Nach dem 2:0-Sieg gegen den SV Mattersburg trifft der SK Rapid heute auf den SK Sturm. Im Hin- und Rückspiel wird das letzte Europacup-Ticket... Rapid-Fans: „Wir haben das Momentum auf unserer Seite“

Nach dem 2:0-Sieg gegen den SV Mattersburg trifft der SK Rapid heute auf den SK Sturm. Im Hin- und Rückspiel wird das letzte Europacup-Ticket der Saison ausgespielt. Wir wollen uns ansehen was sich die Rapid-Fans vom Heimspiel gegen die Blackies erwarten. Alle Fanmeinungen stammen aus dem Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußball-Diskussionsforum.

Ernesto: „Die Aufstellung wird eine Herausforderung. Ich gehe schon davon aus, dass wir an der einen oder anderen Position einen kraftbedingten Wechsel vornehmen werden müssen. Viele Möglichkeiten haben wir ja leider nicht. Ich könnte mir vorstellen dass Ljubicic ins Team rutscht – entweder für Grahovac oder Knasmüllner (dafür mit Schwab auf der 10). Eventuell beginnen wir diesmal mit Auer, weil Mülder vorgestern ja viele Kilometer gemacht hat.“

bianco verde: „Für Sturm ist das eine Extra-Aufgabe, eine Bestrafung quasi, für Rapid das, womit sie nun schon seit längerem geplant haben. Wir haben den Lauf, die gehen runter. Am Trainer wird gezweifelt, die Stimmung ist im Keller, was auch im Sturm-Forum zu sehen ist.“

AntiPessimist: „Ich denke Sturm wird am Donnerstag versuchen sich hinten einzuigeln, lange nur auf Konter spielen und uns mürbe laufen lassen. Sprich wenn wir bis zur 60. Minute die Partie nicht für uns entschieden haben wird es extrem schwer.“

database: „ Nachdem das eigentlich ein EL-Quali-Spiel ist, nur mit weniger reisen gegen eine heimische Mannschaft, bin ich sehr optimistisch, dass man Sturm schlägt.“

dipar: „Ich glaube die Fitness wird kein Problem sein. Das mehr an Müdigkeit wird man mit dem psychologischen Vorteil kompensieren können. Der Druck liegt meines Erachtens bei Sturm, da sie ja den EL-Platz quasi zu verteidigen haben. Die Rapid-Mannschaft hat zusätzlich das Momentum auf ihrer Seite und den Ansporn, nachträglich den Beweis antreten zu können, dass man eine OPO-Mannschaft ist.“

dan_72: „Ich denke es ist gut, dass es nun gegen Sturm geht. Die fordern uns im Zweikampf nicht so wie Mattersburg, das müsste uns kräftemäßig in die Karten spielen. Ich würde auch ein 0:0 nehmen.“

svecee: „Ich würde nicht rotieren, sondern nochmals mit der, und das ist sie im Moment, besten Elf auflaufen und hoffen, dass man im Heimspiel alles klar macht.“

gloggi99: „Werden zwei intensive Spiele, wobei es zuhause sehr wichtig sein wird, dass die Null steht. Zwei drei Veränderungen wird man schon vornehmen müssen auf Hinblick des Rückspiels. Badji würde ich aber auf alle Fälle wieder von Beginn an bringen, den mit seiner Wucht kann er der Sturm Abwehr am meisten weh tun. Sturm ist auswärts diese Saison bis jetzt immer stärker gewesen, das wird auf jeden Fall ein Geduldsspiel.“

ScottMcEven: „Sturms bessere Angriffsseite war in den letzten Spielen ihre Linke mit Mensah und Lema. Ich denke, dass hier vielleicht als Rechtsverteidiger Auer besser wäre als Müldür, da Auer defensiv stabiler ist. Müldür kann man im Laufe der Partie immer noch für 20 Minuten bringen.

ton1z: „Wenn wir so auftreten wie vorgestern und unsere Chancen besser verwerten, dann schaffen wir auch diese Hürde. Sturm war zuletzt noch mehr im Arsch als wir. Nur die Fitness macht mir Sorgen.“

jojoba: „Zwei wichtige Finalspiele zum Ende der Saison – man kann mit einem Aufstieg den sportlichen Schaden auf ein Minimum begrenzen. Normal liegen unseren Jungs Ko-Duelle, also bin ich mal leicht optimistisch.“

Im Austrian Soccer Board findet ihr weitere Fanmeinungen zum ersten Playoff-Spiel zwischen Rapid Wien und Sturm Graz.

Unser Partner tipp3 hat das Wettverhalten der Tipper analysiert. Beide Fanseiten sind eher optimistisch, denn 72 Prozent der Wiener und 67 Prozent der Grazer glauben, dass ihre Mannschaft das Playoff-Spiel erfolgreich bestreiten wird.

Stefan Karger