Im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum wird derzeit unter den Salzburg-Fans diskutiert, wer die Nachfolge des Erfolgstrainers antreten sollte. Wir haben die Meinungen... Rose-Nachfolger: Marsch und Aufhauser für Fans in Pole Position

Im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum wird derzeit unter den Salzburg-Fans diskutiert, wer die Nachfolge des Erfolgstrainers antreten sollte. Wir haben die Meinungen der Anhänger zusammengefasst.

AlexRodriguez: „Ich könnte mit Marsch recht gut leben, ansonsten vertraue ich Freund soweit, dass er eine sinnvolle Entscheidung trifft.“

adihuetter: „Aufhauser geht nicht nach Gladbach weil er Chef werden will. Und Freund kann nicht sagen, dass er intern schon Thema ist, weil dann jeder Aufhauser in den Fokus rückt und der ja offenbar total außen vor ist bei den Journalisten. Freund sagt: „Der neue Trainer soll sich bei uns weiterentwickeln“: Marsch und Aufhauser voll im Rennen würde ich sagen.“

Aphox: „Wird extrem zach werden. Aber wir haben uns auch früher immer wieder erholt von solchen Nackenschlägen. Wird auch dieses Mal so sein. Fakt ist aber: Dieses Trainerteam war sicherlich das Beste, dass wir hier in Salzburg seit 2005 (Zeit davor will ich jetzt nicht vergleichen) hatten. Und es wird extrem schwer, dass zu kompensieren.  Nächste Saison könnte wieder eine ebenso gute werden wie die letzten, aber auch ein kompletter Fail werden, falls man es nicht schaffen sollte, sowohl die Abgänge bei den Spielern als auch den Staff adäquat zu ersetzen.“

Hung Like Hodor: „Ich will Marsch einfach aus dem Grund nicht, weil dann wieder ein Riesentheater bezüglich der Verflechtungen mit Leipzig ausgelöst werden würde.“

feulix: „Was ist eigentlich mit Roger Schmidt? Vielleicht will er nach seinem Chinaabenteuer in der nächsten Saison wieder zurück und da wäre Champions League mit Salzburg doch ein schöner Lockfaktor. Zudem hat er seine schönste und erfolgreichste Zeit wohl bei Salzburg gehabt, bei den Fans und Spielern zudem ähnlich beliebt wie Marco Rose.“

glatze: „Eigentlich müssten uns Trainer und Spieler für die nächste Saison die Bude einrennen. Wer kommt denn so billig zu einem CL-Auftritt, sowohl als Trainer, als auch als Spieler.“

LFC_RBS: „Ich hoffe stark auf Oliver Glasner mit Betreuerteam + Aufhauser!“

Ultimate84: „Von den schon arrivierteren Trainern werfe ich mal Jens Keller ein. Bei dem ging auch nicht jede Trainerstation zuletzt gut aus, aber welcher Trainer kann das schon von sich behaupten mit ganz wenigen Ausnahmen. Ingolstadt muss man vermutlich auch ausklammern, da läuft heuer einfach komplett alles schief, der Trainer kann da wohl am Wenigstens dafür. Der hätte einerseits schon Erfahrung, als auch einen ganz lockeren Schmäh und Umgang mit den Spielern, zumindest kommt er mir so vor.“

mrbonheur: „Aufhauser kennt den Verein und hat den Co bei 4 Trainern gemacht. Er wird schon nicht grundlos noch dageblieben sein.“

tommtomm: „Damit ich jetzt auch mal was Konstruktives beitrage, könnten wir mal zusammenfassen, wer alles infrage kommt. Leute wie Letsch, Schmidt, Baumgart etc. lass ich jetzt mal weg.
René Aufhauser
+ Kennt die aktuelle Mannschaft wie kein anderer. Hat den Wechsel der Spielphilosophie bei Liefering miterlebt, lebt seit Jahren für den Verein und könnte genau dort weitermachen, wo Rose aufgehört hat.
– Hat noch nie als Cheftrainer gearbeitet, ist nicht gerade charismatisch und wenig eloquent.
Oliver Glasner
+ Weiß genau, wie unser Verein funktioniert. Hat den Schmidtschen Spielstil mit seinen eigenen Ideen weiterentwickelt und würde vor allem bei Standards neuen Schwung ins Team bringen. Ist in Salzburg geboren, weiß sich auszudrücken und wäre ein Kumpeltyp mit Autorität.
– Eigentlich nichts, außer dass er schon mit einem Bein woanders ist.
Oscar Garcia
+ Würde es gerne machen und ist sicher ein sehr guter Trainer. Bringt sicher wieder alle Co-Trainer mit.
– Ist damals von alleine gegangen und das Ganze sähe eher nach „Ich hab keinen Job, also mach ich das noch mal.“ aus – aber nachdem wir eh keine Leute nehmen, die sich schon mal auf Französisch verabschiedet haben, sollte er sowieso kein Thema sein.
Jesse Marsch
+ Kennt die Spielphilosophie nach seiner Assistenz bei Leipzig sicherlich ebenfalls schon sehr gut. Ist auf alle Fälle ein exzellenter Trainer und sicher eine starke Persönlichkeit.
– Würde kein gutes Licht auf die unabhängigen Vereine Salzburg und Leipzig sowie auf die Entscheidungskompetenz der heimischen Geschäftsführung werfen.“

Karambesi: „Ich denke, dass die Salzburger Sportführung sicher einen qualifizierten Trainer präsentieren wird, der Weg, welcher RBS eingeschlagen hat, wird fortgesetzt werden. Da bin ich mir ziemlich sicher, und egal wie immer im Leben, auch wenn’s momentan weh tut und gewohntes dann weg ist – es wird ein Trainer kommen, welcher sich mit der Philosophie von diesem tollen Klub identifizieren wird, geht ja gar nicht anders. Es besteht sogar die Hoffnung, auf eine „neue Chance“.“

lazaro37: „Bei Oliver Glasner könnte man noch negativ anführen das er die „großen“ Spiele (Besiktas, Cup-Halbfinale, Heimspiel gegen Salzburg in der Meisterrunde) in dieser Saison alle verloren hat, erinnert an Roger Schmidt.“

Mehr Fanmeinungen über Red Bull Salzburg findet ihr im RBS-Forum des Austrian Soccer Board.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen