Liebe Leser, Fans und Freunde! Zum Meisterschaftsspiel zwischen dem FK Austria Wien und dem SV Mattersburg, gibt es auf abseits.at wieder einen Liveticker. Dabei... Ticker/Spielfilm: FK Austria Wien – SV Mattersburg (0:0)

Liebe Leser, Fans und Freunde! Zum Meisterschaftsspiel zwischen dem FK Austria Wien und dem SV Mattersburg, gibt es auf abseits.at wieder einen Liveticker. Dabei wollen wir uns natürlich unseren allgemeinen Qualitätsrichtlinien verschreiben und werden euch das Spiel daher nicht nur oberflächlich schildern, sondern im Detail und mit Live-Erklärungen zu Taktik, Spielanlage und sonstigen Besonderheiten. Zudem – wenn möglich – auch ein bisschen humoristisch/sarkastisch.

Endstand: 0:0

93′ Das war’s! Mattersburg erkämpft dank guter taktischer Ausrichtung einen Punkt in Wien-Favoriten. Die Austria wird mit einem Pfeifkonzert in die Kabine begleitet. Leider konnten wir euch im abseits.at-Ticker erstmals keine Tore präsentieren, wir hoffen, dass es euch trotzdem Spaß gemacht hat!

92′ Bei Mattersburg gibt’s keinerlei Entlastung mehr. Verzweifelte Angriffe der Austria werden von den Mattersburgern konsequent ausgeputzt!

91′ Es gibt drei Minuten Nachspielzeit!

90′ WECHSEL Ivan Parlov kommt für Stefan Ilsanker.

89′ Auch die Freistoßchance der Austria bringt nichts ein, danach aber kommt die Austria aus einem Zufall zur besten Chance im Spiel. Gorgon schießt gut platziert aufs kurze Eck, trifft aber nur die Stange!

88′ GELB Wildes Foul von Mravac an Grünwald, der dafür völlig zu Recht Gelb sieht. Die Austria erhält eine gute Freistoßchance vom Sechzehnereck.

86′ Der Ferserlkönig ist heute eindeutig Ilco Naumoski, der ein sehr verspieltes, aber auch präzises Spiel an den Tag legt. Dabei hat er immer ein Lächeln auf dem Gesicht – eine provokante und lustig anzusehende Showpartie des Mazedoniers, der außerdem von allen Akteuren auf dem Platz die weitesten Wege geht und die meisten Zweikämpfe bestreitet.

85′ Die Austria hat nun endlich behirnt, dass es mehr Spieler im Spielaufbau benötigt, um die Abwehrmauer der Mattersburger zu durchbrechen. Endlich sieht man auch Emir Dilaver in der gegnerischen Hälfte. Die Abschlüsse sind jedoch weiterhin zu unentschlossen – anstatt mehr zu schießen wird immer der komplizierte letzte Pass gesucht. Und der gelingt nie…

83′ WECHSEL Thorsten Röcher kommt für Manuel Seidl. Das sind übrigens die Highlights – auf dem Feld passiert nämlich praktisch gar nichts…

82′ GELB Total übermotiviertes Einsteigen von Nacer Barazite gegen Manuel Seidl. Barazite spielt den Ball und sieht deshalb für eine viel zu harte Attacke nur Gelb.

78′ GELB Ilco Naumoski sieht wegen Kritik Gelb und lächelt, wie üblich!

77′ Das alte Lied: Ein Schuss von Barazite wird von der Abwehr des SVM geblockt und der Nachschuss von Liendl geht gut drei Meter am Tor vorbei. Währenddessen liegt Patrick Bürger angeschlagen am Boden – so schlimm wird’s nicht sein, aber die Mattersburger haben jetzt eben Zeit…

75′ WECHSEL Auch Karl Daxbacher wechselt: Alexander Grünwald, der im ersten Saisonduell dieser beiden Teams zwei Tore erzielte, kommt für Florian Mader.

74′ WECHSEL Michael Mörz kommt ins Spiel – Alois Höller hat es hinter sich. Damit wechselt Lederer klassisch Position für Position.

72′ Liendl präsentiert sich umsichtig, schlägt einige gute Pässe, so wie jetzt auf Zlatko Junuzovic. Doch der verliert den Ball umgehend an Adnan Mravac. Auch der Fußballer des Jahres zeigt heute eine ganz schwache Leistung, passt sich damit seiner Mannschaft an.

71′ Auch die Mattersburger klopfen am Tor der Austria an: Patrick Bürger schießt aus dem Stand aus gut 20 Metern aufs Tor, aber genau in die Hände von Heinz Lindner.

69′ Granate von Florian Klein aus über 30 Metern! Borentisch klärt den perfekten Weitschuss mit einer Glanztat zur Ecke.

