In den letzten Stunden liefen die Tasten im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum heiß! Die Rapid-Fans diskutieren vor der Präsidiumssitzung bei ihrem Herzensverein... Spannung um neuen Rapid-Trainer steigt: Fanmeinungen vor der Präsidiumssitzung

In den letzten Stunden liefen die Tasten im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum heiß! Die Rapid-Fans diskutieren vor der Präsidiumssitzung bei ihrem Herzensverein über die möglichen Trainer, die momentan wild und in alle Richtungen gestreut werden. Wir haben einige Statusmeldungen der Fans aufgegriffen.

Zur Personalie Hannes Wolf:

oestl: „Ein deutscher Trainer des Jahres kommt sicher nicht nach Österreich – find den echt sympathisch, aber das kann ich mir unmöglich vorstellen…“

Christiano10: „Wolf wäre der Überhammer. Es könnte mit ihm eine neue Zeit eingeläutet werden. Kann mir nur leider beim besten Willen nicht vorstellen, dass so jemand nach Wien kommt. Tippe daher auf Kühbauer, wobei ich bei den genannten Ablöseforderungen schon wieder beide Hände über den Kopf zusammenschlage. Es wäre einfach so typisch Rapid und würde rein gar nichts ändern.“

nix: „Man kanns halt nie wissen, entweder es haut hin oder nicht. Vom Gefühl her würde mir der Wolf am meisten zusagen, Didi würde ich aber auch sofort einstellen.“

oestl: „In Deutschland wird es auch nicht lang dauern und es werden die ersten Köpfe rollen – da wäre Wolf blöd wenn er nicht abwartet…Schalke, Hannover, Leverkusen – da wird etwas Besseres kommen als wir.“

Turbotraktor: „Mit Hannes Wolf hätte man auch jemanden, mit dem man die Akademie planen könnte. War ja schon beim BVB in der Jugend erfolgreich.“

player74: „Ich kann mir echt nicht vorstellen, dass er zu uns kommt. Er hat mit Stuttgart in seinem ersten Jahr den Wiederaufstieg in die 1.Bundesliga geschafft. Der braucht doch nur ein paar Wochen zu warten bis in Deutschland die ersten Trainer gegangen werden um einen Bundesliga-Verein zu trainieren. Das wäre doch sehr überraschend für mich.“

MORE THAN JUST FOOTBALL: „Hannes Wolf ist bei mir auf der Liste schon lange ganz oben, das wäre das Beste was uns passieren kann. Jeder der hier negativ über Wolf schreibt sollte sein Verständnis von Fußball hinterfragen. Nur so wie ich unsere Verantwortlichen einschätze, wird man am Ende wiedermal einer billigeren österreichischen Lösung den Vorrang geben.“

Zur Personalie Didi Kühbauer:

Zuckerhut: „Kühbauer hätte den fahlen Beigeschmack, den nehmen wir jetzt nur damit die Fans ruhig gestellt werden und wir eine Rapid-Ikone hinstellen nachdem der letzte Trainer so angefeindet wurde. Wird es nicht Kühbauer, wird der Aufschrei kommen, warum man nicht Kühbauer genommen hat.“

MiTrov: „Ob Don Didi der richtige Trainer ist kann ich nur schwer beurteilen. Aber alleine sein trockener Schmäh bei den Interviews wären schon herrlich im Vergleich zu Gogo.“

LaDainian: „Ich kann mir nicht vorstellen das wir nochmal Geld für einen Trainer zahlen, so leid es mir für Didi tut, da stecken wir lieber Gehalt in einen ordentlichen Trainer. Da darf er sich bei Blumauer bedanken, ohne die wirren Ablöseforderungen aus 3100 hätte das meiner Meinung nach durchaus was werden können.“

TatarFredl: „Wenn ich Namen wie Pfeifenberger, Lederer und Co. lese wird mir übel. Auch Kühbauer für einige 100k ist ein Schlag in die Magengrube. Nach Büskens hätte ich ihn mit Handkuss genommen. Auch letzten Sommer wäre er frei gewesen, aber bei uns sitzen die Geldscheine ja seit dem neuen Stadion recht locker.“

gurkal: „Ich halte sehr viel von Bickel und bin überzeugt davon, dass er klug genug ist und keinen Kühbauer  holt.“

revo: „Sorry, aber woher kommt diese ganze Kühbauer-Ablehnung bitte? Hier tun ja einige so, als wäre dies ein Trainer, der vier Mal aus der zweiten Liga in die Regionalliga abgestiegen wäre. Man kann ja andere Kandidaten bevorzugen und auch gute Gründe dafür haben, aber man kann es auch wirklich übertreiben.“

DAN: „Kühbauer selbst hat ja noch kein Statement abgegeben. D.h. für mich, er selbst glaub schon daran, dass er es werden könnte – sonst hätte er sich selbst und den St. Pöltnern ja schon längst den Gefallen getan und sich klar positioniert.“

