Im Spiel der 25. Runde der österreichischen Bundesliga feierte der FK Austria Wien einen souveränen Heimerfolg gegen den WAC. Im Folgenden sollen die Spieler... Spielerbewertung FAK – WAC: Holzhauser das Um und Auf bei den Veilchen

_Raphael Holzhauser - FK Austria WienIm Spiel der 25. Runde der österreichischen Bundesliga feierte der FK Austria Wien einen souveränen Heimerfolg gegen den WAC. Im Folgenden sollen die Spieler beider Mannschaften genauer betrachtet werden.

Notenschlüssel:
1 = sehr schwach
10 = sehr stark

FK Austria Wien

Osman Hadzikic 4
Der junge Torhüter der Austria verbrachte insgesamt einen ruhigen Tag und war nur selten wirklich gefordert. Einzig bei einer Unachtsamkeit und der darauffolgenden strittigen Elfmetersituation sah er nicht gut aus.

Jens Stryger Larsen 7
Der dänische Nationalspieler wurde defensiv kaum gefordert und hatte dadurch viele Freiheiten im Spiel nach vorne. Nutzte diese auch gut und übte viel Druck über seine Seite aus.

Lukas Rotpuller 5
Konnte über weite Strecken sein gewohntes Leistungsvermögen abrufen und sah nur bei einer Szene zu Beginn nicht gut aus.

Peter Filipovic 7
Der Innenverteidiger kehrte nach Verletzungspause wieder zurück in die Startelf und war der gewohnt sichere Rückhalt in der Defensive. Konnte die beste Zweikampfquote bei den Veilchen aufweisen und bestach obendrein mit einem guten Aufbauspiel. Hatte kurz vor der Pause bei einem Lattenkopfball Pech.

Thomas Salamon 5
Ersetzte den angeschlagenen Martschinko und lieferte eine tadellose Leistung ab. Hatte die zweitmeisten Ballkontakte auf dem Platz und war im Spiel nach vorne deutlich aktiver als sein verletzter Kontrahent.

Raphael Holzhauer 9
Der Spielgestalter der Austria bestach durch Spielwitz und war das Um und Auf der Gastgeber. Brachte es insgesamt auf 131(!) Ballkontakte und dementsprechend lief beinahe jeder Angriff über ihn. Ließ seine technische Klasse immer wieder gekonnt aufblitzen und sorgte für Szenenapplaus auf den Rängen.

Tarkan Serbest 6
Der U-21 Nationalspieler war die gewohnt sichere Anspielstation und der wichtige Balancegeber im Spiel der Veilchen. Hatte speziell im Gegenpressing immer wieder gute Szenen und stopfte auch ansonsten viele Löcher.

Lucas Venuto 7
Der kleine Brasilianer sorgte mit seiner Geschwindigkeit und seinen Dribblings immer wieder für Gefahr und schlug die meisten Flanken bei den Gastgebern.

Alexander Grünwald 8
Der Kapitän der Violetten war viel unterwegs unterstrich mal wieder seine Wichtigkeit für sein Team und ebnete den Weg zum Sieg maßgeblich mit seiner Beteiligung an den ersten beiden Treffern.

Felipe Pires 8
Der Flügelspieler prolongiert seine starke Form im Frühjahr und war zum wiederholten Male ein Aktivposten seiner Mannschaft. Bestritt die meisten Zweikämpfe bei den Violetten und konnte oft nur durch ein Foul gestoppt werden.

Olarenwaju Kayode 7
Der Nigerianer zeigte sich durch die erstmalige Einberufung ins Nationalteam beflügelt und lieferte ein gutes Spiel ab. Erzielte in unnachahmlicher Art das Tor zum 3:0 Endstand.

Kevin Fiesenbichler 0
Der U21-Nationalspieler kam erst spät ins Spiel und konnte sich nicht mehr in Szene setzen.

Dominik Prokop 0
Zu kurz eingesetzt.

Michael Blauensteiner 0
Das violette Eigengewächs feierte kurz vor Schluss sein Bundesligadebüt.

RZ Pellets WAC

Alexander Kofler 5
Der Torhüter konnte die Niederlage seiner Mannschaft nicht verhindern und war bei den Gegentreffern chancenlos.

Joachim Standfest 5
Der Routinier fühlte sich in seiner neuen Rolle wohl und zeigte einige gute Bewegungen im Spiel nach vorne. Hatte in der 2. Halbzeit die einzige Chance der Gäste.

Michael Sollbauer 3
Der Unglücksrabe bugsierte den Ball beim 1:0 unter Bedrängnis ins eigene Tor und hatte auch sonst so seine Probleme mit dem Tempo seiner Gegenspieler.

Nemanja Rnic 5
Der Kapitän der Gäste rettete oft in höchster Not und hatte die meisten klärenden Aktionen im Spiel.

Daniel Drescher 4
Rutschte durch die Systemumstellung in die Mannschaft und konnte die beste Zweikampfquote in diesem Spiel aufweisen. Leitete jedoch mit einem schlechten Rückpass das 3:0 ein.

Stephan Palla 3
Leistete sich einige Stellungsfehler und hatte große Probleme mit dem Tempo seiner Gegenspieler.

Peter Tschernegg 4
Defensiv stopfte er einige Löcher und präsentierte sich durchaus zweikampfstark. Im Spiel mit dem Ball jedoch zu fehleranfällig.

Mario Leitgeb 4
Agierte relativ unauffällig bei seiner Rückkehr an alter Wirkungsstätte und konnte das Spiel seiner Mannschaft nicht beruhigen. Hatte jedoch nach einem guten Ballgewinn die Möglichkeit zum 1:0.

Christian Klem 2
An ihm lief das Spiel die meiste Zeit vorbei und hatte sichtlich Probleme sich in seiner neuen Rolle zurechtzufinden.

Phillip Prosenik 2
Der beste Torschütze der Gäste hatte kaum Möglichkeiten sich in Szene zu setzen und konnte vorne die Bälle oft nicht sichern.

Dever Orgill 3
War zwar bemüht, blieb weitestgehend blass und konnte nur in einer Szene zu Beginn seine Geschwindigkeit ausspielen.

Mihret Topcagic 0
Konnte sich in der kurzen Einsatzzeit nur bei der Flanke auf die Chance von Standfest in Szene setzen.

Daniel Offenbacher 0
Blieb nach seiner Einwechslung unauffällig.

Issiaka Ouedraogo 0
Blieb blass und konnte den Umschwung für seine Mannschaft nicht herbeiführen.

Dalibor Babic

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.