Wir lassen nach jedem Spieltag die jeweilige Bundesliga-Runde in einer kompakten Form Revue passieren, wobei wir den Schwerpunkt auf die Expected-Goal-Statistiken legen. Alle Daten... Expected-Goal-Werte zum 28. Spieltag 2022/23

Wir lassen nach jedem Spieltag die jeweilige Bundesliga-Runde in einer kompakten Form Revue passieren, wobei wir den Schwerpunkt auf die Expected-Goal-Statistiken legen. Alle Daten udn Grafiken stammen von Wyscout S.p.a. und Overlyzer.

Wolfsberger AC – SCR Altach 0:0 (xG=1.78:0.81)

Der WAC und der SCR Altach trennten sich mit einem torlosen Unentschieden, wobei die Wolfsberger die klar besseren Chancen hatten und am Ende den drei Punkten nachtrauern werden. Schon zu Beginn des Spiels hatte Malone eine große Möglichkeit, scheiterte aber am starken Schlussmann Casali. Eine weitere hochkarätige Chance verpasste Taferner, der eine starke Leistung zeigt, jedoch den Ball auch nicht im gegnerischen Tor unterbringen konnte. Die xG-Werte fallen mit 1.78:0.81 zugunsten der Hausherren aus.

TSV Hartberg – WSG Tirol 5:0 (xG=3.93:0.29)

Der TSV Hartberg überrollte am Samstag die WSG Tirol und gewann verdient mit 5:0. Die Hausherren lagen bereits nach neun Minuten mit 2:0 in Führung und agierten ab der 38. Minute, als es bereits 3:0 stand, zudem in Überzahl, da Okungbowa die gelb-rote Karte sah. Dass der Sieg absolut verdient war, zeigen auch die Expected-Goal-Werte von 3.93:0.29, die klar zugunsten der Steirer ausfallen.

SC Austria Lustenau – SV Ried 2:2 (xG=1.42:2.15)

Nach dem turbulenten 4:4 gegen die SV Ried sollten sich diese beiden Teams eine Woche später erneut mit einer Punkteteilung trennen. Der Tabellenführer der Qualifikationsgruppe ist damit auch in der kommenden Saison fix in der obersten Spielklasse vertreten und muss sich nun endgültig nicht mehr mit dem Abstieg beschäftigen. Die Oberösterreicher zeigten wie schon in der Vorwoche eine gute Leistung und man sah wenig Qualitätsunterschied, was auch die xG-Zahlen von 1.42:2.15 bestätigen.

FK Austria Wien – SK Sturm Graz 1:2 (xG=0.95:1.48)

Der SK Sturm behält auch nach dem Auswärtsspiel gegen die Wiener Austria eine blütenweiße Weste in dieser Saison gegen die Wiener Vereine und fuhr den achten Sieg im achten Pflichtspiel gegen die Klubs aus der Hauptstadt ein. Zu diesem Spiel verfassten wir bereits eine ausführliche Analyse und wollen euch daher nur noch die xG-Werte nachliefern, die aus der Sicht der Wiener Austria mit 0.95:1.48 ausfallen.

Speziell in der ersten Halbzeit war der SK Sturm gegen die Wiener Austria klar überlegen, wie das Live-Wetttool Overlyzer zeigt.

SK Austria Klagenfurt – LASK 1:1 (xG=1.30:1.48)

Beim 1:1-Unentschieden zwischen Austria Klagenfurt und dem LASK stand insbesondere in der ersten Halbzeit immer wieder der Schiedsrichter und der VAR im Mittelpunkt, sodass auch LASK-Trainer Kühbauer aufgrund der zahlreichen Unterbrechungen von einer zerfahrenen Partie sprach. Chancen blieben insgesamt eher Mangelware – die Hausherren gingen durch einen Elfmeter in Führung, der einen Großteil der xG-Werte der Klagenfurter ausmachte, den Gästen gelang der Ausgleich durch den eingewechselten Mustapha. In der zweiten Hälfte erhöhte der LASK den Druck und war dem Sieg etwas näher. Die xG-Werte fallen mit 1.30:1.48 aber recht ausgeglichen aus.

In der 2. Halbzeit nahm der LASK das Spiel in die Hand und erzeugte wesentlich mehr Druck, als in den ersten 45 Minuten.

RB Salzburg – SK Rapid Wien 2:1 (xG=1.94:0.92)

Auch zu der 1:2-Niederlage des SK Rapid verfassten wir bereits eine Analyse, sodass wir hier nur noch die xG-Werte ergänzen wollen, die mit 1.94:0.92 gut das Ergebnis widerspiegeln.

Der SK Rapid kam in Salzburg zu Beginn gut ins Spiel, war aber speziell zwischen der 30. und 65. Minute stark untert Druck. Nach der roten Karte der Hausherren blieb die große Schlussoffensive der Gäste aus.

Stefan Karger

cialis kaufen