... Das sagen die Rapid-Fans nach dem 3:1 gegen Ried: „Mehr geht momentan einfach nicht“

Shop_SK Rapid Wien - Block West PyroDer SK Rapid gewann gestern das Heimspiel gegen die SV Ried mit 3:1! Nach einem frühen Rückstand sorgten Mario Sonnleitner und Doppeltorschütze Giorgi Kvilitaia doch noch für einen Sieg vor heimischen Publikum. Wir wollen uns ansehen, was die Rapid-Fans zu diesem Spiel sagen und haben uns deshalb im Austrian Soccer Board umgehört.

flo_gw: „Das war heute bestimmt nicht unsere beste Leistung, aber nichtsdestotrotz haben wir das Spielfeld als klarer und verdienter Sieger verlassen. Generell spielte die Mannschaft heute aber viel zu hektisch und ungenau, in vielen Situationen agierte man sogar überaus schlampig. Ganz besonders auffällig war das in den ersten knapp 20 Minuten, in denen wir auch aufgrund absolut mangelhafter Abwehrleistung früh den Gegentreffer erhielten. Nichtsdestotrotz zeigte man nach diesem schwachen Start, dass man dieses Spiel heute unbedingt gewinnen wollte und auch dass man die bessere Mannschaft ist. Wir waren über das ganze Spiel die tonangebende Mannschaft und erspielten uns auch die eine oder andere Großchance – etwa der Kopfball von Kvilitaia oder die Ferse von Joe. Folgerichtig haben wir auch drei Tore geschossen.“

Flanders: „Es zeigt sich, dass Rapid immer dann erfolgreich war, wenn vorne ein Goalgetter war. Bei uns trau ich keinem +15 Tore zu und das wirkt sich aus. Auch früher hat es schwache Spiele gegeben, nur haben Beric, Jelavic oder Hoffer regelmäßig genetzt. Heute ist es gut gegangen, für den Sommer kann man sich hier trotzdem was überlegen.  Jetzt aber noch ordentlich gegen Altach spielen und dann ab in die Winterpause. Mit der Entwicklung kann man durchaus zufrieden sein. Mehr geht momentan einfach nicht.“

Doena: „Bis zum Winter ist die Leistung wirklich Nebensache, da zählen nur die Punkterl und die sind gemacht worden. Ab dem Frühjahr dann aber bitte auch ein paar spielerische Elemente mehr.“

Ernesto: „Das Wichtigste ist: Drei Punkte wurden erobert. Gut gespielt hat man nicht, aber das ist mir ehrlich gesagt egal.“

Gl242: „Kein Feuerwerk, aber phasenweise gute und auch schön anzusehende Kombinationen – momentan noch Stückwerk, aber ich finde die Richtung stimmt. Außerdem im Prinzip nie wirklich in Gefahr gewesen ein Tor zu kassieren, das System greift mittlerweile jedenfalls.“

LaDainian: „Wie schon geschrieben – es wartet noch viel Arbeit auf Canadi, aber wir werden schon bald die Früchte ernten. Jetzt mal in die Winterpause retten. Zäher Beginn mit dem schnellen Gegentor von dem wir uns lange nicht erholt haben. Ried wie ein Absteiger, das war erschreckend. Wir in Summe zu hektisch, mit teils katastrophalen Pässen. Bin ich froh wenn Schwab, Hofmann und Schobesberger wieder einsatzfähig sind.“

Lemmy K: „Was zählt sind die drei Punkte. Gegen Altach noch was mitnehmen, dann gibt’s endlich die Winterpause.“

Starostyak: „Es zählen im Endeffekt nur die drei Punkte in unserer Situation, der Rest ist mäßig relevant. Wir hatten ja heuer schon viele Scheißpartien, schwache Klubs zu Gast und waren selbst bereits unglaublich schlecht, aber Ried war die schwächste Truppe, die bisher im neuen Stadion zu Gast war. Was die fabriziert haben war maximal Regionalliga-Niveau, das Tor reiner Zufall, sonst ist lediglich Gebauer durch enormes Zeitschinden aufgefallen.“

schleicha: „Es ist schon amüsant was sich manche erwartet haben. Ich bin sehr froh über den Sieg und defensiv war das nicht schlecht – offensiv ausbaufähig. Canadi wär ja schon fast ein Zauberer, wenn er in fünf bis sechs Spielen Defensive und Offensive, in einem neuen System so hinbringt, dass wir auf einmal defensiv brave Gegner locker lässig abschießen. Dann stünde einem Meistertitel nichts im Wege. Aber ein Sieg an einem Sonntag nach dem Europacup in der Meisterschaft ist jetzt nichts was es bei uns regelmäßig gab.“

Schwemmlandla3: „Durch leichte Fehlpässe in allen Mannschaftsteilen hat man sich oft sehr gute Angriffsaktionen verhaut, aber im Grunde war schon sehr gut ersichtlich wie wir spielen wollen. Und das gefällt mir gut. Die Bewegungsabläufe waren teils schon ziemlich gut.“

cantonas68: „Schwacher Anfang, starkes Ende. Gute Stimmung auf den Rängen wie immer – vor allem der Support für Ivo! Tut gut so eine moralische Unterstützung! Alles Gute und beste Genesungswünsche ins Spital!“

Korki14: „Verdiente drei Punkte, die man sich sehr hart erarbeitet hat. Natürlich läuft nicht alles nach Plan, aber das Bemühen ist vorhanden und das ist aufgrund der momentanen Situation (viele Verletzte, manche überspielt, neues System…) das Allerwichtigste. Canadi wird mit diesem System Erfolg haben, davon bin ich überzeugt!  Übrigens möchte ich Kvilitaia hervorheben. Der Bursche ist ein ausgezeichneter Fußballer der uns noch sehr viel Freude bereiten wird.“

Ral, abseits.at

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.