Adi Hütter und Red Bull Salzburg gehen getrennte Wege. Obwohl der Trainer in der abgelaufenen Saison das Double gewann, wurde der bis 2016 laufende... Fanmeinungen zum Hütter-Abschied: Diese Entwicklung ist gefährlich

Adi Hütter - Red Bull SalzburgAdi Hütter und Red Bull Salzburg gehen getrennte Wege. Obwohl der Trainer in der abgelaufenen Saison das Double gewann, wurde der bis 2016 laufende Vertrag einvernehmlich aufgelöst. Diese Meldung kam für die meisten Fans absolut überraschend, weshalb wir auf die Reaktionen im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußball-Diskussionsforum, gespannt waren.

Als Grund für die Trennung wurden offiziell Auffassungsunterschiede angegeben. Die Abgänge absoluter Leistungsträger wie Sadio Mané (Southampton), Kevin Kampl (Borussia Dortmund) und Alan (Guangzhou Evergrande) wurden in der Vergangenheit nie wirklich kompensiert und nun wechseln weitere Leistungsträger wie Stefan Ilsanker, Péter Gulácsi, Ramalho und wahrscheinlich auch Marcel Sabitzer innerhalb des Konzerns zu RB Leipzig. Diese Lücke soll mit jungen, hungrigen Spielern gefüllt werden, während sich Hütter wohl einige gestandene Routiniers, insbesondere in der Abwehr wünschte, mit denen neben den nationalen Zielen auch die Champions League ernsthaft in Angriff genommen hätte werde können. Dazu kamen wohl auch Differenzen mit Ralf Rangnick und weiteren Funktionären. Als Nachfolger für Adi Hütter sind nun unter anderem Oscar Garcia und Zsolt Löw im Gespräch. Sehen wir uns nun die Stimmen der Fans an:

piranha023: Die Entwicklung, die man in Salzburg offenbar haben will, ist gefährlich. Aber anscheinend müssen gewisse Leute da zuerst mal auf die Schnauze fallen um zu sehen, dass man mit diesem Weg vielleicht ein wenig übertrieben hat. Ich sehe beispielsweise überhaupt nicht ein, warum die Verpflichtung eines routinierteren Innenverteidigers das ganze Konzept in Frage stellen würde. So hat es Rangnick nämlich schon im Winter dargestellt.

Ademir1: Wenn Hütter mit der vorgegebenen Strategie nicht mit will oder kann, muss er gehen. Oder sollen die Leute im Klub gegeneinander arbeiten?

Fertige Stars hat  Hütter sicher nicht erwartet, aber vielleicht wollte er Spieler die schon weiter sind als diejenigen, die er kriegen wird. Hütter ist karrierebewusst, eine CL-Teilnahme hätte er sicher gerne im Lebenslauf gehabt. Geht sicher auch mit ganz jungen Spielern, aber einfacher wird es dadurch nicht.

bobby the cat: Hütter hat also doch noch ein Rückgrat! Respekt!

chrischinger86: Hütter hat einfach keinen Bock, nur den Zulieferer für Leipzig zu machen. Kann man auch irgendwo verstehen. Ich weiß nicht, unter welchen Voraussetzungen er gekommen ist, aber scheinbar ist es jetzt eben so, dass er unter den aktuellen Vorgaben nicht bleiben will. Dann ist es nur richtig, wenn er geht, denn: Er braucht volle Motivation um überzeugend vor der Mannschaft zu sein und das Team braucht auch einen Trainer, der zu hundert Prozent hinter dem Konzept steht. Sonst hat das Ganze keinen Sinn.

RBS Max: Adi, ich hatte nie eine riesige Freude mit dir, aber ich habe dir eine faire Chance gegeben. Ich glaub das gehört sich so. Du hast das Double geholt. Danke dafür. Ich werde dir aber keine allzu großen Tränen nachweinen, weil ich nicht immer einverstanden war mit deinen Aufstellungen, beziehungsweise taktischen Ausrichtungen. Alles Gute bei deinem neuen Verein.

menasche: Obwohl es sich ja abzeichnete, wenn man die Meldungen der letzten Tage verfolgte, kam es dann für mich doch sehr überraschend während meines Abendessens. Adi Hütter hat gute Arbeit geleistet, aber es meiner Meinung nach nicht geschafft, die Arbeit von Roger Schmidt in der gleichen Qualität fortzuführen. Ich weine ihm daher sicherlich nicht nach. Die Aussendung des Vereins lässt darauf schließen, dass wir uns nun endgültig von den hochgesetzten Zielen verabschieden werden und selbst der Titel in der Bundesliga keine Selbstverständlichkeit mehr ist. Adi Hütter wollte offenbar die Mannschaft halten und punktuell verstärken, der Verein jedoch sieht Salzburg in Zukunft offenbar mehr denn ja als einen Ausbildungsklub..

FATBEAT000: Ich glaube, dass Hütter Angst hat, dass der Kader qualitativ nicht mehr ganz so stark sein wird, aber der Erfolgsdruck der gleiche bleibt. Er ist ein guter, durchschnittlicher Trainer, aber wenn es mal nicht mehr so rennt wie in dieser Saison, dann kann der Fall nach unten schnell kommen.

Stefan Karger, www.abseits.at

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.