Allgemeines:

#17: „Sollte Bickel nicht irgendwie einen Goldgriff aus dem Hut zaubern, sehe ich ziemlich schwarz für den nächsten Trainer. Aus dem Ausland ist schon ewig kein Trainer mehr zu einem großen österreichischen Klub (mit Ausnahme von RBS natürlich) gekommen und hatte Erfolg. Und in Österreich scheint Kühbauer die einzige realistische Option zu sein, da es für Ilzer noch zu früh kommt und Glasner bereits abgesagt hat. Unter diesen Gesichtspunkten wäre Kühbauer wohl noch das geringste Übel.“

Granada: „Was mich wenig überrascht, aber trotzdem sehr nachdenklich stimmt ist, dass es offenbar einige gibt, die sich diese Rapid nicht antun wollen. Wir werden offenbar als Chaosverein wahrgenommen, der eine riesige Baustelle ist, aber bei dem man nicht auf so viel Sachverstand und Seriosität hoffen kann, um etwas Nachhaltiges aufzubauen.“

grubi87: „Doll hat halt das Charisma eines Glas Leitungswassers…“

Noobody: „Auch wenn es manche nicht wahrhaben wollen. Wir sind KEIN Klub, wo ein jeder Trainer nur auf ein Angebot wartet. Wir werden niemals einen Mann bekommen wo uns jeder beneidet. Die Trainerfrage bringt immer ein Risiko mit sich, wie auch bei Spielerkäufen. Wir müssen halt hoffen das Trainer XY die richtigen Lösungen findet und gleichzeitig erfolgreich ist. Übrigens gibt es kaum Trainer die auf Nachhaltigkeit aufbauen. Es herrscht nun mal Erfolgsdruck in Form von Ergebnissen und das braucht man zuerst.“

Jonny Weissmüller: „Es braucht jemanden der die Spieler wieder aufrichten kann. Sind doch alles super Kicker im Grunde. Wenn man die Spiele vom Saison Anfang her nimmt, Kufstein, Admira und 1. Hälfte gegen Altach, da hat man doch wunderbar kombiniert und alles sah leicht und eingespielt aus. Hätte man da weniger Pech mit Knasmüllners Stangentreffern gehabt…..wer weiß wie es gelaufen wäre. Momentan sind die Jungs aber in einem kompletten Loch und bringen absolut nichts von ihrer individuellen Klasse, die weit über der der meisten anderen Spieler aus der Bundesliga liegen (RB mal ausgenommen) auf den Platz.“

revo: „Egal wer es wird, er wird nicht der Messias sein, den sich hier einige herbeisehnen. Die entscheidende Frage ist doch, inwiefern der Verein endlich bereit ist sich auf professionelle Strukturen einzulassen. Es hat immer noch den Eindruck, dass Alles ein Flickwerk ist. Daran muss gearbeitet werden, nur dann kann sich mittelfristig ein Erfolg einstellen.“

schleicha: „Wenn es Didi wird ist es ok für mich. Bei Wolf wäre die Freude eine Spur größer. Bei beiden wäre ich aber halbwegs optimistisch, dass man nicht die schlechteste Wahl getroffen hat. Angst habe ich eher vor allem anderen was man so hört oder nicht hört. Von Pfeifenberger angefangen. Aber auch einen Ilzer bräuchte ich zu diesem Zeitpunkt auf keinen Fall. Glasner genauso wenig. Die RB Spezialisten eigentlich sowieso alle nicht.“

TatarFredl: „Rapid benötigt einen ausgezeichneten Rhetoriker und Motivator. Einen „Menschenfänger“, der die Sehnsüchte und Träume der Leute im Verein mit seiner Qualität auch befriedigen kann. Und ja dies ist gleichbedeutend mit Druck umgehen zu können. Das Kicken brauchst du einem Murg, Knasmüllner oder Pavlovic nicht mehr beibringen. Das können die schon sehr, sehr gut, zumindest wenn man die österreichische Bundesliga als Maßstab heranzieht.“

bashtart: „Nachdem alles darauf hindeutet das morgen der neue Trainer vorgestellt wird und der zeitliche Ablauf sehr kurz war, bin ich mir ziemlich sicher, dass ein derzeit vereinsloser Trainer kommt. Also kein Kühbauer, Glaser, etc.“

m4ri0: „Kühbauer wird’s angeblich fix nicht, Wolf auch nicht, Pfeifenberger usw. können nur ein schlechter Witz sein. Keller wäre verfügbar, wahrscheinlich leistbar und lässt den Fußball spielen, welchen Rapid sehen möchte.“

Weitere Fanmeinungen zum neuen Rapid-Trainer findet ihr im Beitrag im Austrian Soccer Board.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen