hftrainerDas Rätselraten um die Trainer-Nachfolge bei Rapid hat ein Ende, denn die Hütteldorfer setzen auch in der kommenden Saison auf Coach Goran Djuricin. Wir... Das sagen die Rapid-Fans zur Cheftrainer-Entscheidung: „Ein nachvollziehbarer Schritt“

_Wappen Rapid Wien am TrainingsplatzhftrainerDas Rätselraten um die Trainer-Nachfolge bei Rapid hat ein Ende, denn die Hütteldorfer setzen auch in der kommenden Saison auf Coach Goran Djuricin. Wir haben uns im Austrian Soccer Board umgehört, was die Fans zu dieser Entscheidung sagen!

Starostyak: „Macht irgendwie Sinn, auch wenn ich taktisch noch nicht überzeugt bin – da war noch reichlich Naivität im Spiel, aber das kann ja noch werden. Ein externer Kandidat hätte wohl nicht akzeptiert, dass kein Geld für neue Spieler und einen Kaderumbau da ist, aber da die Zeichen jetzt mal auf Kaderabbau stehen und die Schlüsselspieler wohl aus unterschiedlichen Gründen alle bleiben, macht das schon sehr viel Sinn. Ich nehme auch an, dass Hofmann jetzt noch eine halbe Saison dranhängen wird. Alles Gute Goran, ein Europacup-Startplatz über die Liga muss nächste Saison das Ziel sein (also Platz 3).“

schleicha: „Ich wünsche Goran alles, alles Gute und hoffe, dass er mit seinem Ehrgeiz erfolgreich an sich und der Mannschaft arbeiten kann. Was mir bei ihm sehr gefällt ist sein Selbstvertrauen und sein Siegeswille, sowie sein positiver Ehrgeiz.“

Svecee: „Und dafür brauch ma den Bickel? Im Ernst, freut mich sehr für ihn, halte es auch im Moment für die beste Lösung.“

P200E: „Ich hoffe, dass dieses Amt für Gogo nicht zu früh kommt. Er kommt sympathisch rüber, er hat wieder so etwas wie einen Schritt nach vorne mit der Mannschaft zuwege gebracht nach dem Canadi-Fiasko, andererseits hat er noch viel zu lernen. Naja, andererseits haben wir mit dem letzten Trainerlehrling eigentlich eine sehr gute Zeit erlebt.“

Dannyo: „Ich mag Gogo echt gerne und ich glaube, dass er Potential hat. Der Druck wird aber dennoch nicht kleiner, zumal wir nächste Saison wirklich vieles gutzumachen haben. Ich lasse mich gerne positiv überraschen, gehe aber auf jeden Fall davon aus, dass die Entscheidung gut für die Stimmung ist und den Spielern auch den nötigen Biss geben wird.“

Doena: „Kann damit gut leben. Sympathischer Kerl unter dem es endlich wieder aufwärts gegangen ist in letzter Zeit, viel mehr kann ich halt noch nicht sagen.“

Capulzu: „Gogo hat eine faire Chance bekommen und diese genutzt. Bickel hat sein Wort gehalten. Bravo! Freut mich für Gogo und für die Mannschaft. Jetzt können alle in Ruhe weiterarbeiten.“

McKenzie: „Freut mich zu hören! Hat er sich absolut verdient und wäre wohl auch hart gewesen den Schritt in die 2. Reihe zurück zu machen. Passt zur Mannschaft, die Mannschaft vertraut ihn 100%ig, stimmt mich optimistisch! Und heftig, dass man wirklich bis zum Schluss dicht gehalten hat bei Rapid!“

Schimli: „Freut mich für Djuricin. Bei ihm hat man irgendwie immer das Gefühl, dass er wirklich Rapid-Trainer mit Leidenschaft ist, für ihn damit ein Traum in Erfüllung ging. Ich denke sowas wirkt sich auch darauf aus wie viel Herz und Arbeit man investiert. Das ist sicher nicht von Nachteil.“

Dingo: „Wohl die billigste Lösung – bin skeptisch, ob er der richtige Mann ist, um uns wieder nach oben zu bringen. Persönlich durchaus sympathisch, aber ob es für unsere Ansprüche reicht?“

Ivanov1985: „Ich freu mich mehr über die neuen Physios und den Fitnesstrainer. Angesichts der Situation/Entwicklung unter Djuricin ist die Entscheidung sehr nachvollziehbar.“

burli1101: „Aus strategischer Sicht ist dieser Schritt nachvollziehbar. Die Mannschaft und das Trainerteam scheinen zu harmonieren, der Verein geht somit auch sportlich und finanziell kein Risiko mit einem neuen Cheftrainer ein. Bin überzeugt, dass Lederer, Herzog oder Kühbauer jederzeit bereitstehen, sollte Gogo unerwarteter Weise keinen sportlichen Erfolg haben.“

SCR-GW: „“Mutig in die neuen Zeiten“ ist anders, aber zumindest kommt diese Lösung dem Verein nicht zu teuer.Aufgrund der „Leistungen“ in den Spielen von Gogo als Cheftrainer hätte ich eigentlich nicht gedacht, dass er mehr als „Lückenfüller“ bzw. Co-Trainer für Bickel ist, viel muss man aktuell ja wirklich nicht mehr abliefern um Rapid-Trainer zu werden.“

Silva: „Ich hoffe, dass das die richtige Entscheidung war. Prinzipiell hab ich ein gutes Gefühl bei ihm und er hat aus der kaputten Canadi-Mannschaft sehr rasch zumindest so etwas wie Stabilität herausgeholt. Ohne Risiko ist es aber nicht, wäre es aber wohl bei keinem der Kandidaten. Die restlichen Änderungen zeigen, dass Bickel wohl daran zweifelt, dass es nur Pech war mit den Verletzungen und man ist gewillt sich hier zu verstärken und verbessern.“

alexbender: „Uff, weiß nicht was ich davon halten soll! Als Co-Trainer hätte ich Gogo für perfekt gehalten! Finde ihn auch menschlich top und sehr sympathisch!
Ob es fachlich reicht wird man sehen!“

Ernesto: „Für mich die beste Entscheidung. Kein weiterer Trainerwechsel, keine Verunsicherung der Mannschaft, kein Risiko. Er konnte vorspielen und hat die Chance genutzt.“

Lucifer: „Ich bin gespannt ob das Risiko aufgeht. Alleine wenn ich an die Partien gegen die Veilchen, Admira und Salzburg denke, da hat man ganz schön zu sehen bekommen wo die Schwächen bei Gogo liegen. Trotzdem viel Glück Gogo, ein Sympathischer bist du!“

HerzogKraut: „Ich wünsche ihm natürlich alles Gute und viel Erfolg, persönlich wäre mir ein anderer Trainer lieber gewesen, z.B. Fischer. Trotzdem traue ich unserem neuen Cheftrainer auch einiges zu.“

Lagon: „Passt, kann ich sehr gut leben damit! Alles andere wäre mir im Sinne der vergangenen Monate fast zu riskant gewesen.“

Narf: „Alles Gute, Gogo! Ich glaub, das kann funktionieren. Ganz besonders freuen mich auch die weiteren Verstärkungen. Jetzt bitte nur noch Hicke zurückholen!“

Hier findet ihr weitere Kommentare der Rapid-Fans.

Stefan Karger, abseits.at

Stefan Karger