Der SK Sturm Graz trifft in der 28. Runde der ADMIRAL Bundesliga auf den FK Austria Wien. Das zweite Bundesligaspiel in Folge gegen die... Sturm-Trainer Ilzer: „Dieses Wochenende wird richtungsweisend“

Der SK Sturm Graz trifft in der 28. Runde der ADMIRAL Bundesliga auf den FK Austria Wien. Das zweite Bundesligaspiel in Folge gegen die Veilchen wird am Sonntag, dem 7. Mai 2023, um 14.30 Uhr in der Generali Arena angepfiffen.

Cheftrainer Christian Ilzer meint: „Wir haben alles aufgesaugt, den Cuptitel und die Feierlichkeiten voll genossen. Dieser Erfolg hat uns als Gruppe noch enger zusammengeschweißt, er gibt uns Kraft und Energie für den absoluten Schlussspurt der Saison. Unser Hunger nach Erfolg ist aber noch nicht gestillt! Auf uns warten fünf Endspiele – in jedem einzelnen davon wollen wir das maximal mögliche geben.“

Ilzer weiter: „Die Austria hat vor eineinhalb Wochen in Graz eine Topleistung gezeigt und uns alles abverlangt. Ohne Frage wird dieses Wochenende richtungsweisend – gegen einen gefährlichen Gegner mit einem sehr guten Trainer heißt es voll fokussiert auf dieses Duell zu sein und unsere beste Leistung auf den Platz zu bringen.“

Ilzer zur Personalsituation: „David Affengruber fehlt uns aufgrund seiner Gelbsperre, Albian Ajeti steht wegen einer Muskelverletzung (Hamstrings) und Sandro Ingolitsch aufgrund einer Verletzung am Wadenbeinköpfchen nicht zur Verfügung, ansonsten können wir aus dem Vollen schöpfen.“

Linksverteidiger David Schnegg sagt: „Die Feierlichkeiten waren natürlich großartig, aber ab Mittwoch hat man vollen Zug in der Mannschaft gespürt, der Fokus war wieder voll auf Sonntag und das Spiel gegen die Wiener Austria gerichtet. Wir wissen, dass noch wichtige Wochen in der Meisterschaft vor uns liegen und sind dementsprechend voll fit und motiviert. Wir werden uns am Sonntag auf unsere Tugenden besinnen und versuchen, unser Spiel und unseren Plan auf den Platz zu bringen, dann bin ich davon überzeugt, dass wir auch in Wien gewinnen können.“

abseits.at Redaktion

cialis kaufen