Fredrik Gulbrandsen ließ seinen Vertrag in Salzburg auslaufen und unterschrieb beim türkischen Vize-Meister und Erdogan-Klub Basaksehir. Wie sehen die Salzburg-Fans diese Entscheidung? Wir haben... Salzburg-Fans: „Gulbrandsens Entscheidung ist völlig unverständlich“

Fredrik Gulbrandsen ließ seinen Vertrag in Salzburg auslaufen und unterschrieb beim türkischen Vize-Meister und Erdogan-Klub Basaksehir. Wie sehen die Salzburg-Fans diese Entscheidung? Wir haben uns im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußball-Diskussionsforum, für euch umgehört.

OnlyRBS: „Der Schritt ist aber schlecht – welchen Vorteil bietet der türkische Verein, den wir nicht bieten können – abgesehen von der Kohle, wobei das in der Türkei wieder eine andere Sache ist? Denke, dass sich Gulbrandsen vielleicht selbst etwas „Besseres“ vorgestellt hat, es aber dazu nicht kam.“

Waldherr: „Unabhängig von seinem weiteren Lebensweg, ist es auch mal an der Zeit „DANKE GULI“ zu sagen.“

AlexRodriguez: „Salzburg ist nicht der Nabel der Fußballwelt, aber man muss sich über Infrastruktur, pünktliche Gehaltszahlungen und einen gesicherten Lebensstandard keine Sorgen machen. Ob das in der Türkei auch so ist, soll jeder für sich selbst beurteilen. Ich hätte es deutlich mehr verstanden, wenn Gulbrandsen nach England wechseln würde oder von mir aus auch zu Gladbach. Aber Türkei? Sehr fragwürdig.“

KK_foreverSalzburg: „Er wäre eigentlich im besten Alter um die Herausforderung in einer großen Liga zu suchen. Aber die sportliche Karriere dürfte ihm nicht so wichtig sein. Also bevor ich in die Türkei wechsle, bleibe ich das Jahr noch in Salzburg, gebe alles in der Champions League und vielleicht Europa League, bin dann 28 Jahre und kann dann, wenn ich mich bewiesen habe, sicherlich durch eine akzeptable Ausstiegsklausel wechseln.“

Aphox: „Nachdem Erdogan langsam aber sicher die Anhänger ausgehen, muss man sehen wie es mit seinem Klub weitergeht. Aber dieser Wechsel fällt für mich in die Kategorie „vollkommen unverständlich“…aber ist letztendlich auch wurscht, denn egal wo die Motivation liegt (Geld, Buddies, Erfolg) man soll Reisende nicht aufhalten.“

mrbonheur: „Ich geh auch davon aus, dass Freund ihn nicht zu jedem Preis halten wollte. Bei jedem anderen Spieler wird schon ewig vor Vertragsende eine Verlängerung verhandelt und beim Guli gefühlt zwei Wochen davor. Es ist wie es ist. Hoffentlich geht es ihm auf und ich freue mich schon auf Koita, Daka, Hwang & Co da vorne.“

chrischinger86: „Dass Gulbrandsen in dem Alter nur aufs Geld schaut ist für mich persönlich zwar etwas befremdlich, aber natürlich seine persönliche Entscheidung. Wenn die Türken ihre Versprechungen einhalten, dann sind die mit ihren Vertragsangeboten eh außer Reichweite im Vergleich zu uns. Bei so vielen politischen Verflechtungen die Basaksehir hat, bin ich sowieso gespannt, ob der Klub einen möglichen Machtverlust von Erdogan überleben würde. Hintergrund: Präsident des Klubs ist der Neffe von Erdogans Frau und der Chef des Hauptsponsors ist mittlerweile türkischer Gesundheitsminister.“

adihuetter: „Jedenfalls eine interessante Entscheidung. Es ging ihm nur ums Geld und das hat er ja auch so kommuniziert. Dann stimmt dieser Parameter dort und er geht Risiko. Wenn es ihm aufgeht hat er sein Ziel erreicht. Schade, dass der ein oder andere Spieler dann doch bedenklich Wege einschlägt – wobei das so mancher schon mit dem Wechsel zu uns so sehen wird:“

syndicate: „Ich würde meinen Arbeitgeber mit Handkuss wechseln, wenn ich das vier- bis fünffache Gehalt bekomme. Dazu ist Istanbul noch eine sehr schöne Stadt, in welcher man auch gut leben kann.“

KK_foreverSalzburg: „Für mich überhaupt nicht verständlich oder nachvollziehbar. Klar verstehe ich, dass viele meinen Geld sei der Motivator schlechthin, nur das stimmt so halt leider nicht. Gerade als Profisportler sollte auch die Competition zählen. Das alles könnte der Guli meiner Meinung nach haben, wenn er in die Deutsche Bundesliga geht. Dort wird er gefühlt auch das Zwei- bis Dreifache mehr verdienen als bei uns. Nur bekommt er es dort auch wirklich, spielt bei einem Verein, der nicht vor 3.000 Zuschauern spielt und hat professionelle Strukturen.“

Bayernbulle: „Wünsche dem Guli trotzdem viel Erfolg auch wenn ich den Wechsel nicht wirklich verstehe. Verstehe auch den Christoph Freund, dass er sich da auf nichts einlässt und nicht jede Summe zahlt und auch mal Nein sagt.“

Im Austrian Soccer Board findet ihr weitere Fanmeinungen zum Gulbrandsen-Transfer nach Istanbul

Stefan Karger