Der LASK bastelt aktuell an einem durchaus spektakulären Transfer einen ÖFB-Teamstürmers. Die Linzer sollen an Adrian Grbic interessiert sein, der zuletzt bei Vitesse Arnheim... „Stürmer der sofort hilft“ – LASK bastelt an Grbic-Transfer

Der LASK bastelt aktuell an einem durchaus spektakulären Transfer einen ÖFB-Teamstürmers. Die Linzer sollen an Adrian Grbic interessiert sein, der zuletzt bei Vitesse Arnheim floppte und beim französischen Klub Lorient auf dem Abstellgleis steht.

Grbic schloss sich vor zwei Jahren dem FC Lorient an, der neun Millionen Euro an Clermont Foot bezahlte. Für den französischen Erstligisten erzielte Grbic aber nur fünf Tore in 52 Spielen, weshalb er für das letzte Halbjahr an den niederländischen Klub Vitesse Arnheim verliehen wurde.

Bei Vitesse lief aber nichts nach Plan: In 22 Spielen traf der 25-Jährige nur einmal – ausgerechnet in der UEFA Europa Conference League gegen seinen Jugendklub Rapid. Danach blieb der 188cm glück- und torlos. In Österreich spielte der neunfache Teamstürmer auf Profilevel zuvor nur für den Floridsdorfer AC und für den SC Rheindorf Altach.

Bei Lorient läuft Grbic’ Vertrag noch bis 2025, die Franzosen sollen aber gewillt sein, den Angreifer abzugeben. Der LASK wiederum will seine Mannschaft massiv umbauen. Bisher holten die Linzer mit Stojkovic, Ziereis und Celic nur drei Defensivspieler. In der Offensive tat sich bis auf den Abgang von Christoph Monschein noch nichts. Der junge Slowake Adam Griger machte nicht die Entwicklung, die man sich erhoffte, Alexander Schmidt könnte abgegeben oder erneut verliehen werden und selbst seinen einstigen „Goldjungen“ Marko Raguz soll der LASK abzugeben gewillt sein.

Damit würden die Linzer vorerst ohne echten Mittelstürmer dastehen. Diese Lücke könnte Grbic schließen, allerdings müsste sich der Verein hier aufgrund der fälligen Ablöse durchaus weit aus dem Fenster lehnen.

Insider im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum meldeten das LASK-Interesse am Stürmer, die Oberösterreich Nachrichten vermeldeten ebenfalls diese Transferoption.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

cialis kaufen