Die neue Bundesligasaison wird mit einem Auswärtsspiel des Meisters beim SK Sturm eröffnet. Die Grazer treten dabei ebenso mit einem neuen Trainer auf wie... tipp3 Bundesliga Vorschau, 1.Runde: SK Sturm Graz – Red Bull Salzburg

Die neue Bundesligasaison wird mit einem Auswärtsspiel des Meisters beim SK Sturm eröffnet. Die Grazer treten dabei ebenso mit einem neuen Trainer auf wie Red Bull Salzburg. In der vergangenen Saison konnte der spätere Meister keines der vier Spiele gegen den SK Sturm gewinnen, verlor einmal und spielte dreimal Unentschieden.

SK Sturm Graz – Red Bull Salzburg

Samstag, 16:00 Uhr | UPC-Arena | Schiedsrichter Drachta

SK Sturm Graz: Während sich beim SK Sturm im Mittelfeld nichts ändern wird, wurden die Verteidigung und der Angriff verändert. In der Innenverteidigung dürfen Michael Madl (zuletzt SC Wiener Neustadt) und die montenegrinische Neuerwerbung Nikola Vujadinovic erwartet werden. Für Vujadinovic ist Sturm Graz der achte Klub innerhalb von acht Saisonen – er gilt zwar als schneller, robuster Innenverteidiger, allerdings auch Problemboy. Im Angriff ruhen die jüngsten Hoffnungen der Blackies auf Richard Sukuta-Pasu, der vom 1.FC Kaiserslautern zum Meister von 2010/11 wechselte. Der ehemalige deutsche U21-Teamspieler gilt zwar als verhältnismäßig „großer Name“ in der heimischen Liga, allerdings könnte sein Torkonto der letzten Jahre fetter sein. Sturms neuer Trainer Peter Hyballa wird wohl weiterhin das 4-4-2 praktizieren, das auch Franco Foda spielen ließ. Das 4-1-4-1-System von Thomas Kristl dürfte wieder der Vergangenheit angehören.

Verletzt: Kainz, Hölzl, Hütter

Fraglich: Weber

 

Red Bull Salzburg: Die Verletzung von Dusan Svento, die sich der Slowake beim peinlichen 0:1 in Dudelange zuzog, schmerzt die Roten Bullen und ihren neuen Trainer Roger Schmidt. Das offensive Mittelfeld im 4-2-3-1-System wird daher leicht umgestellt werden. Keiner der verhältnismäßig wenig neuen Spieler ist für die erste Liga-Startelf von Red Bull Salzburg eingeplant. Salzburg ist für Sturm Graz bereits jetzt ein gefährlicher, weil angeschlagener Gegner. Dem glanzlosen Sieg über den Wiener Sportklub folgte eine 0:1-Niederlage in Luxemburg, wonach Trainer und Fans eine Reaktion des amtierenden Meisters erwarten.

Verletzt: Savic, Svento

 

Letztes Spiel:

WSG Wattens – SK Sturm Graz 0:1 (Säumel)

F91 Dudelange – Red Bull Salzburg 1:0

 

Wettquoten tipp3:

1: 2,80 – X: 3,20 – 2: 2,30 – jetzt wetten!

 

Mögliche Aufstellungen:

 

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.