Einmal mehr ist Rapids Hoffnungsträger fürs defensive Mittelfeld, Ivan Mocinic, verletzt. Eine Bänderdehnung zwingt ihn zum Zusehen und Trainer Didi Kühbauer schickte ihn zur... Trotz neuer Verletzung: Rapid-Fans bei Mocinic optimistisch

Einmal mehr ist Rapids Hoffnungsträger fürs defensive Mittelfeld, Ivan Mocinic, verletzt. Eine Bänderdehnung zwingt ihn zum Zusehen und Trainer Didi Kühbauer schickte ihn zur Erholung und Reha in seine kroatische Heimat. Die Rapid-Fans im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum empfinden nicht erst seit gestern großes Mitleid für den talentierten Mittelfeldspieler, der mit einem Knorpelschaden bereits seit fast zwei Jahren außer Gefecht ist. Die neueste Verletzungsmeldung zum 25-Jährigen stimmt die Rapid-Fans aber fast schon „positiv“.

Silva: „Natürlich ist die Verletzung ärgerlich, vor allem bei einem Spieler, der eh schon ewig ausgefallen ist, aber die wichtigste Info darin ist, dass das nichts mit dem Knorpelschaden zu tun hat, mit dem er lange gekämpft hat, sondern „nur“ eine leichte Bänderverletzung.“

Doena: „Für Mocinic ist es zwar saublöd wieder, aber wenn es eine „neue“ Verletzung ist dann ist das zwar frustrierend für ihn, aber ändert wenig an seinen zukünftigen Comeback-Plänen.“

Elwood: „Sehr kluge Entscheidung des Trainers! Heuer wird’s wohl nix mehr werden, aber die Hoffnung lebt, dass wir Moci im Frühjahr wieder auflaufen sehen werden.“

derfalke35: „Finde es positiv, dass es nicht den Knorpelschaden betrifft, denke das war die wichtigste Erkenntnis, finde es auch eine gute Entscheidung, dass ihn Kühbauer die Verletzung in Kroatien auskurieren lässt, hoffe er kann dann die Vorbereitung im Winter mitmachen und im Frühjahr unserer Mannschaft helfen.“

Drifter: „Ich kapier erst jetzt, dass Mocinic im Kader von Wolfsberg gestanden wäre. Neben Schobesberger. Aber immerhin sind 2 der 3 Invaliden (Dibon) schon aktiv und selbst Mocinic ist kein Fall fürs Invalidenamt. Ehrlich gesagt: das freut mich außerordentlich. Und wenn er dann mal im Frühjahr eingewechselt wird (hoffentlich daheim und nicht wie bei Schobesberger in der Fremde), wird sich das Stadion hoffentlich geschlossen erheben und einfach nur applaudieren.“

ImmerWiederRapidWien: „Für mich positiv, dass es nichts mit seiner alten Verletzung zu tun hat, bleibt nur zu hoffen, dass ihn das psychisch nicht fertigmacht.“

Auch zur frühzeitigen Abreise von Andrei Ivan vom rumänischen Nationalteam gibt es News. Hierzu meldete sich Rapids Pressesprecher Peter Klinglmüller im Austrian Soccer Board zu Wort, um den Hergang klarzustellen: „Andrei wurde letzten Sonntag in Wien noch per Ultraschall untersucht (MRT an diesem Tag nur für echte Notfälle verfügbar), die Ärzte vom rumänischen Nationalteam und unsere einigten sich, dass er nach Bukarest reisen soll und dort bei einem MRT alles Weitere abgeklärt wird. Wie erwartet keine schwere Verletzung, aber ein paar Tage Pause notwendig und kein Einsatz im Nationalteam möglich, daher kam Andrei retour nach Wien!

Sichere dir jetzt deinen zeitlosen SK Rapid Legendenkalender mit 13 tollen Wasserfarbenzeichnungen von abseits.at!

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen