Der SK Rapid kommt in der heimischen Meisterschaft weiterhin nicht in die Gänge. Nach dem mühsamen 0:0-Unentschieden gegen den WAC verloren die Grün-Weißen nun... Rapid-Fans: „Niederlage gegen LASK war zu erwarten“

Der SK Rapid kommt in der heimischen Meisterschaft weiterhin nicht in die Gänge. Nach dem mühsamen 0:0-Unentschieden gegen den WAC verloren die Grün-Weißen nun das Auswärtsspiel gegen den LASK mit 1:2. Was sagen die Fans zu der erneut enttäuschenden Leistung ihrer Mannschaft?

Starostyak: „Gratulation an den LASK, ein verdienter Erfolg gegen eine wie zu erwarten war schwache Rapid. Ich mache mir keine Sorgen wegen Donnerstag, da werden sich die Jungs voll reinwerfen, aber das darf Djuricin den Hintern nicht mehr retten. Es ist offensichtlich, dass er es nicht (mehr) schafft, die Spieler im Alltagsgeschäft zu motivieren, In Game-Coaching zu betreiben oder die Rotation, auch mal ohne den ein oder anderen Leistungsträger, hinzubekommen. Sind wir uns ehrlich, dieses Spiel heute war so erwartbar; das Problem sind Partien wie gegen Altach und den WAC, diese Punkte fehlen. Ich bin ratlos, was hier zu tun wäre, aber eigentlich müsste Djuricin spätestens Anfang September Geschichte sein“

Valderama: „Die gegnerischen Trainer müssen uns insgeheim auslachen. Die pressen uns beim Rausspielen mit drei, vier Spielern an. Dann kommt der hohe Ball und den gewinnt IMMER der Gegner. Wie wollen wir mit diesen Primadonnen auch einen hohen Ball sichern. Da werden sie von den Holzgschnitzten wie Trauner oder Ramsebner weggedrückt wie Fliegen. Strebinger und Berisha nehme ich von der Kritik aus. Dann wird’s schon schwierig.“

AntiPessimist: „Einsatz und Kampf hat gepasst. Es mangelt einfach an der taktischen Grundlage um gegen eine starke, kompakte Mannschaft zu gewinnen!“

Lichtgestalt: „Eine hochverdiente Niederlage, die viel zu knapp ausgefallen ist und unter dem Strich die nächste skandalöse Drecksvorstellung. Unfassbar, wie wir uns über weite Strecken des Spiels vorführen haben lassen. Und als I-Tüpfelchen wieder: Nach dem 0:1 wird plötzlich gelaufen, in die Tiefe gegangen, mit Nachdruck agiert.“

Agger17: „Völlig verdiente Niederlage gegen einen leidenschaftlichen LASK. Strebinger hat uns wieder einmal im Spiel gehalten. Aber irgendwann kann auch er nichts mehr ausrichten… der einzige, der momentan in Normalform agiert.“

Jonny Weissmüller: „Elfmeter verschossen, Stangenschuss und eine unterirdische Leistung. Ja, was will man mehr. Rapid knüpft nahtlos an die letzten Liga-Darbietungen an und bringt noch mehr Fans zum Kochen. Die Hütteldorfer Festspiele gehen weiter.“

pbrandon: „Irgendwie hab ich bei solchen Spielen immer das Gefühl wir fahren mit der Einstellung „schauen wir mal was wird“ hin, anstatt unbedingt von vorn herein das Spiel gewinnen zu wollen.“

Grambomboli: „Das war die zu erwartende erschreckende Leistung. Nach einem akzeptablen Europacupspiel eine verdiente Niederlage gegen den LASK! Rapid schafft es seit Jahren nicht zwei ordentliche Spiele hintereinander zu machen. Sie schaffen es ja nicht einmal zwei ordentliche Halbzeiten zu spielen.“

Zidane85: „Ich möchte nie wieder ein Gesudere über Berisha oder seiner Ablöse hören. Der einzige Spieler seit Wochen, der es würdig ist das Rapid-Trikot zu tragen abseits von Strebinger und eventuell mit Abstrichen Schwab, wenn er fit ist.“

Rapidler_1899: „Ich bin mittlerweile oder was heißt mittlerweile, seit einigen Jahren an dem Punkt angelangt, dass mich solche Spiele/Niederlagen nicht mehr großartig ärgern oder anderweitig wütend machen, weil´s einfach immer und immer wieder passiert und keine Besserung in Sicht ist.“

Stefan Karger