68′ Superpass von Liendl auf den Flügel zu Suttner, doch der nimmt den Ball komplett „patschert“ an und verliert ihn sofort an Patrick Farkas.

65′ Die Mattersburger werden immer selbstsicherer, verkörpert in personam Ilco Naumoski. Da ist noch etwas drin für die Burgenländer, vor allem weil die Austria keinen Weg aus ihrer offensiven Verkrampftheit findet…

64′ WECHSEL Der schwache Tomas Jun geht vom Platz und wird durch Alexander Gorgon ersetzt.

63′ Ein Rückpass von Klein auf Lindner wird vom Publikum mit Pfiffen begleitet – die Zuschauer werden nervös. Auch weil Alois Höller beinahe zu einem gefährlichen Abschluss kommt!

62′ Naumoski fährt einen schnellen Konter, hätte nur noch Dilaver vor sich gehabt, holt aber nur einen Eckball heraus. Da war mehr drin – Mattersburg kommt jetzt aber zu recht guten Konterchancen.

56′ Eckballserie für den SVM. Suttner verlängert einen Mattersburger Eckball und sorgt damit auf der falschen Seite für Torgefahr. Der nächste Eckball wird von Ilsanker knapp übers Tor geköpft!

55′ Dilaver entschärft einen Stanglpass kurz bevor Bürger an den Ball kommen konnte. Guter Spielzug der Mattersburger, aber „nur“ Eckball.

52′ Strittige Szene im Mattersburg-Strafraum. Tomas Jun wird von Adnan Mravac am Bein getroffen und fällt – es hätte Elfmeter geben müssen, aber Schüttengruber gibt ihn nicht, weil Jun etwas zu schnell zu Boden geht. War für den Schiedsrichter schwer zu sehen…

51′ GELB Florian Mader vereitelt mit einem taktischen Foul einen Konter des SVM und sieht dafür Gelb.

50′ Nachdem Mattersburg sich die ersten Minuten der 2.Halbzeit recht gut und ballsicher präsentierte, setzt sich die Austria jetzt am Strafraum der Burgenländer fest.

49′ Nacer Barazite setzt zu einem guten Dribbling an, macht aber einen überflüssigen Querpass, anstatt abzuschließen. Erneut eine Chance vertan, weil man offensiv zu unentschlossen ist. Vielleicht aktuell auch eine Frage des Selbstvertrauens?

46′ WECHSEL Bei Georg Margreitter geht’s nicht mehr – Emir Dilaver wird in der zweiten Halbzeit gemeinsam mit Manuel Wallner die Innenverteidigung bilden!

HALBZEIT 0:0 zur Pause, die Austria ist feldüberlegen, aber es ist eindeutig noch kein Fußballleckerbissen. Die Austria muss in der zweiten Halbzeit eindeutig zwingender werden, auch weil die Abwehrreihen der Mattersburger, obwohl dicht gestaffelt, nicht frei von Fehlern sind.

45′ Die Innenverteidigung der Austria gehen weiter: Georg Margreitter zeigt an, dass er eine Verletzung oberhalb der Hüfte hat und läuft bereits seit gut 15 Minuten unrund. Gut möglich, dass der Abwehrspieler nach der Pause in der Kabine bleibt.

44′ Nach einem Fehler von Mravac läuft Linz alleine auf Borenitsch zu. Aber der Bosnier bessert seinen Fehler aus, bevor der Austria-Stürmer den Ball kontrollieren kann. Borenitsch hat den Ball, Chance vertan.

44′ Das Spiel der Mattersburger ist weiterhin zu wenig ausgewogen. Links passiert gar nichts, rechts probiert man wenigstens etwas und die Angreifer Naumoski und Bürger können, trotz guten Körpereinsatzes, zu wenige Bälle behaupten.

41′ Ein Schuss von Florian Mader aus gut 30 Metern wird wieder einmal geblockt – die Mattersburger Menschenmauer lässt sehr wenig zu…

38′ Erster Torschuss des weiterhin unauffälligen Nacer Barazite. Der Niederländer schließt aus 20 Metern ab, aber Borenitsch hat keine Probleme.

37′ Gute Chance für Florian Klein nachdem die Mattersburger Abwehr haarsträubende Abstimmungsschwierigkeiten hatte. Der Schiedsrichter pfiff allerdings zu unrecht wegen Abseits ab.

36′ Einer der stärksten Mattersburger ist bisher Patrick Farkas, der die rechte Seite gut beackert. Die linke Flanke findet bisher nicht statt.

34′ Wir sehen hier eine sehr faire Partie, das Foul von Seidl an Klein war die erste echte Ruppigkeit im Spiel. Beide Teams versuchen hohes Tempo zu gehen, im Mittelfeld hält man sich idealerweise nicht lang auf.

31′ GELB Manuel Seidl schneidet Florian Klein rüde um und der Gelb-König der Mattersburger sieht dafür völlig zurecht seine 4.gelbe Karte in der laufenden Saison.

29′ Riesenchance für die Austria: Superpass von Liendl auf Linz, aber der schießt knapp übers Tor. Langsam wird das hier was!

28′ Heinz Lindner hat nach einer Höller-Flanke Probleme den Ball zu kontrollieren, weil Bürger ihn scharf bedrängt. Er lässt den Ball abspringen, hat ihn jedoch im Nachhechten und Seidl kann knapp nicht abschließen.

27′ Die größte Chance im Spiel hat die Austria. Nach einem schönen Zusammenspiel von Margreitter, Junuzovic, Jun und Linz kommt Jun zum Abschluss wird aber noch entscheidend gestört und der Ball kullert knapp am Tor vorbei.

23′ Das Mittelfeld der Mattersburger schaltet sehr gut um. Dadurch, dass eigentlich drei von vier Spielern eine defensive Grundausrichtung haben, kommen die Burgenländer stets sehr schnell hinter den Ball und machen die Räume sehr tief eng. Schwierig für die Austria da durchzukommen. Jun und Barazite sind etwa total abgemeldet, Junuzovic probiert etwas mehr, erzeugte aber auch noch nichts Zählbares.

21′ Eine Freistoßflanke von Junuzovic aus gut 45 Metern findet keinen Abnehmer, die Austria schafft es weiterhin nicht konkrete Torchancen herauszuspielen. Der Schuss von Suttner vor wenigen Minuten war vorerst die Ausnahme.

18′ Nachdem in den letzten Minuten nichts Nennenswertes passierte, hat nun Markus Suttner aus spitzem Winkel seine erste gute Chance. Torhüter Borenitsch kann jedoch mit einer guten Fußabwehr zum Eckball klären. Die Austria wird nun wieder aktiver.

13′ Die Offensive der Austria spielt sehr flexibel, die Akteure rotieren auf den Positionen hinter Sürmer Roland Linz und auch dieser ist immer wieder in der Etappe und auf den Flügeln anzutreffen. Dies macht es schwerer für die Burgenländer sich auf die Offensivspieler der Austria einzustellen – bisher haben sie aber noch keine Probleme und die Austria schaffte es noch nicht zwingend zu werden.

10′ Der erste Eckball im Spiel gehört dem SV Mattersburg. Herausgeholt vom aufgerückten Farkas. Die Ecke bringt aber nichts ein und die Austria kann sich leicht befreien.

8′ Die Austria legt recht gefällig los – eine gefährliche Flanke von Suttner, die genau in die Gefahrenzone kommt, findet nur knapp nicht Roland Linz. Mattersburg steht dicht gestaffelt, bringt vorne aber noch nichts zusammen.

6′ Nachdem Liendls Schuss geblockt wird, kommt Linz noch einmal zum Schuss, aber der Halbvolleyschuss geht knapp am Tor vorbei. Erste Torchance im Spiel.

4′ Handsalarm im Austria-Strafraum, aber das Handspiel von Margreitter war sicher keine Absicht.

4′ Das Spiel der Mattersburger ist typisch – das Loch zwischen Mittelfeld und Angriff ist ziemlich groß, sodass die Burgenländer nicht Gefahr laufen in schnelle Konter zu geraten. Vorne verlässt man sich auf Bürger und Naumoski, die sich sehr intensiv bewegen.

1′ Wirklich gemütlich ist es in der Generali-Arena nicht – nasskaltes Wetter und die Austria möchte eine Reaktion auf die Europacup-Pleite in Kharkiv zeigen. Mit „Scheiberlspiel“ wird’s allerdings schwer, der Ball wird sehr schnell, der Rasen ist rutschig.

15:59 Uhr: Mattersburg startet mit: Borenitsch; Farkas, Malic, Mravac, Rath; Steiner, Ilsanker; Seidl, Höller; Bürger, Naumoski.

15:58 Uhr: Die Austria startet mit: Lindner; Klein, Wallner, Margreitter, Suttner; Liendl, Mader; Jun, Junuzovic, Barazite; Linz

Herzlich Willkommen zum Ticker! Es gibt tatsächlich Überraschungen in den Aufstellungen: bei der Austria beginnt Roland Linz im Sturm und Manuel Wallner bekommt seine Chance in der Innenverteidigung! Bei Mattersburg ist alles wie gehabt, Manuel Seidl bekommt im Mittelfeld den Vorzug gegenüber Ivan Parlov.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.