Der SK Sturm gewann gestern ein turbulentes und spannendes Meisterschaftsspiel gegen die Wiener Austria mit 3:2. Nachdem wir uns die Kommentare der Austria-Anhänger ansahen,... Sturm-Fans: „Das war ein Top-Spiel von Sarkaria“

Der SK Sturm gewann gestern ein turbulentes und spannendes Meisterschaftsspiel gegen die Wiener Austria mit 3:2. Nachdem wir uns die Kommentare der Austria-Anhänger ansahen, wollen wir uns nun den Sturm-Fans widmen. Wie schätzen sie die Leistung der Ilzer-Elf ein? Alle Kommentare stammen aus dem Austrian Soccer Board, Österreichs größtes Fußball-Diskussionsforum.

MrBroesel: „Also für mich war gestern der beste Mann „am Feld“ Ilzer. Es war ein gewagter Schritt von ihm Geyhofer für Wütrich zu bringen. Was jedoch wirklich mutig war, wenn du ein Tor hinten bist einen Stürmer raus zu nehmen und einen Achter zu bringen. In dem Moment als er das machte dachte ich mir schon, na toll jetzt will er den Rückstand verwalten. Ich finde für solche Entscheidungen brauchst du schon Mut, diese könnten nämlich auch schnell nach hinten losgehen. Hätten wir verloren hätten ihm das viele vorgeworfen.“

Jaisinho: „Cupfinale hin oder her: Das gestern war ein immens wichtiger Sieg und drei Punkte. Zwar mit Bauchweh, aber dennoch. Platz 2 absichern muss in der Meisterschaft das primäre Ziel sein. Auch wenn wir gestern zwei Punkte auf Salzburg gutgemacht haben. Ab heute voller Fokus auf das Cupfinale. Wird schwer genug. Aber ich freu mich auf die Wahnsinnskulisse und Stimmung am Sonntag. Endlich mal ein Finale mit würdigem Anhang auf beiden Seiten.“

rmax1: „Wichtiger Sieg wobei Sarkaria bester Spieler am Platz war. Die Schiris inkl. VAR waren eine Frechheit. Finde es sehr gut, dass das Ilzer im Interview danach auch wieder ganz klar angesprochen hat…Otar hat mir zuletzt nicht so gut gefallen. Hoffentlich gibt ihm das Tor jetzt wieder Auftrieb und er kann an seine Leistungen von vor seiner letzten Verletzung anschließen.“

wama: „Zweimal einen Rückstand aufgeholt, letztlich sogar das Spiel gedreht gegen eine Austria, die es uns alles andere als leicht machte, mutig, offensiv gut spielte, defensiv allerdings wieder klar Schwächen offenbarte. Man sollte sich aber in der Nachbetrachtung auch unsere eigene Defensivleistung genauer ansehen, in der speziell Dante, auch Ingolitsch außen doch einige völlig unnötige Unkonzentriertheiten zeigten, auch unser Goalie nicht immer sattelfest wirkte, dafür aber auch einige big safes hatte. Nach vorne ging viel, wie ímmer gegen einen Gegner, der selbst Fußball spielen möchte, nur was da teilweise liegengelassen wurde von Emegha, dem sein Spirit, Selbstvertrauen wieder etwas abhandengekommen scheint, tut natürlich weh. Wennst aber eine Mani hast, der sowas von geil zaubert, ein richtig geiles Frühjahr hinlegt, einen superdynamischen Prass, der sofort nach Einwechslung bei 100% ist, das Spiel unglaublich belebt, einen Hierli, der fast alles abräumt, einen Kiti, der beim Torabschluss eiskalt bleibt, generell ein Teamgefüge hast, das nie aufgibt, immer an sich glaubt und alles reinwirft, gewinnst eben auch diese Spiele. War selten so stolz auf eine Leistung wie gestern, auch weil fast alles gegen uns gepfiffen, entschieden wurde, man sich davon dennoch nicht unterkriegen ließ, immer an seine Chance glaubte, am Ende einfach abgebrühter, konditionsstärker war, das bessere Kollektiv am Platz hatte und die besseren Einzelspieler. War extrem wichtig dieses Spiel zu gewinnen, damit auch das Salzburgspiel vergessen zu machen vor dem anstehenden Cupfinale, weil man so dort mit breiter Brust auftreten kann.“

Manu_Graz: „Am Ende alles in allem verdienter Sieg. Als großer Sarkaria-Fan freut mich der Doppelpack natürlich extrem. Geiler Spieler einfach nur. Enttäuscht war ich vom Austria Anhang. Hatte da nach dem Fanatics-Aus mit einem guten Auftritt gerechnet, aber das war ja nichts. Null Lautstärke, keine geile Choreo und dann auch noch zu singen wieder begonnen obwohl der Kollege ins Krankenhaus ist. Aber gut, der letzte Punkt war wohl so gewünscht/abgesprochen. Hätte mir aber zumindest gleich viele Fans wie von den Bullen erwartet.“

schwoaza_burgenländer: „Sammle jetzt auch mal meine Gedanken zum gestrigen Spiel. Zuallererst mal gute Besserung an den Wiener, der in den Graben gefallen ist! Zum Spiel: Ganz wichtiger Sieg nach durchwachsener Leistung (vor allem erste Halbzeit). Emegha kann die Partie früh in unsere Richtung lenken, hat allerdings aktuell wieder die Seuche am Fuß. Beeindruckend allerdings, dass wir auch ein Spiel, in dem nicht viel funktioniert, innerhalb von zwei Minuten drehen können. Was man wieder einmal gesehen hat: Wie wichtig Sarkaria sein kann, wenn er mit 100-prozentiger Einstellung am Platz steht. Unglaublich, dass man im Winter überlegt hat ihn an einen direkten Konkurrenten abzugeben. Alles in Allem unheimlich wichtige 3 Punkte, um den LASK auf Distanz zu halten.“

Chr1s: „Zuerst einmal alles Gute dem Veilchen! Kurz zum Spiel. Erste Halbzeit extrem schwach gespielt. Trotzdem musst nach kurzer Zeit eigentlich schon wieder komfortabel führen. Emegha heute wieder ein Komplettausfall aber der schießt uns gegen Rapid zum Cuptitel, mark my words. Zweite Halbzeit offensiv verbessert aber defensiv weiterhin anfällig. Speziell Dante war eine Katastrophe. Ingolitsch nicht viel besser. Geyrhofer muss ich aber positiv erwähnen. Der hat nach seiner Einwechslung Wüthrich 1:1 ersetzt. Sarkaria absoluter Man of the match. Zwei Tore gemacht, eines wunderbar eingeleitet. Teixeira mit okayen Ansätzen aber der braucht einfach noch. Nächste Saison wird das schon. Summa summarum verdienter Sieg auch wenn die Austria zwischendurch durchaus das Spiel „killen“ hätte können, wenn sie das 3:1 machen.“

paytv23: „Arges Spiel. Angefangen mit dem verletzten Austria-Fan, bis zum Elfer den nur wenige geben würden. Auf der anderen Seite Fischer mit einem Foul gegen Emegha, wo es Elfer geben hätte müssen. Wichtig, dass man es nach der Niederlage gegen RB im heutigen Spiel zweimal geschafft hat, einen Rückstand aufzuholen und das Spiel zu drehen. Das wird für den Auftritt am Sonntag kein Nachteil sein. Top-Spiel von Sarkaria und Prass. Schade, dass Teixeira nicht sein erstes Tor machen konnte. Sturm Graz!“

lgrad94: „Ranziger Arbeitssieg. Eins hatte die Austria und der Auswärtsblock gemein – sie waren nicht ganz da. Ich wünsche dem Austria Fan schnelle Genesung. Dass die bei der Ansprache des Arztes unbedingt singen mussten, finde ich schwach. Umso besser von unserer Kurve, dass man mit dem verletzten Austria Fan respektvoll umgegangen ist. Von uns kann die Austria einiges lernen. Von gegenseitigem Respekt in der Kurve bis zum Sportlichen. Aber – Emegha zu schwach, bitte Ajeti und Sarkaria im Finale.“

Im Austrian Soccer Board findet ihr weitere Fanmeinungen nach dem 3:2-Sieg des SK Sturm gegen die Wiener Austria.

Stefan Karger

cialis kaufen