Seit der Saison 2012/13 werten wir jedes Tor der tipico Bundesliga aus, um nicht nur Torschütze und Assistgeber zu küren, sondern auch einen Blick... Kampl und Jacobo als beste Einfädler und Assistgeber nach dem ersten Saisonviertel 2014/15

Maria Jacobo Ynclan (Wolfsberger AC, WAC)Seit der Saison 2012/13 werten wir jedes Tor der tipico Bundesliga aus, um nicht nur Torschütze und Assistgeber zu küren, sondern auch einen Blick auf die Einleitung der Tore zu werfen. Unser Hauptaugenmerk liegt dabei in Eishockey-Manier auf den „Assist-Assists“, also wichtigen Pässen und Laufwegen bevor der spätere Assist-Geber an den Ball kommt.

Nach dem ersten Viertel der Meisterschaft präsentieren wie unsere vorläufige Assist-Assist-Liste zur tipico Bundesliga.

Salzburg weiterhin top im Herausspielen von Toren

33 Tore in neun Spielen. Krisen sehen eigentlich anders aus, aber dem Ligakrösus aus Salzburg kann man selbst in einer solchen Lage eine Schwächephase andichten. Fakt ist aber, dass die Roten Bullen, trotz dreier Niederlagen in Serie, in der laufenden Saison die meisten Tore herausspielten. Insgesamt vergaben wir in der laufenden Saison bereits 32 Assist-Assist-Punkte an Salzburg, wobei bei einzelnen Treffern auch zwei Punkte vergeben werden können, je nachdem, wie wertvoll ein Pass im Zuge der Toreinleitung war.

7 – Kevin Kampl (Red Bull Salzburg)

5 – Jacobo (Wolfsberger AC)
5 – Jonatan Soriano (Red Bull Salzburg)
5 – Louis Schaub (SK Rapid Wien)

4 – Steffen Hofmann (SK Rapid Wien)
4 – Conor O’Brien (SC Wiener Neustadt)

3 – Marcel Sabitzer (Red Bull Salzburg)
3 – Sadio Mané (Red Bull Salzburg / FC Southampton)
3 – Massimo Bruno (Red Bull Salzburg)
3 – Naby Keita (Red Bull Salzburg)
3 – Marko Stankovic (SK Sturm Graz)
3 – Stephan Zwierschitz (Admira Wacker Mödling)
3 – Thomas Murg (SV Ried)
3 – Herbert Rauter (SC Wiener Neustadt)

Wie üblich hat Kevin Kampl in dieser Wertung die Nase vorn, auch wenn er in den letzten Runden kaum in Erscheinung treten konnte. Rapids Louis Schaub wurde zuletzt stärker und hält nun schon bei fünf Assist-Assists. Auch stark präsentiert sich der technisch passable Neustädter Abräumer Conor O’Brien, der bereits bei vier Einleitungen hält.

Mannschaftlich ist interessanterweise der als Konter- und Umschaltmannschaft bekannte SV Grödig am schwächsten. Die Grödiger erzielten heuer elf Tore, jedoch stehen nur drei klassische Assist-Assists zu Buche, je einer von Tomi, Martschinko und Ione Cabrera. Ansonsten „erzwingen“ die Grödiger ihre Tore eher. Zum Vergleich: Die SV Ried erzielte nur zehn Tore, aber trotzdem stehen acht Assist-Assists auf den Konten von Rieder Spielern.

Wenn wir nun Assist-Assists mit klassischen Torvorlagen gleichstellen, ergibt sich folgendes Bild:

11 – Jacobo (Wolfsberger AC)

10 – Kevin Kampl (Red Bull Salzburg)

9 – Jonatan Soriano (Red Bull Salzburg)

8 – Marcel Sabitzer (Red Bull Salzburg)

7 – Sadio Mané (Red Bull Salzburg / FC Southampton)
7 – Louis Schaub (SK Rapid Wien)

6 – Steffen Hofmann (SK Rapid Wien)
6 – Lukas Thürauer (Admira Wacker Mödling)

5 – Herbert Rauter (SC Wiener Neustadt)

4 – Alan (Red Bull Salzburg)
4 – Thomas Schrammel (SK Rapid Wien)
4 – Dieter Elsneg (SV Ried)
4 – Yordy Reyna (SV Grödig)
4 – Andreas Lienhart (SCR Altach)
4 – Marco Djuricin (SK Sturm Graz)
4 – Conor O’Brien (SC Wiener Neustadt)

In dieser Wertung zeigt sich die aktuelle Wichtigkeit des Spaniers Jacobo für den Wolfsberger AC. Neben fünf Toreinleitungen bereitete er gleich sechs von 19 Wolfsberger Treffern direkt vor. Zum Vergleich: In der Saison 2013/14 gelang dem routinierten Mittelfeldspieler kein einziger direkter Assist und er brachte es nur auf zwei Toreinleitungen in 20 Spielen.

Ein anderer Spieler, der einen großen Sprung nach vorne machte, ist Marcel Sabitzer. Der brachte es in der vergangenen Saison bei Rapid auf vier Assists und fünf Assist-Assists. Bei Salzburg hält der 20-Jährige nach acht Spielen bei fünf Assists und drei Assist-Assists. Zudem erzielte er bereits drei Saisontore für Red Bull (Vorjahr bei Rapid: 7).

Bei Rapid wartete man lange auf direkte Assists von Steffen Hofmann, der zu Saisonbeginn eher eine frühe, einleitende Rolle einnahm. Dies scheint sich nun aber auch zu stabilisieren und mittlerweile hält der Rapid-Kapitän bei zwei Assists und vier Assist-Assists. Um seinen Top-Wert aus der Vorsaison zu überbieten (15 Assists, 9 Assist-Assists) muss sich der 34-Jährige aber nochmal steigern.

Gar nicht mit dabei im Spitzenfeld: Spieler der Wiener Austria. Daniel Royer ist mit drei Assists der bisher beste Vorlagengeber und je zwei Assist-Assists lieferten die Herren Grünwald, Larsen und Holland. Die sind mit diesem niedrigen Wert die Top-Einfädler ihres Teams, das bisher schlichtweg zu wenige Tore erzielte…

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.