Der SK Rapid kam gegen den WAC nicht über ein 0:0-Unentschieden hinaus und blieb damit nach dem enttäuschenden Hinspiel gegen Slovan Bratislava auch in... Rapid-Fans nach Nullnummer: „Das war eine Bankrotterklärung“

Der SK Rapid kam gegen den WAC nicht über ein 0:0-Unentschieden hinaus und blieb damit nach dem enttäuschenden Hinspiel gegen Slovan Bratislava auch in der Meisterschaft hinter den Erwartungen zurück. Den uninspirierten Auftritt bezeichnete Goran Djuricin danach als die schlechteste Leistung in seiner Ära beim SK Rapid. Wir wollen uns ansehen was die Fans nach dem 0:0-Unentschieden sagen und haben uns deshalb im Austrian Soccer Board für euch umgehört.

Lichtgestalt: „Ein etwas glücklicher, aber hart erkämpfter, erstrittener Punkt gegen einen taktisch und technisch stärkeren Gegner, der in der Endabrechnung noch sehr wichtig werden kann. Das Konzept, schon in der ersten Halbzeit so schwach zu agieren, dass der vom WAC erwartete Leistungsabfall in der zweiten Halbzeit nicht eintreten kann, ist voll aufgegangen – Kompliment ans Trainer-Team und auch an die Mannschaft, die den matchplan ganz offensichtlich perfekt umgesetzt hat. Jetzt heißt es aber, sich nicht auf den Lorbeeren auszuruhen, sondern am Donnerstag ebenso engagiert und konzentriert zu Werke zu gehen, um die Überraschung gegen die höher einzuschätzenden Slowaken zu schaffen.“

Vegetableman: „Positiv – immerhin kein Gegentor aus einem Standard oder Konter bekommen. Das Spiel hätten wir gut und gerne auch verlieren können. WAC leider besser als wir, kann mich an keine echte Rapid-Chance erinnern. Das sagt eh schon viel. Überhaupt kein Plan, keiner denkt einen Schritt weiter als zum nächsten Pass. Das war eine ziemliche Bankrotterklärung.“

Ernesto: „Wir haben keinen Innenverteidiger mehr der technisch ähnlich beschlagen ist wie Galvao und der das Spiel so eröffnen kann bzw. auch dessen Speed in den Aktionen hat. Wir haben keinen Stürmer mehr der vorne einen Ball sichern kann und Räume für die Mitspieler schafft. Zusätzlich befinden sich Spieler wie Ljubicic und Murg in einem Formtief und auch Schwab ist bei weitem noch nicht in der Frühjahrsform. Potzmann ist noch nicht angekommen, das passt einfach noch nicht. Ivan zeigt potential, aber auch nicht mehr.“

flanders: „Auf Grund der Tatsache dass es am Donnerstag um sehr viel geht, sollte man jetzt überlegt handeln. Der Start in die neue Saison war mal sehr enttäuschend, das heute war gar nix. Am Papier ist der Kader gut aufgestellt, jedoch am Platz ist es eine Katastrophe. Da passt einfach nix zusammen und die Spieler wirken überfordert und unmotiviert“

obrandon: „Ein Schuss aufs Tor und das war der Roller von Berisha. Unglaublich!“

little beckham: „Indiskutabel. 1:1 gegen Altach und 0:0 gegen den WAC daheim, dazu ein Sieg gegen die völlig kaputte Admira. Dazu ein 1:2 gegen ein biederes Slovan. Gogo, es wird Zeit zu gehen.“

Guardiola16: „Ich bin unterwältigt und verbleib mit der Hoffnung, dass das dargebotene nicht ansteckend ist. Gesund schaut´s zumindest nicht aus.
Ich vermisse mein Hanappi und meine Spieler. In dieser Umgebung tu ich mir schwer, meinen leidenschaftlichen Platz zu finden. Früher bei Wind und Wetter mit dabei, fehlt mir heute die emotionale Verbindung zu dem Sauhaufen.“

SCR-GW: „Wenn man gegen den WAC Glück hat nicht zu verlieren sagt das eigentlich eh alles. Und da braucht auch keiner kommen von wegen „Umbruch“, auch der WAC hatte sechs neue Spieler und zum Glück ebenso limitierte sonst hätte das ganz böse ausgehen können.
Am Papier haben wir einen netten Kader, am Platz eine Katastrophe. Und zwar nicht nur, dass noch Automatismen fehlen oder man in einer „Umbruchsaison“ auch mal knappe Spiele habe kann. Da war heute gar nix, da war kein Spielplan zu sehen, kaum Einsatz, null Kreativität, einfach nix.“

Im Rapid-Channel des Austrian Soccer Boards findet ihr zahlreiche weitere Fanmeinungen zu der Partie gegen den WAC.

Stefan Karger