Rapid verliert gegen clevere St.Pöltner zu Hause mit 0:2. Wie die Rapid-Fans die bittere Niederlage sahen, haben wir im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem... Rapid-Fans: „Das war eine richtige Scheissgassen-Partie“

Rapid verliert gegen clevere St.Pöltner zu Hause mit 0:2. Wie die Rapid-Fans die bittere Niederlage sahen, haben wir im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum erfragt.

Picard: „Grauenhaft, scheußlich, einer Rapid unwürdig. Sogar Strebinger war heute unter jeder Kritik. Der Schiedsrichter eine Katastrophe, St. Pölten mit einem Bruchteil vom Budget hat uns teilweise schwindlig gespielt. Es gibt keine Einzelkritik, jeder Spieler für sich eine Schande für den Verein, mit Ausnahme vielleicht von Ivan.“

TatarFredl: „Sonnleitner und Ivan nehme ich mal raus. Der Rest wollte ganz einfach nicht. Wenn ich sehe wie Alar, Schwab und Co. teilweise herumtraben und ala Strandpartie agieren könnt ich kotzen. […] Gegen den Kick, den wir heuer in der Liga liefern waren die Heimauftritte letzte Saison ja noch galaktisch. Auch da ließ man viel zu oft Punkte liegen, konnte jedoch spielerisch überzeugen bei teilweise 30 Torschüssen.“

narf: „Wenn man die Fans sieht, oder die Augen der Spieler… Da blutet einem Rapidler einfach das Herz. Es soll einfach im Moment nicht sein. Was für eine Scheißgasse.“

LaDainian: „Eine Bankrotterklärung und vom Stadionbesuch weg einfach surreal. Wenig Chancen und die kläglich vergeben, keine Ideen, langsam und dann auch noch deppert auskontern lassen. Gegen Mattersburg komm ich in schwarz.“

D2S: „Die Mannschaft war vollkommen aufgelöst, aber ganz ehrlich heute verzeih ich jedem, wüsste nicht wie ich mit der Situation umgehen würde/könnte. Aber Ivan verzeih ich das Frustfoul nicht so schnell, das war unwürdig, unnötig und purer Dreck. Murg auch ganz am Boden.“

ContractChiller: „Alles sehr enttäuschend. Wir haben eigentlich eine brauchbare 1HZ gespielt. Das übliche Unvermögen vor dem Tor und ein Eigentor von Strebinger kurz vor dem Halbzeitpfiff kann man schon als unglücklich bezeichnen. Wieso wir dann in HZ2 wiedermal eine absurde Vorstellung abliefern ist schwer nachvollziehbar. Etliche Akteure leisten sich regelmäßige Aussetzer, richtig schlechte Raumaufteilung und völlig unbrauchbare offensive Ansätze gegen eine 5er Kette sprechen wahrlich nicht für eine kluge taktische Ausrichtung bzw. Idee den Gegner zu bespielen.“

bruno_conte: „Direkt vor dem zweiten Tor der St.Pöltner hab ich einen Elfer für uns gesehen. Da ist Pavlovic im Strafraum weggeschubst worden. Im Gegenzug dann das 2:0. Wenn dir die Scheiße am Fuß klebt….na ja. Wird eine Scheißsituation jetzt kurzfristig jemanden als Trainer aufzustellen. Hoffe es wird nur ein Zwischentrainer bis zum Jahresende. Wir brauchen grundsätzlich eine Spiel-Strategie und danach erst den passenden Trainer dazu. Ich will das jetzige (Pseudo-Barisic) System nicht mehr sehen.“

derfalke35: „Ich hoffe, dass unser nächster Trainer Tore schießen kann, die Partie war schwach von uns, aber wir haben einfach schon wieder zu viele Chancen vergeben.“

Adversus: „Mir war klar, dass zumindest Balic treffen wird. Die Niederlage geht völlig in Ordnung, die Achse Knasmüllner – Schwab – Ljubicic ist einfach irgendwas und das leider nicht nur heute. Weil auch immer das Ballgeschiebe kritisiert wird, da hat keiner die nötigen Eier mal den entscheidenden Pass zu Spiel trotz der immer wieder vorhandenen Lücken.“

Agger17: „Was für ein lust-, leb- und kraftloser Auftritt. Heute hat meiner Meinung nach nochmal alles übertroffen, was wir bisher in dieser Saison sehen mussten! St.pölten als konterstarke Mannschaft bekannt, die auf Fehler des Gegners lauert, um dann blitzartig den Gegenangriff zu starten. Was passiert?! Wir lassen uns ein ums andere Mal auskontern, und laden den Gegner mit saudummen Pass- und Ballfehlern auch noch dazu ein. Wenn die das ein bissl konsequenter fertigspielen bekommst du 4-5 Tore. Mehr braucht man nicht dazu sagen! Einzelkritik ist überflüssig, so wie sich die Mannschaft heute präsentiert hat, vor allem, wie sie sich nach dem 0:2 ergeben hat, spricht Bände. Und nein, ich kann mir nicht vorstellen, dass der Trainerwechsel auf Anhieb eine Besserung bringt. Meiner Meinung nach stehen die Spieler in der Pflicht, endlich einmal jene Mentalität an den Tag zu legen, die es als Spieler des SK Rapid benötigt!“

palmer: „wieder eine völlige Bankrotterklärung. Da fehlt‘s an so vielen Dingen. Spielaufbau nicht existent, jeder der da den Ball hat ist ein armes Schwein weil alle Mitspieler null Bewegung zeigen, rumstehen und auf Wunder warten. Der alte und langsame Gartler z.B. war vorne immer in Bewegung und anspielbar. Wer mir erzählen will es liegt nur an vergebenen Chancen der sieht irgendwelche anderen Spiele.“

flonaldinho10: „Grade noch mal die Zusammenfassung gesehen, das war echt eine typische „Scheißgassen-Partie“: Strebinger boxt sich mit einem eigentlich tollen Reflex einen Ball unter die Latte, der sonst wohl übers lange Eck hinweg gesegelt wäre. Ivan kassiert G-R, nachdem die erste Gelbe für ein komplett lächerliches Allerweltsfoul war.  Wobei man ehrlicherweise beim Ausschluss wohl auch direkt Rot für den Torraub geben kann. (Und es sei die Frage erlaubt, warum eigentlich der einzige Gelb belastete Spieler in der Mannschaft derjenige ist, der gegen Konter absichert). Knasmüllner wird mit den Stoppeln voran in den Oberschenkel getreten. Glasklare Rote, in Schörgis Welt halt nur Gelb. Der Elfer an Pavlovic war noch klarer, als er im Stadion ausgesehen hat. Anstatt des Elfers fängt man sich quasi im Gegenstoß das 0:2. Schlecht spielen und dann noch Pech dazu ergibt halt Katastrophe.“

-grünweiß-: „Die haben das hinten gut gemacht, laufen schön in die Lücke und bekommen auch den Pass! Etwas, was ich auch bei uns gerne sehen würde. Ich will jetzt keine Spieler rauspicken nur eines: Unsere Achse IV – DM – OM funktioniert nicht, das passt einfach nicht und folglich kann man auch kein gutes Spiel sehen. Jetzt stehen dann die Spieler in ihrer Pflicht, mal sehen.“

qlias: „Danke an St. Pölten, dass sie es beim 2:0 belassen haben!“

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen