Im Fernduell um den Europacupplatz rittern heute die Admira und die Wiener Austria um Punkte. Die Admira könnte den Europacupplatz im Aufstiegsjahr theoretisch schon...

Im Fernduell um den Europacupplatz rittern heute die Admira und die Wiener Austria um Punkte. Die Admira könnte den Europacupplatz im Aufstiegsjahr theoretisch schon fixieren, für den FK Austria Wien zählen in den letzten beiden Runden nur zwei Siege, andernfalls ist die Europacupsaison 2012/13 wohl dahin.

FK Austria Wien – SV Mattersburg

Sonntag, 16:00 Uhr | Generali-Arena | Schiedsrichter Einwaller

FK Austria Wien: Das Spiel gegen den SC Wiener Neustadt war für die Veilchen ein kleiner Schritt nach vorne, aber wenn heute gegen Mattersburg kein „Dreier“ folgt, könnte es für die Mission Europacup bereits zu spät sein. Vastic wird gegen Mattersburg entweder ein eher defensives 4-1-4-1 oder ein typisch sicheres 4-2-3-1 aufbieten. Roland Linz wird dabei als Solospitze fungieren. Die Mattersburger stellen dem einmal mehr ein 4-4-2-System mit Naumoski als Freigeist hinter Patrick Bürger entgegen und wie so oft in Spielen gegen Mattersburg wird es darauf ankommen, wer die Zweikämpfe im Mittelfeld gewinnen wird. Die Austria ist vor Mattersburg jedenfalls gewarnt, holte in der laufenden Saison erst vier Punkte gegen die Burgenländer.

Mögliche Aufstellungen

 

Letzte direkte Duelle

SV Mattersburg – FK Austria Wien 2:4 (Seidl, Bürger bzw. Barazite, A.Grünwald 2, Tadic)

FK Austria Wien – SV Mattersburg 0:0

SV Mattersburg – FK Austria Wien 2:0 (Naumoski, Mörz)

 

Letztes Spiel

FK Austria Wien – SC Wiener Neustadt 3:1 (Liendl, Linz, Stankovic)

SV Mattersburg – SK Rapid Wien 0:1

 

Verletzt: Kienast, A.Grünwald, P.Grünwald (FK Austria Wien) bzw. Pöllhuber, Steiner, Doleschal, Domoraud (SV Mattersburg)

Fraglich: Borenitsch, Rath (SV Mattersburg)

Gesperrt: Leovac (FK Austria Wien)

Gelbgefährdet: Margreitter, Ortlechner, A.Grünwald (FK Austria Wien) bzw. Malic, Steiner, Farkas, Parlov (SV Mattersburg)

 

Nächstes Spiel

SK Sturm Graz – FK Austria Wien

SV Mattersburg – Kapfenberger SV 1919

 

Wettquoten tipp3

1: 1,35 – X: 3,90 – 2: 5,80; jetzt wetten!

 

 

FC Trenkwalder Admira – SV Ried

Sonntag, 16:00 Uhr | Trenkwalder-Arena, Südstadt | Schiedsrichter Krassnitzer

FC Trenkwalder Admira: Das zuletzt erfolgreiche 4-4-2-System wird nicht verworfen und so erwartet die SV Ried eine äußerst ambitionierte Truppe, die, wie Legionär Issiaka Ouedraogo zuletzt im Sky-Interview klarstellte, unbedingt in den Europacup will. Mit einem 3:0-Auswärtssieg beim Meister im Rücken spielt sich’s ohnehin fast von alleine. Noch dazu kommt mit der SV Ried ein Gegner, der personell angeschlagen ist (unter anderem fehlt Abwehrchef Reifeltshammer gelbgesperrt) und eigentlich bereits auf dem Präsentierteller liegt. Dennoch muss die Kühbauer-Elf, in der weiterhin vor allem Sabitzer, Jezek und Ouedraogo in bestechender Form sind, achtsam sein, zumal sich die Rieder in ihrem 3-3-3-1-System gerade in Auswärtsspielen, in denen sie tief stehen und auf Aktionen des Gegners warten können, von der Masse abheben und „anders zu spielen“ sind. Ein Sieg im heutigen Duell wäre allerdings schon die halbe Miete für einen Europacupplatz!

Mögliche Aufstellungen

 

Letzte direkte Duelle

SV Ried – FC Trenkwalder Admira 1:1 (Zulj bzw. Schwab)

FC Trenkwalder Admira – SV Ried 1:1 (Hosiner bzw. Reifeltshammer)

SV Ried – FC Trenkwalder Admira 2:1 (Nacho Casanova, Beichler bzw. Toth)

 

Letztes Spiel

SK Sturm Graz – FC Trenkwalder Admira 0:3 (Sabitzer, Standfest Eigentor, Hosiner)

SV Ried – FC Wacker Innsbruck 1:1 (Zulj)

 

Verletzt: Palla, Dibon, Ebner, Schwab, Emin Sulimani (FC Trenkwalder Admira) bzw. Basala-Mazana, Karner, Carril, Hammerer (SV Ried)

Fraglich: Rotpuller, Nacho (SV Ried)

Gesperrt: Reifeltshammer (SV Ried)

Gelbgefährdet: Plassnegger, Toth, Ouedraogo, B.Sulimani, Schwab, Palla, Hosiner, Auer (FC Trenkwalder Admira) bzw. Riegler, Ziegl, Lexa (SV Ried)

 

Nächstes Spiel

Red Bull Salzburg – FC Trenkwalder Admira

SV Ried – SC Wiener Neustadt

 

Wettquoten tipp3

1: 1,65 – X: 3,30 – 2: 3,80; jetzt wetten!

 

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.